Auch gegen den FC Singen würden die Villinger Spieler gerne jubeln. Foto: Eich

Landesliga: Villinger Reserve erwartet den zweitplatzierten FC Singen.

FC 08 Villingen II – FC Singen 04 (Sonntag, 14.30 Uhr). Wenn der Vierte den Zweiten im Friedengrund erwartet, kann man sicherlich von einem Spitzenspiel der Liga reden. So auch im Falle des FC 08 Villingen II (39 Punkte).

08-Trainer Jörg Klausmann spricht deshalb auch von einer interessanten Match gegen die Hegauer (46): "Wir machen aber keinen Druck auf unser Team. Denn in dieser Partie müssen wir nicht, sondern können punkten. Spielen wir wie zuletzt beim 5:0 bei F.A.L., dann ist es auf dem nicht gerade beliebten Kunstrasen schwierig, gegen uns etwas Zählbares zu holen. Singen hat jedenfalls lesen können, wie wir zuletzt aufgetreten sind."

Die Nullachter freuen sich auf das Spitzenspiel. "Für uns kommt das Spiel sicherlich zum richtigen Zeitpunkt. Wir können auf eine erneut starke Bank bauen. Und so können auch die Spieler aus der zweiten Reihen wieder ins Spiel einwirken. Die Jungs sind auf alle Fälle heißt auf die Partie", weiß Klausmann, der bei dieser Aufgabe bis auf eine Änderung (Fabian Jakob stößt wieder zum Kader, Marcel Jerhof wird dagegen fehlen) auf die zuletzt erfolgreiche Mannschaft bauen kann.