Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball In Nöttingen winkt Tabellenführung für Villinger

Von
Marcel Bender steht am Mittwoch an der Stelle von Andrea Hoxha zwischen den Pfosten. (Archivfoto) Foto: Marc Eich

FC Nöttingen – FC 08 Villingen (Mittwoch, 19 Uhr). Der FC 08 Villingen startet am Mittwoch seinen zweiten Versuch, um die am Freitag vergangener Woche aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallene Partie beim FC Nöttingen auszutragen.

Die restlichen Begegnungen in der Oberliga am vergangenen Wochenende hatten wieder einige faustdicke Überraschungen parat. Die Nullachter rutschten eins runter auf Platz drei. Der Rückstand zum neuen Tabellenführer FV Ravensburg beträgt für die Vilinger aber lediglich einen Zähler. Die Oberschwaben profitierten von der überraschenden Heimniederlage des bisherigen Ersten 1. Göppinger SV gegen den Freiburger FC (0:2). Die Hohenstaufer sind jetzt Zweiter.

Villinger könnten zweiten Platz zurückerobern

Sollten die Villinger in Nöttingen zumindest einen Zähler holen, könnten sie an Göppingen vorbeiziehen und den zweiten Platz zurückerobern. Bei einem Sieg würden sie erstmals in dieser Saison Rang eins belegen. "Wir versuchen wieder, ein gutes Spiel zu machen und wollen natürlich alles probieren, um Tabellenführer zu werden. Das wäre aber lediglich eine Momentaufnahme", erklärt Coach Jago Maric. Er sieht die Nöttinger, die sich auf den 14. Platz verschlechterten, mehr unter Druck als sein Team. "Wenn sie verlieren, müssen sie sich zunächst einmal in der Tabelle nach unten orientieren. Nöttingen wird für uns ein starker Gegner sein", betont Maric.

Das Team von Coach Michael Wittwer ist bislang in dieser Saison die beste Auswärtsmannschaft, aber das zweitschlechteste Heimteam. Kein Wunder hat der FCN-Trainer bereits im Vorfeld der für Freitag vorgesehenen Partie deutlich gemacht, dass gegen Villingen endlich der erste Heimsieg herausspringen soll. Der KSC-Ex-Profi hält den FC 08 für ein spielstarkes und eingespieltes Team, das sich gut verstärkt habe. "Sie gehen in den Zweikämpfen von Beginn an beherzt zur Sache", so der Ex-Profi.

Personell hat sich bei den Nullachtern im Vergleich zum eigentlichen Termin am Freitag kaum etwas verändert. Nicht dabei ist Andrea Hoxha. Der Keeper befindet sich in dieser Woche bei der albanischen U21-Auswahl, die in seinem Heimatland ein EM-Qualifikationsspiel gegen England bestreitet. An Hoxhas Stelle steht Marcel Bender zwischen den Pfosten. Er entpuppte sich bei seinen bisherigen Einsätzen als gleichwertiger Ersatz. Ebenso fehlt der wiedergenesene Keven Feger aus beruflichen Gründen.

Ergebnisse vom 19. Spieltag

FC Nöttingen 1957 - VfB Stuttgart IIabges.
SF Dorfmerkingen - Neckarsulmer SU1:1
SGV Freiberg - SV Linx1:2
SV Sandhausen II - FSV 08 Bissingen0:4
TSV Ilshofen - FC Rielasingen-Arlen2:0
SV Oberachern - SSV Reutlingen2:1
FC 08 Villingen - Göppinger SV0:2
1. CfR Pforzheim - Freib. FC2:1
Stuttgarter Kickers - FV Ravensburg3:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Stuttgarter Kickers19  41:21 20  35
2. Göppinger SV19  34:19 15  35
3. VfB Stuttgart II18  51:23 28  34
4. SV Oberachern19  36:29 7  31
5. FV Ravensburg19  35:30 5  31
6. FSV 08 Bissingen19  40:36 4  30
7. FC 08 Villingen19  25:23 2  30
8. FC Nöttingen 195718  32:30 2  27
9. Freib. FC19  25:24 1  27
10. 1. CfR Pforzheim19  22:16 6  25
11. SSV Reutlingen19  30:29 1  25
12. SF Dorfmerkingen19  29:33 -4  24
13. SV Linx19  32:43 -11  23
14. SGV Freiberg19  29:51 -22  22
15. FC Rielasingen-Arlen19  28:41 -13  21
16. Neckarsulmer SU19  17:26 -9  20
17. TSV Ilshofen19  29:37 -8  19
18. SV Sandhausen II19  17:41 -24  9
Artikel bewerten
4
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.