Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Holzhausen: Viel Lehrgeld bezahlt

Von
Die Holzhauser konnten es kaum glauben: in Hollenbach ließen sie einige gute Torchancen ungenutzt. Foto: Archiv

FSV Hollenbach – FC Holzhausen 4:0 (2:0). Ein Doppelschlag der Gastgeber kurz vor der Pause und ein Treffer schon drei Minuten nach Wiederanpfiff entschieden die Begegnung quasi binnen sechs Minuten.

In der Anfangsphase machten die Gastgeber mächtig Druck, doch nach und nach fanden die Gäste besser in die Partie und hatten sogar die größte Chance: Nach einem Standard von Grathwol brachte der sonst so treffsichere Pascal Schoch die Kugel aus naher Distanz aber nicht im Tor unter.

Kurz vor dem Seitenwechsel zeigten die Kiefer-Schützlinge aber nicht die zuletzt gewohnte Kompaktheit. "Da waren die Abstände viel zu groß und wir kassieren praktisch aus dem Nichts das 1:0", analysierte ein etwas enttäuschter Emanuele Ingrao nach Abpfiff. In der Tat hätte die flache Hereingabe besser verteidigt werden können, welche Lorenz Minder zur Führung nutzte.

Noch ärgerlicher war nur zwei Minuten später das 2:0, als man einen Ball in die Presssingzone der Hollenbacher spielte und diese ganz abgezockt in Person von Jonas Limbach das zweite Tor markierten. Nach dem Seitenwechsel ließen die Holzhausener ein Solo praktisch von der Mittellinie zu, Hannes Scherer staubte ab und schon hieß es 0:3 aus Sicht der Gäste, was gleichzeitig die Vorentscheidung in dieser Begegnung bedeutete.

Das 4:0 für die Gastgeber knapp 20 Minuten vor Schluss war dann wieder typisch für das Spiel. Bei einer eigenen Offensivaktion verloren die Holzhausener die Kugel und kamen dann nicht schnell genug nennenswert hinter den Ball. Hollenbachs Spielertrainer Michael Kleinschrodt beseitigte mit seinem Kopfballtreffer auch die letzten Zweifel am deutlichen Heimerfolg des Ex-Oberligisten.

FC Holzhausen: Fritz, Frey, Oberle, Michel, Schoch, Pfeifhofer (70. Zug), Brendle, Loch (46. Müller), Grathwol, Caljkusic (64. Ramic) Bok (81. Oberle).

Tore: 1:0 (42.) L. Minder, 2:0 (43.) J. Limbach, 3:0 (48.) H. Scherer 4:0 (69.) M. Kleinschrodt.

Schiedsrichter: David Kaiser. Dennis Wahl, Tobias Schehr.

Zuschauer: 310.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.