Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Glanzloser Abschied aus dem Pokalwettbewerb

Von
Gegen die gut stehende Abwehr des Verbandsliga-Absteigers aus Frommern gab es für die Bernecker Stürmerinnen am Sonntagnachmittag kaum ein Durchkommen. Foto: Blaich

TSV Frommern – Spvgg Berneck/Zwerenberg 4:0 (1:0). Eine Woche vor dem Rundenstart in der Verbandsliga mit dem Heimspiel gegen den FV Nürtingen haben sich die Bernecker Fußball-Frauen in der 2. Runde aus dem WFV-Pokal verabschiedet.

Beim TSV Frommern kassierte das Team von Trainer Theo Blaich eine zumindest in dieser Höhe doch recht überraschende Niederlage.

Auf einem ungeliebten Kunstrasenplatz beim Verbandsligaabsteiger stellte sich schnell heraus, dass es die Berneckerinnen mit einem weit stärkeren Gegner zu tun haben, als vor Wochenfrist im nur 15 Kilometer entfernten Unterdigisheim.

Die Berneckerinnen erwischten keinen guten Start. Es waren gerade mal 90 Sekunden gespielt, da lagen die Einheimischen nach einem 20-Meter-Schuss, der seinen Weg von der Querlatte ins Tor fand, bereits in Führung. Lisa Scheuble konnte relativ ungehindert abziehen. Torhüterin Carina Schanz hatte keine Chance, den Ball abzuwehren.

Hier gibt es unser Video:

Die Zuschauer sahen ein flottes Spiel. Torchancen gab es auf beiden Seiten. So hätte der Ausgleich in der 14. Minute fallen können, doch der Schuss von Nadine Wiese aus 16 Metern ging knapp über das Tor.

In der 19. Minute herrschte erneut dicke Luft im Strafraum des TSV Frommern, doch mit Glück und etwas Geschick konnte das Team aus der Balinger Teilgemeinde die knappe Führung behaupten. Im Gegenzug verhinderte Carina Schanz mit einer Glanzparade einen möglichen 0:2-Rückstand.

In der 22. Minute konnte die Torhüterin des TSV Frommern einen Schuss von Nadja Dürr nach einem Eckstoß mit den Fingerspitzen gerade noch über die Latte lenken. Die Keeperin blieb auch in der 44. Minute in einer Eins-gegen-eins-Situation gegen Sarah Ungericht Siegerin.

In der Nachspielzeit landete der Ball schließlich doch noch im Tor des TSV Frommern. Dem Treffer von Nadine Wiese verweigerte der Unparteiische aber die Anerkennung, da er eine Abseitsstellung gesehen hatte.

Nach der Pause brachte Theo Blaich mit Jessica Schwarz für Zoe Mast und Pia Kirn für Emma Kalmbach zwei frische Kräfte. Trotzdem nahm die Überlegenheit des Landesligisten mehr und mehr zu. Nach einem überflüssigen Foul an der Strafraumgrenze ließ sich Lisa Scheuble die Chance nicht entgehen und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:0 (59.).

Um eine Wende zu erzielen oder sich zumindest in die Verlängerung zu retten, half der Spvgg Berneck/Zwerenberg nur eine offensivere Spielweise. Die Bälle auf Sarah Ungericht auf der linken und Alicia Roller auf der rechten Seite kamen aber nur selten an. Die Abwehr des TSV Frommern stand sehr sicher, und die Stürmerinnen machten weiter Druck. Nachdem der Unparteiische in der 76. Minute erneut einen Strafstoß verhängte, den die Bernecker als unberechtigt ansahen und dieser verwandelt wurde, war die Partie gelaufen.

Kurz hatte Theo Blaich einen Torhüterinnenwechsel vornehmen müssen. Für die angeschlagene Carina Schanz kam Nicole Ehnis, die in der Schlussminute gar noch das 4:0 hinnehmen musste.

In der 75. Minute war mit Valerie Klump eine weitere Stürmerin eingewechselt worden. Für sie war es der erste Pflichtspieleinsatz bei den Frauen, nachdem sie in der zurückliegenden Saison noch bei den B-Mädchen auf Torejagd gegangen war.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.