Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball In der Auswärtstabelle auf dem starken dritten Rang / Kapitän ist der "Dauerbrenner" / Drei fehlen lange

Von
Hatte die meisten Einsatzminuten: 08-Kapitän Dragan Ovuka. Foto: Schwarzwälder Bote

  Effizienz

Der FC 08 Villingen entpuppte sich bei den bisher ausgetragenen Spielen als absolut effizient. Aus 12 Partien holten die Nullachter mit nur 10 geschossenen Toren gleich 17 Punkte. Das bedeutet momentan bei einem Torverhältnis von 10:9 Treffern den 10. Tabellenplatz. Es wurden vier Spiele gewonnen, fünf Mal unentschieden gespielt und nur eine Begegnung wurde verloren. Gemeinsam mit dem SV Oberachern, der allerdings eine Partie weniger ausgetragen hat, erzielten die Villinger die wenigsten Treffer der Liga.

  Auswärts und Daheim Als besonders stark erwiesen sich die Nullachter bisher auf fremden Plätzen. Da wurden aus sechs Spielen immerhin 11 Punkte geholt. Mit dieser Bilanz belegt das Team von Coach Marcel Yahyaijan in der Auswärtstabelle hinter Spitzenreiter SGV Freiberg, den Stuttgarter Kickers und dem 1. Göppinger SV (punktgleich/besseres Torverhältnis) den dritten Platz. Allerdings kassierten die Nullachter gemeinsam mit den Freibergern auswärts die wenigsten Gegentreffer (3). Nicht ganz so gut sieht es in der heimischen MS Technologie-Arena aus. Da reichte es in sechs Spielen nur zu sechs Zählern (5:6 Tore). Das bedeutet in der Heimtabelle den 16. Platz.

  Torschützen

Die Liste der 08-Torschützen ist nicht besonders lang. Jeweils vier Mal haben Kamran Yahyaijan und Volkan Bak getroffen. Je einen Treffer erzielten Damian Kaminski und Mauro Chiurazzi.

  Einsatzkönige

Bei allen 12 Spielen dabei waren Kapitän Dragan Ovuka (1034 Einsatzminuten), Kamran Yahyaijan (902) und Volkan Bak (764). Bei je 11 Partien mitgewirkt haben Leo Benz (987), Stjepan Geng (894), Keven Feger (813) und Damian Kaminski (598). Auf jeweils zehn Einsätze kommen Andrea Hoxha (900), J annik Beha (856) und Nico Tadic (644). Bei acht Partien dabei waren Thomas Kunz (656) und Patrick Peters (648). Es folgen Leon Albrecht (7/367), Harry Föll (7/199) und Fabio Chiurazzi (7/159). Sein Bruder Mauro Chiurazzi war bei 6 Spielen 432 Minuten auf dem Platz. Jeweils in vier Partien mitgewirkt haben Timo Wagner (341) und der bereits wieder abgewanderte Konstantin Schiler (78). Bei drei Spielen stand der spät verpflichtete Nedzad Plavci (270) auf dem Platz. Zwei Einsätze zu verzeichnen haben Keeper Marcel Bender (180), der verletzte Tim Zölle (65), Lars Czerwonka (17) und Jovan Djermanovic (15). Jeweils ein Mal dabei waren: Julian Hodek (36), Manuel Passarella (12), Alexander German (10) und Shuto Nakamura (3). Insgesamt wurden 27 Spieler eingesetzt.

  Senkrechtstarter Mit starken Leistungen in den Vorbereitungsspielen empfahl sich der junge Leon Albrecht aus der U19 für die erste Garnitur. Der Offensivakteur schnupperte in gleich sieben Begegnungen Oberligaluft.

  Pechvögel

Erneut blieben Villinger Spieler in dieser Runde nicht von schweren Verletzungen verschont. Bereits in der Vorbereitung erwischte es Daniele Bruno. Später kamen Harry Föll und Tim Zölle jeweils mit schweren Knieverletzungen dazu.

  Transfercoup Es war eine echte Überraschung, als der FC 08 Anfang Oktober die Rückkehr seines früheren Torjägers Nedzad Plavci bekannt gab.

  Pokalhoffnungen Im SBFV-Pokal hat der FC 08 Villingen das Viertelfinale erreicht, das für Mittwoch, 31. März angesetzt ist. In der MS Technologie-Arena ist dann Ligakonkurrent 1. FC Rielasingen-Arlen der Gegner.

Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.