Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Frank Schneider verlässt TSV Boll

Von
Frank Schneider hört im Sommer als Trainer beim TSV Boll auf. Foto: Kara

Die Fußballer des A-Ligisten TSV Boll suchen für die kommende Saison einen Spielertrainer. Der derzeitige Coach Frank Schneider wird seine Tätigkeit im Sommer nach zwei Jahren beenden.

Schneider hatte das Team im Juli 2018 übernommen und in seiner ersten Saison auf Platz fünf in der Kreisliga A2 geführt. In der laufenden Spielzeit belegt der TSV Boll zur Winterpause Platz sechs Spielleiter Steffen Killmaier und Abteilungsleiter Timo Gulde sind mit Schneiders Arbeit in den vergangenen eineinhalb Jahren sehr zufrieden. "Er passt durch seinen engen Bezug zu Boll und zum Umfeld perfekt ins Anforderungsprofil und hat sich auch abseits des Trainings über das normale Maß hinaus engagiert", loben die Funktionäre.

Zugleich wolle der Verein aber nach dem Abstieg aus der Bezirksliga 2016 mittelfristig gerne wieder ins Oberhaus des Bezirks Zollern zurückkehren. Daher habe es einen konstruktiven Austausch zwischen den Verantwortlichen und dem Trainer gegeben. "Auch hier wollen wir Frank Schneider für die offen geführten Gespräche über die Zukunft des Vereins danken", so Spielleiter Killmaier. Nach Abwägung möglicher Lösungsvarianten wurde gemeinsam der Entschluss gefasst, dass ab Sommer vor allem ein Spielertrainer die notwendigen Impulse setzen soll.

Ziel des Vereins ist es, bis zum Beginn der Rückrunde Ende März einen Spielertrainer zu präsentieren. Auch Schneider will nach seinem Engagement in Boll weiter als Trainer tätig sein, hat aber zum jetzigen Zeitpunkt noch kein konkretes Ziel.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.