Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Freestyler Patrick Bäurer räumt ab

Von
Bei einer Freestyle-Show an der Universität in St. Gallen verblüfft Patrick Bäurer mit diesem Trick.Foto: Universität St. Gallen Foto: Schwarzwälder Bote

Vier der besten Freestyler aus Deutschland haben sich ein Battle auf der Streaming-Plattform Twitch geliefert. 250 Zuschauer sahen einen bis zum Schluss spannenden Wettbewerb, bei dem auch die Fanstimme ins Gewicht fiel. Am Ende hatte Patrick Bäurer aus Blumberg-Hondingen die Nase vorn. 

Sport- und Internetbranche finden in der Coronakrise zu neuen und interessanten Formaten zusammen. Dabei ist der Veranstalter des Turnieres nikkin.one ein Vorreiter: Mit Fußball Freestyle gab es das erste große Format dieser Art auf der Plattform Twitch zu sehen. Die actionreiche und akrobatische Sportart eignet sich hervorragend als Unterhaltung, zum Mitmachen für die Zuschauer und damit für LiveStreaming und Video.

Zuschauer voten mit

Vergangenen Samstag haben bei der ersten Veranstaltung dieser Art 250 Zuschauer live eingeschaltet. Dabei wurde nach jeder Runde auch den Zuschauern die Möglichkeit gegeben für ihren Favoriten zu stimmen und damit auch das Ergebnis maßgeblich zu beeinflussen. Einer der großen Vorteile des LiveStreamings, die interaktive Einbindung der Zuschauer, wurde so genutzt. Teilnehmer des Einladungsturniers waren vier Top-Freestyler. Angeführt vom deutschen Vizemeister Chris
Bennet Bröker, kämpften auch Florian Kaulen, Patrick Bäurer und Peter J. Jennissen um das vom Veranstalter nikkin.one gestellte Preisgeld.

Ausdauer und Kreativität waren gefragt

In fünf Kategorien duellierten sich die Athleten. Von „Iron Man“, einer Kategorie die viel Ausdauer erfordert, bis hin zu Kreativ-Aufgaben wie „zeige deinen besten Trick“, wurden die Teilnehmer auf allen Ebenen herausgefordert. Der Effekt war ein kreatives Potpourri an atemberaubenden Tricks, Kombinationen und choreografierten Tänzen, bei denen der Ball – und auch einmal die Klopapierrolle - in der Luft gehalten wurden. „So etwas hat es im deutschsprachigen Raum noch nicht gegeben. Ganz großer
Sport und Entertainment pur“, sagte Jannik Singpiel, ebenso Top Freestyler, Juror und Mitorganisator des Turniers.

Begleitet wurde das Turnier neben Jannik Singpiel, der als Juror eine eigene Punktebewertung ablieferte, von dem Sportkommentator Florian von Stackelberg. Die Wertung von Singpiel wurde addiert mit den Punkten des Publikums aus der Live-Abstimmung, und führte dann zum Endergebnis und zu einem verdienten Gewinner.

Veranstalter plant schon die nächsten Formate

Patrick Bäurer gewann nach einer unglaublichen Darbietung über fünf Runden verdient den ersten Platz und damit 100 Euro Preisgeld. „Das war ein herausragendes Turnier, das ich in dieser Form noch nicht mitgemacht habe. Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht“, sagte der Sieger nach dem Battle. Platz zwei belegte Chris Bennet Bröker und gewann damit 50 Euro. Platz drei teilten sich nach einer gleichfalls starken Leistung Florian Kaulen und Peter Jennissen, beide wurden mit einem Preisgeld von 30 Euro belohnt. „Das war auch für uns Neuland, aber wir haben gezeigt, dass diese Sportart unglaublich spannend ist“, sagte Joanna Wolf, Geschäftsführerin vom Veranstalter nikkin.one, „das wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir so einen Wettbewerb veranstaltet haben“.

Die Highlights der Veranstaltung werden auf dem Youtube Kanal von nikkin anzuschauen sein. Nach dem geglückten Auftakt will nikkin das Format weiterführen und plant als nächstes ein Länderspiel, bei dem sich Freestyler zweier Nationen duellieren.
nikkin.one ist eine Internetplattform und Instagram-Community, die regelmäßig Mitmach-Challenges in verschiedenen Sportarten organisiert und dafür bald eine eigene App anbieten wird.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.