Die TSG-Frauen starteten mit einem Sieg in die Champions League. Foto: Uwe Anspach/dpa Foto: dpa

Die Fußballerinnen der TSG 1899 Hoffenheim sind mit einem lockeren Auftaktsieg in die neue Saison der Champions League gestartet. Der Bundesligist setzte sich zum Auftakt der Gruppenphase mit 5:0 (1:0) gegen den dänischen Meister HB Köge durch.

Sinsheim - Die Fußballerinnen der TSG 1899 Hoffenheim sind mit einem lockeren Auftaktsieg in die neue Saison der Champions League gestartet. Der Bundesligist setzte sich zum Auftakt der Gruppenphase mit 5:0 (1:0) gegen den dänischen Meister HB Köge durch.

Katharina Naschenweng (18. Minute), Nicole Billa (47.), Luana Bühler (61.) und Tine Lea De Caigny (63./90.+3) erzielten die TSG-Treffer in Sinsheim vor den Augen von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Ihr zweites Gruppenspiel in der Königsklasse bestreitet die Mannschaft von Trainer Gabor Gallai am 14. Oktober beim englischen Club Arsenal WFC.

Die Fußballerinnen des FC Bayern München sind mit einem Unentschieden in die Gruppenphase der Champions League gestartet. Die Münchnerinnen kamen bei Benfica Lissabon nicht über ein torloses Remis hinaus. Linda Dallmann (13. Minute), Maximiliane Rall (37.) und Lea Schüller (85.) hatten die Führung für den überlegenen deutschen Meister jeweils verpasst. Ein Tor von Münchens Saki Kumagai (78.) wurde in der Schlussphase zurückgepfiffen, nachdem der Ball ihren Arm touchiert hatte.

Das Team von Trainer Jens Scheuer, das in der vergangenen Saison im Halbfinale am FC Chelsea gescheitert war, bestreitet sein zweites Gruppenspiel in der Königsklasse am 14. Oktober gegen den schwedischen Club BK Häcken. Anschließend wartet in der Gruppe D Rekordsieger Olympique Lyon (sieben Titel).

© dpa-infocom, dpa:211005-99-493139/3