Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Neustadt harter Prüfstein für FC 08 II

Von
Die Villinger, hier mit Stefano Campiscioano (rechts), stehen vor ener knackigen Heimaufgabe gegen die derzeit formstarken Neustädter. Foto: Roland Sigwart

FC 08 Villingen II – FC Neustadt (Samstag, 17.30 Uhr). Mit seinen drei Siegen in Folge festigte der FC 08 den zweiten Platz. Doch nun wartet auf die Villinger eine wohl schwere Aufgabe gegen Neustadt.

Am Samstag kommt nun ein Gegner aus dem Hochschwarzwald nach Villingen, der aus den vergangenen drei Spielen mit sieben Zählern ungeschlagen blieb und sich mit 29 Punkten auf Platz acht vorarbeitete.

"Beim FC Neustadt war die Qualität im Team stets vorhanden. Sie haben ja auch einige verbandsligaerfahrene Spieler in ihrem Kader", betont 08-Coach Marcel Yahyaijan. Der Trainer geht davon aus, dass sich der FC Neustadt weiter steigert und sich auch im Tabellen-Mittelfeld stabilisiert.

Marcel Yahayaijan erwartet jedenfalls von der kommenden Partie viel. "Das wird eine ganz interessante Geschichte werden. Mit unserem 5:1-Sieg im Hinspiel sind die Voraussetzungen überhaupt nicht mehr zu vergleichen."

Der FC 08 zeigte aber bisher in diesem Frühjahr, wie sehr mit ihm in der Spitzengruppe der Landesliga zu rechnen ist. "Da wir keine Verletzungsprobleme in unserem Kader haben, können wir personell wie bisher weiterspielen. Das ist natürlich für mich als Trainer eine feine Sache", so Marcel Yahyaijan.

Eine Entscheidung, ob er als Coach bei der U23 weiterarbeitet, ist noch nicht gefallen. "Es müssen noch einige Dinge abgeklärt werden. Ich denke aber, dass wir in ein bis zwei Wochen Klarheit haben." Auch der Kader des FC 08 Villingen dürfte sich hinsichtlich der kommenden Saison wieder etwas verändern und wird wohl auch verjüngt werden.

Beim FC Neustadt brachte der Trainerwechsel im Januar frischen Wind. Benjamin Gallmann trat zurück – Co-Trainer Florian Heitzmann übernahm. "Er hat spieltaktisch sicherlich nicht so viel verändert, aber für neue Begeisterung im Kader gesorgt", lobt Rolf Eckert, der Sportliche Leiter des FC Neustadt, die Arbeit von Florian Heitzmann.

Das Spiel in Villingen bezeichnet Rolf Eckert als "hammerschwer. Zusammen mit der darauffolgenden Aufgabe von uns gegen die DJK Donaueschingen in einer Woche werden uns diese beiden Partien aber zeigen, ob wir unsere momentan gute Ausgangsposition dann weiter halten können".

Torjäger Sam Samma ist in Villingen noch gesperrt. Möglicherweise wird bald in Neustadt eine Entscheidung fallen, ob Coach Florian Heitzmann weitermacht. "Unser Wunsch wäre es auf jeden Fall, aber wir müssen sehen, wie er darüber denkt", sagt Rolf Eckert.

Ergebnisse vom 17. Spieltag

FC Gutmadingen - SC Gottmadingen-Bietingen1:1
SG Dettingen-Dingelsdorf - SpVgg F.A.L.2:4
FC Singen 04 - FC Neustadt3:3
FC Bad Dürrheim - FV Walbertsweiler-Rengetsweiler2:0
FC Überlingen - VfR Stockach5:0
FC Furtwangen - FC Teutonia Schonach0:2
FC Villingen II - FC Löffingen3:0
SV Denkingen - Hegauer FV4:2

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FC Villingen II16  38:11 27  41
2. SpVgg F.A.L.16  42:28 14  31
3. FC Bad Dürrheim17  35:33 2  31
4. SC Gottmadingen-Bietingen17  42:31 11  26
5. VfR Stockach16  29:27 2  25
6. FC Singen 0416  42:38 4  24
7. SG Dettingen-Dingelsdorf17  33:30 3  24
8. FC Überlingen17  44:43 1  22
9. FC Gutmadingen16  30:33 -3  22
10. Hegauer FV17  37:38 -1  21
11. FC Neustadt17  22:29 -7  19
12. FV Walbertsweiler-Rengetsweiler16  32:39 -7  17
13. FC Furtwangen16  18:26 -8  17
14. SV Denkingen17  21:30 -9  17
15. FC Löffingen17  23:37 -14  17
16. FC Teutonia Schonach16  22:37 -15  17
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.