Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Frommern dominiert

Von
Die B-Junioren des TSV Frommern – hier im Spiel gegen den FC Pfeffingen – holten sich ebenso den Bezirkshallentitel im Futsal wie ihre Vereinskollegen von der U19. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Abgeräumt haben die Nachwuchskicker des TSV Frommern bei den Hallenbezirksmeisterschaften der A- und B-Junioren in der Hechinger Realschulhalle. Beide Titel gingen an die Gelb-Schwarzen, die den Bezirk Zollern bei den WFV-Hallenmeisterschaften vertreten.

Den Auftakt der Titelkämpfe machten am Samstag die B-Junioren, die mit 16 Teams in vier Vorrundengruppen um den Meisterwimpel buhlten. Jeweils die beiden Erstplatzierten die vier Gruppen qualifizierten sich für das Viertelfinale.

In der Runde der letzten Acht löste der SV Rangendingen mit einem 4:1-Erfolg gegen den SV Heselwangen als erstes Team das Ticket für das Halbfinale. Den Mühlwasenkickern in die Vorschlussrunde folgten der TSV Frommern, der den FC Killertal mit 3:1 bezwang, sowie die beiden Teams des FV Rot-Weiß Ebingen. Während die Zweite der Rot-Weißen sich erst Strafstoßschießen mit 4:3 gegen die TG Schömberg durchsetzte, erreichte die Ebinger Erste mit einem 2:0-Erfolg gegen die SG Straßberg/Zollernalb-Süd die nächste Runde.

Im Halbfinale kam es so zu einem vereinsinternen Duell zwischen Rot-Weiß Ebingen I und II, in dem die Erste nach Strafstoßschießen mit 5:3 erfolgreich war und so ins Endspiel einzog. Den Rothosen ins Finale folgte die Frommerner U17, die gegen Rangendingen mit 3:0 die Oberhand behielt. Auch das Spiel um Platz drei wurde am Ende vom Punkt entschieden. Hier hatten Rangendingen gegen Ebingen II mit 3:1 die Nase vorn. Spannung war auch im Endspiel angesagt, in dem sich Frommern am Ende knapp mit 1:0 gegen Ebingen I durchsetzte und so den Titel holte.

14 Teams waren dann am Sonntag bei der Meisterschaft der A-Junioren am Start, die in zwei Siebener-Gruppen um den Halbfinaleinzug kämpften. Gruppe 1 wurde von den beiden Teams des TSV Frommern dominiert, die am Ende auch die beiden ersten Plätze belegten. In Gruppe 2 waren die TSG Balingen als Gruppensieger und die zweitplatzierte SG Nusplingen, die beide ungeschlagen blieben, das Maß aller Dinge.

Spannung war auch in den Halbfinals angesagt. Im ersten Semifinale setzte sich Nusplingen knapp mit 2:1 gegen Frommern I durch, danach gelang Frommern II mit dem 5:4 nach Strafstoßschießen im Derby gegen Balingen eine Überraschung. Im Endspiel setzte die Frommerner Zweite ihren Lauf fort und gab Nusplingen mit einem 3:0-Erfolg das Nachsehen. Damit war der doppelte Triumph des TSV perfekt.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.