Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Joshua Bock gelingt Traumtor aus gut 40 Metern

Von
VfL-Schlussmann Lars Großmann hat großen Anteil daran, dass seine Mannschaft an der Tabellenspitze steht. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

TSG Hofherrnweiler/Unterrombach – VfL Nagold 1:4 (1:2). Mit dem zehnten Saisonsieg in Folge haben die U19-Fußballer ihrer Spitzenposition in der Verbandsstaffel Nord verteidigt.

die Nagolder waren irgendwie noch gar nicht richtig auf dem Platz, da hatten sie sich nach 32 Sekunden bereits das 0:1 einfangen. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau der Nagolder hatten die Platzherren schnell geschaltet. Jannik Schmidt nutzte die Chance zum Führungstreffer.

Doch die Nagolder ließen sich von dem frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen, bekam schnell das Spiel unter Kontrolle, hatte wesentlich mehr Ballbesitz und zeigte die reifere Spielanlage. Einen Treffer hatte Walter Vegelin auf dem Schlappen, doch in einer 1:1-Situation behielt der Torhüter der SG Hofherrnweiler, Jannik Rössler, die Oberhand.

So dauerte es bis zur 28. Minute, ehe der überfällige Ausgleich fiel. Nach einer Freistoßflanke von Kujtim Berisha war Walter Vegelin per Kopf zur Stelle. Dieser Treffer verlieh den Nagoldern Flügel, und sie kamen noch vor der Pause zum 2:1 (44.). Joshua Bock hatte bemerkt, dass Rössler viel zu weit vor seinem Kasten stand und hämmerte das Spielgerät aus gut 40 Metern in die Maschen.

Auch im zweiten Durchgang hatten die Nagolder etwas mehr vom Spiel und kam zu weiteren guten Möglichkeiten. Ein Kopfball von Walter Vegelin ging knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei, ein weiterer Kopfball von Bock landete in den Armen von Rössler und die einschussbereiten Berisha und Wolfer wurden im allerletzten Moment noch abgeblockt.

So blieb die Begegnung bis kurz vor Schluss der regulären Spielzeit offen. Mit dem Treffer zum 3:1 (89.) von Chris Wolfer auf Zuspiel von Timo Franke war die Begegnung dann entschieden.

In der Nachspielzeit durfte sich auch noch der Nagolder Torhüter Lars Großmann als Vorbereiter in die Scorerliste eintragen. Sein präziser Abschlag wurde vom erst sechs Minuten zuvor eingewechselten Ahmad Allaham zum 4:1 (90.+4) verwertet. Tore: 1:0 (1.) Jannik Schmidt; 1:1 (28.) Walter Vegelin; 1:2 (44.) Joshua Bock; 1:3 (89.) Chris Wolfer; 1:4 (90.+4) Ahmad Allaham VfL Nagold: Lars Großmann, Stephan Sautter, Joshua Bock (75. Semin Opardija), Jonathan Stockinger, Philipp Schäuble (80. Timo Franke), Chris Wolfer, Kujtim Berisha (84. Ahmad Allaham), Elias Bürkle, Walter Vegelin, Konrad Sautter (90. Fabian Sternad), Heinrich Vegelin.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading