Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Pfaffenweiler: Eine Betonabwehr

Von
Dominik Armbruster (links) zählt zu den Talenten beim SV Obereschach. Foto: Holger Rohde

Der FC Pfaffenweiler gewann mit 2:0 in Obereschach und bleibt an den führenden Teams der Bezirksliga – FC Bräunlingen und FC Königsfeld – dran.

Pfaffenweilers Trainer Patrick Anders bezeichnete die Leistung seines Teams in Obereschach als "sicherlich fußballerisch jetzt nicht so gut, doch der Sieg war verdient". Genau darin liegt derzeit die Basis des Erfolges beim FCP: Eine Betonabwehr, angeführt vom 27-jährigen Adrian Scholemann. "Wir hatten eine ganz starke Trainingswoche und ich freue mich, dass wir wieder keinen Gegentreffer kassierten", lobte Patrick Anders. Das 2:0 war bereits die sechste Partie in dieser Runde, bei der Pfaffenweiler zu Null spielte. "Wir wollen jetzt Königsfeld und Bräunlingen auf den Fersen bleiben", blickt Adrian Scholemann voraus. Der FC Pfaffenweiler sogar ein Kandidat für die ersten beiden Plätze? "Wir haben sicherlich eine gute Mannschaft und wollen so lange als möglich oben mitspielen."

Davon weit entfernt ist der SV Obereschach. Spielertrainer Roman Riegger war nach dem Schlusspfiff zwar enttäuscht, "weil da mit etwas mehr Glück ein Punkt für uns dringewesen wäre, doch dieser wäre eigentlich auch nicht verdient gewesen".

Die Obereschacher bauen in dieser Saison auf viele Eigengewächse. "Denen fehlt teilweise noch die Erfahrung. Sie müssen noch dazulernen", sagt Roman Riegger. Was Riegger jedoch umtreibt ist, "dass wir unbedingt jetzt wieder Punkte einfahren müssen".

In der Tat: In der Liga und im Pokal hat Obereschach zuletzt fünfmal hintereinander verloren. "Wir haben nach dem guten Start leider ergebnistechnisch gerade einen kleinen Abwärtstrend." Obereschach rangiert aktuell auf Platz neun.

Der FC Pfaffenweiler empfängt im Nachholspiel am Mittwoch (19 Uhr) die SG Riedböhringen/Fützen und kann die Tabellenführung in der Bezirksliga übernehmen

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.