Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FV Marbach schlägt in der 90. Minute zu

Von
Manuel Tränkle bereitete in der 90. Minute per Ecke den Marbacher 2:2-Ausgleich vor. Foto: Rohde

FC Neustadt – FV Marbach 2:2 (0:1). Der Aufsteiger sorgte im Derby für die nächste kleine Überraschung: Nach einer insgesamt sehr guten Leistung nahmen die Gäste einen glücklichen, jedoch in jedem Fall verdienten Zähler mit.

Es lief bereits die Nachspielzeit im Neustädter Jahnstadion. Die Hausherren wollten den zu diesem Zeitpunkt knappen Vorsprung über die Zeit bringen, als sich der FVM einen Eckball eroberte. Manuel Tränkle zog den Ball ins Strafraumzentrum, wo sich der eingewechselte Joker Bubakar Manjang hochschraubte und unhaltbar zum umjubelten 2:2 einköpfte. Es war der Lohn für eine kämpferische Schlussphase, in welcher der Außenseiter beim Favoriten nie aufgab.

Marbach spielte eine starke erste Hälfte und war das bessere Team. In der 30. Minute sorgte Florian Ehmann mit einem aus gut 25 Meter in den Winkel gezirkelten Schuss für die 1:0-Führung der Gäste. Diese hielten ihren Vorsprung bis Mitte der zweiten Halbzeit, obwohl beim FVM nach dem Seitenwechsel der Faden riss. Neustadt kam druckvoller aus der Kabine. Bei den Gästen häuften sich die Ballverluste, das Mittelfeld der Hausherren bekam immer mehr Freiräume. Bei Entlastungsangriffen schossen Ehmann und Marco Effinger (65./64.) zweimal auf das Gastgebergehäuse.

Zwei nicht geklärte Bälle

Zwei nicht geklärte Bälle in der eigenen Hälfte sorgten dann jeweils für unnötige Foulspiele an Hermann Takuete im Sechzehner – beide hatten einen Strafstoß zur Konsequenz. Sam Samma behielt erst in der 72. Minute die Nerven. Er verlud Matthias Gißler zum 1:1. Fünf Minuten später hatte der Marbacher Keeper beim 2:1 erneut das Nachsehen gegen den FCN-Torjäger.

Die Gäste gaben allerdings in keiner Phase auf. Sie hatten in den letzten sieben, acht Minuten mehrere gefährliche Standards. Aus einer Ecke heraus entstand in der Nachspielzeit der mit viel Moral erzwungene 2:2-Ausgleich. Bei den Neustädtern lag das Nervenkostüm jetzt blank. Tobias Gutscher flog so noch vom Platz (90.). Auf der Gästeseite erhielt Fabio Mauch in der Nachspielzeit noch die Ampelkarte (90.+ 2).

FC Neustadt: Delic – T. Tritschler, Gutscher, Papa, Fantov (46. Rommler), Takuete (83. Brosi), Kiefer, M. Tritschler, Mundinger, Klein, Samma.

FV Marbach: Gißler – Epple, Körber, Tränkle, Daneliuc (62. Müller), N. Burkhard (85. Egger), Mauch, Fischer, M. Effinger, Turan (82. Manjang), Ehmann.

Tore: 0:1 Ehmann (29.), 1:1 Samme (72./FE), 2:1 Samma (77./FE), 2:2 Manjang (90.).

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot Mauch (FVM/90.+2.), Rot: Gutscher (FCN/90).

Schiedsrichter: Valentin Roeck (Öhningen-Gaienhofen).

Zuschauer: 250.

Artikel bewerten
2
loading
6

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.