Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FV Marbach wieder auf Kurs

Von
Marbachs Spielführer Dominic Fischer (rechts) erzielte beim 4:2-Sieg gegen den SV Obereschach den wichtigen zweiten Treffer für sein Team. Foto: Rohde

Der obligatorische Mannschaftskreis nach dem Schlusspfiff war für Marbachs Trainer Michael Henseleit am Sonntag eine besondere Freude. Mit 4:2 hatte der Vorjahres-Vizemeister beim SV Obereschach gewonnen.

Dies war für den FV Marbach der dritte Sieg in Folge. Damit zog man punktemäßig (20) mit Spitzenreiter FV Marbach gleich. Nach einem durchwachsenen Saisonstart sind die Marbacher also wieder auf Kurs.

Der Marbacher Coach freute sich besonders auch über die Art und Weise, wie seine Mannschaft den Sieg gegen Obereschach herausgespielt hatte. "Es hat mir gefallen, dass wir vier verschiedene Torschützen hatten. Jeder hat sich reingekniet. Die Spieler, die eingewechselt wurden, sorgten für neue Belebung." Ein Beispiel dafür war Patrick Epple. Er war für den angeschlagenen Manuel Tränkle in der Pause gekommen und köpfte in der 66. Minute nach einer Ecke von Marco Hirt zum vorentscheidenden 3:1 für den FV Marbach ein. "Wir können solche Umstellungen verkraften, weil bei uns einige Spieler alternativ auf anderen Positionen agieren können", lobt Michael Henseleit. Zum Beispiel beorderte er gegen Obereschach Florian Egger aus der Viererkette ins defensive Mittelfeld. Wenn es für Henseleit an diesem Tag ein Manko gab, dann war es die Chancenverwertung seines Teams. "Wir können noch mehr Tore machen. Wir kassieren vor der Pause das 1:1, hätten jedoch zuvor das 2:0 erzielen müssen."

Lobende Worte fand der Marbacher Trainer auch für den Obereschacher Schlussmann Marc Opiela. "Er hat vier, fünf Dinger super pariert und sein Team im Spiel gehalten." Bester Marbacher war der junge Marco Hirt. Er absolvierte auf dem rechten Flügel eine starke Partie, zeigte ein hohes Laufpensum und präsentierte sich zweikampfstark. Eine seiner Aufgaben? "Ich sollte die Dinger reinflanken." Diese Vorgabe seines Trainers erfüllte Marco Hirt bestens. Zwei Treffer bereitete er vor. In den kommenden beiden Wochen stehen für die FVM-Kicker zwei Topspiele an. Am Sonntag gastiert der Überraschungsaufsteiger SV Grafenhausen in Marbach. Dann kommt eine Woche später der FC Königsfeld zum nächsten Spitzenspiel.

Beim SV Obereschach sieht die aktuelle Situation ein wenig anders aus. Die Mannschaft von Trainer Michael Schnee steht bislang nur auf dem elften Tabellenplatz. Pech hatte der Coach am Sonntag auch noch. Verspätet kehrte er aus dem Urlaub zurück. In den ersten 20 Minuten betreute deshalb der verletzte Spieler Janik Lees von der Linie aus die Mannschaft.

Michael Schnee und Janik Lees sahen in der ersten Halbzeit ihre Mannschaft in der Defensive gut stehen. Mit dem Ausgleichstreffer von Roman Riegger zum 1:1 nach 36 Minuten war sie gut im Spiel. Was jedoch in der zweiten Halbzeit aus Obereschacher Sicht offenkundig war: "Wir waren leistungsmäßig nicht mehr auf der Höhe und haben zu viele Fehler gemacht", kritisierte der Obereschacher Coach. "Marbach war in den Zweikämpfen einfach präsenter." Der pfeilschnelle und lauffreudige SVO-Stürmer Ufuk Batagan wurde in der zweiten Halbzeit von der Marbacher Defensive abgemeldet.

In nur zwölf Minuten erzielte der FV Marbach drei Treffer zur vorentscheidenden 4:1-Führung. "In dieser Phase haben wir das Spiel hergeschenkt", so ein enttäuschter Michael Schnee.

Ergebnisse vom 16. Spieltag

FC Dauchingen - FC Pfaffenweiler1:2
DJK Villingen - FV Marbach2:1
DJK Donaueschingen II - SV Obereschach2:0
TuS Bonndorf - SV Hölzlebruck0:1
FC Bräunlingen - SV Aasen3:1
SG Riedböhringen/Fützen - SV Grafenhausen1:4
FC Hochemmingen - FV Tennenbronnabges.
Königsfeld - SV Geisingen2:2

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FV Marbach16  38:26 12  32
2. Königsfeld16  44:22 22  30
3. SV Hölzlebruck16  40:31 9  29
4. TuS Bonndorf16  26:18 8  29
5. FC Pfaffenweiler16  42:36 6  25
6. DJK Donaueschingen II16  34:30 4  25
7. SG Riedböhringen/Fützen16  39:38 1  25
8. SV Geisingen15  33:29 4  23
9. SV Grafenhausen15  30:41 -11  22
10. FC Hochemmingen15  38:31 7  21
11. DJK Villingen16  22:30 -8  20
12. FV Tennenbronn15  30:34 -4  19
13. SV Aasen16  28:38 -10  18
14. FC Bräunlingen16  35:45 -10  15
15. SV Obereschach16  28:40 -12  15
16. FC Dauchingen16  29:47 -18  10

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.