Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball "Klassiker" kommen im Dreierpack

Von
Ob Albstadts Nullsiebener beim eigenen Turnier erneut den Cup holen? Foto: Kara

Voll auf ihre Kosten kommen die Fans des Hallenfußballs in den Tagen vom 17. bis zum 19. Januar. Denn Mit dem Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt, dem Frauenfußball-Turnier des TSV Geislingen um den Kleider-Müller-Cup und dem Halleneyachpokal, den in diesem Jahr der SV Rot-Weiß Haigerloch ausrichtet, stehen drei echte Klassiker auf dem Programm.

Turniere in Albstadt, Geislingen und Haigerloch

Das große Hallenfußball-Wochenende beginnt am Freitagabend mit den ersten Vorrundenbegegnungen des traditionsreichsten Hallenturniers, dem Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt. Bereits zum 35. Mal geht es in der Zollern-Alb-Halle um den Sieg. Dabei treten an den drei Tagen 32 Mannschaften aus Nah und Fern in den Wettbewerb, wobei das Turnier zweifelsohne seinen Reiz in den zahlreichen Lokalkämpfen hat. Teams von der Kreisliga B bis zur Bezirksliga spielen am Freitag und Samstag in der Vorrunde zwölf Teilnehmer an der Zwischenrunde mit vier Dreier-Gruppen aus. Die Top-Zwei der Zwischenrunden-Gruppe erreichen nicht nur das Viertelfinale im Rennen um den Sieg beim Vorturnier sondern qualifizieren sich automatisch für die Hauptrunde am Sonntag, in der die acht gesetzten Mannschaften ins Geschehen eingreifen. Dann sind der gastgebende Landesligist und Titelverteidiger FC 07 Albstadt mit zwei Mannschaften sowie die anderen Landesligisten TSG Balingen U23, SV Zimmern, TSV Weilimdorf und SC 04 Tuttlingen sowie die beiden Bezirksliga-Topmannschaften SV Rangendingen und FV Rot-Weiß Ebingen mit von der Partie.

Das Frauen-Hallenfußballturnier des TSV Geislingen findet am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Januar, zum 19. Mal statt. Wieder ist es der TSV-Fußballabteilungsleiterin und Turniermacherin Ulrike Goth gelungen, ein klasse Teilnehmerfeld in die Schloßparkhalle zu locken. Neben dem Regionalligisten SV Alberweiler sind mit den beiden Teams des Titelverteidigers VfL Sindelfingen Ladies, dem SV Hegnach, dem FV Niefern und Seriensieger TV Derendingen gleich fünf Oberligisten am Start. Aus dem Bezirk Zollern hat Landesligist TSV Frommern, der auch mit seinen U17-Oberliga-Mädels antritt, gute Aussichten, weit zu kommen. Gute Platzierungen erhoffen sich Bezirksligist und Gastgeber TSV Geislingen und dessen Klassenkonkurrent FV Rot-Weiß Ebingen. Die Vorrunde mit vier Gruppen beginnt für die Teams am Samstag um 12 Uhr und wird am Sonntag um 9.30 Uhr fortgesetzt. Acht Mannschaften qualifizieren sich für die Zwischenrunde (ab 12.30 Uhr).

In der Witthauhalle in Haigerloch kämpfen am Sonntag, 19. Januar, zehn Mannschaften um den Halleneyachpokal. In zwei Gruppen ermitteln sie ab 10.30 Uhr ihre Halbfinalisten. An den Start gehen der SV Gruol, die SG Weildorf/Bittelbronn, die SGM Rangendingen II/Stetten II, die SGM Haigerloch/Trillfingen II, der SV Grün-Weiß Stetten, der SV Heiligenzimmern, der TSV Trillfingen, die SGM Weildorf/Bittelbronn II und die A-Junioren vom SV Gruol.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.