Verbandsehrung mit Markus Kieckbusch (von links), Andreas Linder, Lukas Tramnitz, K. Schwenk, Nicole Blechschmidt, Marcel Hauser, C. Tramnitz, R. Günter, Sandra Kopp, Volker Kopp und Monika Alt Foto: Moser

Der FV Locherhof blickt auf ein ereignisreiches Jahr mit Meisterschaften, Spannung, aber auch Niederlagen zurück. Neben zahlreichen Ehrungen für langjährige Mitglieder war die Suche nach engagierten Betreuern für die Jugendarbeit Thema im Verein.

Vorstand Christoph Tramnitz blickte in seinem Bericht zur Hauptversammlung auf das Jahr zurück, das sportlich mit Höhepunkten (Meisterschaft und Pokalsieg der Damen I), Spannung (Herren II halten in der Relegation die Klasse) und Rückschlägen (Damen II mussten vom Spielbetrieb abgemeldet werden) alles zu bieten hatte.

Um auch weiterhin gute Bedingungen für den Spielbetrieb zu garantieren, standen und stehen in nächster Zeit Investitionen ins Sportheim an. Dies schlägt den Bogen zum Kassenbericht von Thomas Diegner, der zwar Entspannung in der Einnahmenseite nach der Pandemie aufzeigt, aber eben auch deutlich höhere Belastung im Wareneinkauf für den Sportheimbetrieb.

Jubiläum mit Elfmeter

Daher müsse auch das Sportheim moderat die Preise anheben. In der Jugendarbeit werden weiterhin sowohl motivierte Spieler als auch Betreuer gesucht, so Jugendleiter Lukas Tramnitz.

Erwähnenswert ist, dass das Jugendturnier TEUFEN-CUP dieses Jahr 25-jähriges Bestehen feiert, was unter anderem auch mit einem Elfmeter-Turnier, veranstaltet von den Aktiven Herren gefeiert wird.

Verdienste für den Sport

In der Vorstandschaft, die einstimmig von der Versammlung entlastet wurde und deren Neuwahl von Bürgermeister Franz Moser vorgenommen wurde, ergab sich nur eine Änderung im Bereich Leitung Aktive Damen. Lena Steinwandel wurde Nachfolgerin von Jasmin Hug.

Schließlich nahmen Markus Kiekbusch und Monika Alt vom Fußballbezirk die Verbands-Ehrungen von wfv und WLSB vor. Hierbei konnten zahlreiche Mitglieder für ihre Verdienste um den Sport sowie den Verein geehrt werden.

Ein Vierteljahrhundert Engagement

Sie sind teilweise bis heute noch als aktive Spieler oder im Ehrenamt im Verein tätig. Volker Kopp durfte sogar zwei Ehrungen entgegen nehmen. Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden 13 Mitglieder geehrt.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Volker Kopp, Andreas Linder, Marius Löffler, Gerd Tramnitz, Rotraud Tramnitz, Christoph Tramnitz sowie Michael Haas, Margit Krawczak und Heinz Schmieder geehrt.

Gute Seelen des Vereins

Außerdem wurde Bernd Emminger für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt, Karl-Heinz Leutner für 50 Jahre, Gottfried Rapp für 60 Jahre und Günter Rapp für 70 Jahre ausgezeichnet.

Zum Abschluss wurde Christa und Herbert Rapp noch eine besondere Ehrung zu teil. Sie waren jahrelang die guten Seelen im Verein, sei es als aktiver Spieler, beim Sportheimbau, in der Küche oder in der Bewirtung.

Ihrem Antrag auf „Vereinsruhestand“ wurde feierlich, mit einem Schmunzeln und langem Applaus stattgegeben.

Kurz-Infos zum Verein: FV Locherhof, Vorsitzender Christoph Tramnitz, ca. 200 Mitglieder, fv-locherhof.de