Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Gutmadinger ärgern sich nicht lange

Von
Tobias Kienzler (links) zählte in der Herbstserie im Gutmadinger Team zu den großen Gewinnern. Er konnte aber an der 0:4-Niederlage gegen F.A.L. auch nichts ändern. Foto: Herrmann Foto: Schwarzwälder Bote

SpVgg F.A.L. – FC Gutmadingen 4:0 (1:0). Landesliga-Aufsteiger Gutmadingen hat auf einem schwer bespielbaren Platz in Frickingen sein Nachholspiel klar verloren.

Dank einer Leistungssteigerung nach der Pause ließen die spielerisch guten Platzherren Gutmadingen am Ende keine Chance.

Zunächst musst der FC Gutmadingen einen frühen 0:1-Rückstand verkraften. Bereits nach sechs Minuten hatte SpVgg-Mittelfeldspieler Torsten Ruddies einen schnellen Angriff erfolgreich für die Gastgeber abgeschlossen.

Gutmadingens Trainer Steffen Breinlinger reagierte daraufhin schnell und stellte taktisch um. Seine Mannschaft kam nun immer besser ins Spiel und war nach einer halben Stunde dem möglichen 1:1-Ausgleich nahe.

Mit fein herausgespielten "Nadelstichen" brachten die Gäste den Tabellenzweiten in dieser Phase mehrmals in Verlegenheit. Torjäger Manuel Huber und Außenstürmer Benjamin Huber vergaben gute Möglichkeiten.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Linzgauer immer stärker auf und bestimmten das Spielgeschehen. Der eingewechselte Leistungsträger Lukas Müller sowie Torjäger Mark Burgenmeister sorgten mit ihren beiden Treffern zum 3:0 (50. und 60.) für eine Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber.

Beim FC Gutmadingen machte sich nun immer mehr ein deutlicher Kräfteverschleiß bemerkbar. Die Aufholjagd in der Liga in den vergangenen Wochen hatte viel Kraft gekostet. Die Ausfälle der verletzten Jannik Thoma und Marcel Huber im Defensivbereich konnten nicht mehr kompensiert werden. Sechs Minuten vor dem Abpfiff sorgte Robin Karg für das verdiente 4:0 der SpVgg F.A.L.

Für den FC Gutmadingen bedeutet diese klare Niederlage beim Jahresfinale jedoch keinen Beinbruch. Mit Rang neun und 22 Punkten erfüllte der Aufsteiger bislang absolut die Erwartungen. Die Gutmadinger können stolz auf ihre Herbstserie in der Landesliga sein und nun in aller Ruhe die Winterpause angehen.

FC Gutmadingen: Küssner – Benjamin Huber ( 83. Moser), Maus, Manuel Huber, Hirt, Wehrle, Stein, Riedmüller (75.Steri), Schmid (65.Keysan), Kienzler, Steiner.

Tore: 1:0 Ruddies (6.), 2:0 Müller (50.) 3:0 Mark Burgenmeister (60.), 4:0 Karg (84.).

Schiedsrichter: Nico Gallus (Nordrach).

Zuschauer : 125.

Steffen Breinlinger, FC Gutmadingen: "In der ersten Halbzeit war uns der verdiente Ausgleichstreffer nicht vergönnt. Im zweiten Spielabschnitt bauten wir deutlich ab. Die SpVgg F.A.L. bewies besonders in dieser Phase ihre Qualität und wurde dem Ruf als Spitzenmannschaft gerecht. Nach einem für uns sehr intensiven, aber auch erfolgreichen Jahr hatten wir dem nichts mehr entgegen zu setzen."

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.