Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Holzhausen: Michel und Schoch grandios

Von
Der FC Holzhausen ist mit Trainer Martin Kiefer und dem kongenialen Torjägerduo voll in der Erfolgsspur. Foto: Heidepriem

Die Ambitionen des FC Holzhausen sind bekannt. In der aktuellen Landesliga-Saison beweist die Mannschaft von Trainer Martin Kiefer ihre Stärke.

Mit 26 Punkten aus zehn Spielen steht der FCH an der Tabellenspitze. Besonders beeindruckend sind allerdings neben den fünf Punkten Vorsprung vor allem die bis dato erzielten Tore.

Sage und schreibe 45 Mal hat die Offensive des FC Holzhausen bereits eingenetzt. Hauptverantwortlich für diese beachtliche Torausbeute sind die Stürmer Janik Michel und Pascal Schoch. Gemeinsam hat das Duo bereits 31 Tore erzielt. 

Mit 36 Treffer in 28 Spielen wurde Janik Michel bereits in der vergangenen Saison Torschützenkönig der Landesliga Staffel III Württemberg. Der frühere Regionalliga- und Oberliga-Knipser (SV Elversberg, SSV Ulm) ist mittlerweile 27 Jahre alt und hat das ultimative Torjäger-Gen. Gerne knipst er auch im Doppelpack.

Sein Sturmparter Pascal Schoch stand in der vergangenenen Saison beim Regionalligisten TSG Balingen unter Vertrag. In der vierthöchsten deutschen Spielklasse kam er 13 Mal zum Einsatz, erzielte jedoch lediglich einen Treffer. Der 20-Jährige aus Marschallkenzimmern (Kreis Rottweil) entschied sich für einen Wechsel zum FCH. Dort stellt er Woche für Woche seine Klasse und körperliche Präsenz unter Beweis. Nach neun Spielen im roten Trikot stehen 15 Treffer zu Buche.

Wenn es so weiter geht, wird der FC Holzhausen in der aktuellen Spielzeit die 100-Tore Marke knacken. Drei Doppepacks, ein Hattrick und der jüngste Viererpack beim SSC Tübingen gehen auf das bisherige Torkonto von Janik Michel. Sein härtester Konkurrent um die Torjägerkanone kommt aus dem eigenen Lager. Pascal Schoch schnürte bereits vier Doppelpacks und auch ein Viererpack am ersten Spieltag gegen den SC 04 Tuttlingen zieren seine Bilanz.

Vor dem Topspiel am kommenden Samstag beim Tabellenzweiten SV Zimmern ist die Mannschaft von Trainer Martin Kiefer gewarnt, denn nicht immer war die Leistung so bemerkenswert wie die Torausbeute. Der Tabellenführer ist aber selbstkritisch genug und wird im Sechs-Punkte-Spiel in Zimmern - das auf seinen Torjäger Christian Braun (11 Tore in acht Spielen) baut - wieder für den ein oder anderen Treffer gut sein.

Ergebnisse vom 19. Spieltag

VfB Bösingen - SV Böblingen2:2
SpVgg Holzgerlingen - VfL Nagold3:0
VfL Mühlheim - SV Wittendorf1:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FC Holzhausen17  68:25 43  38
2. FC Gärtringen17  43:23 20  36
3. VfL Nagold18  46:28 18  35
4. SV Böblingen18  46:28 18  32
5. SV Zimmern17  39:28 11  31
6. SV Nehren16  41:31 10  30
7. VfB Bösingen18  26:27 -1  26
8. TSV Ehningen17  29:26 3  25
9. VfL Mühlheim18  38:34 4  24
10. SV Tübingen17  33:34 -1  23
11. SpVgg Holzgerlingen18  33:43 -10  23
12. SV Seedorf17  38:43 -5  22
13. SC 04 Tuttlingen17  23:35 -12  19
14. TV Darmsheim17  32:51 -19  19
15. SV Wittendorf18  28:52 -24  15
16. FC Rottenburg17  26:47 -21  14
17. SSC Tübingen17  26:60 -34  10

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.