Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Gutmadingen feiert Meisterschaft

Von
Der FC Gutmadingen darf jubeln. Foto: Marc Eich

FC Gutmadingen – FV Marbach 3:0 (1:0). Die Meisterschafts-Entscheidung in der Bezirksliga ist gefallen. In diesem "Endspiel" der bis Samstag punktgleichen Konkurrenten feierten die Gutmadinger mit einem 3:0-Sieg vor 900 Zuschauern den Titelgewinn.

Nach drei Jahren kehren die Gutmadinger somit in die Landesliga zurück. Der FV Marbach bestreitet als toller Vizemeister mit 69 Punkten nun die beiden Aufstiegsspiele gegen den Bodensee-Zweiten Hegauer FV. Los geht es am Samstag mit dem ersten Duell in Marbach.

Vor einer tollen Zuschauerkulisse besaßen die Marbacher in der ersten Halbzeit ein klares Chancenplus. Bereits nach acht Minuten hatten die Gäste durch Dominic Fischer den Führungstreffer auf dem Fuß. Völlig freistehend jagte er aber das Spielgerät aus halblinker Position knapp am langen Eck vorbei. Mit schnellem Flachspiel gaben die Marbacher in den ersten 45 Minuten im Mittelfeld den Ton an. Die Gastgeber operierten zu oft mit langen Bällen und kamen kaum in den gegnerischen Strafraum. Nach einer Viertelstunde vergaben die Marbacher durch Florian Ehmann über rechts eine weitere gute Möglichkeit. Sein Schuss wurde in letzter Sekunde abgeblockt. Im Gegenzug wurde die erste Tageschance der Gutmadinger durch Benjamin Huber notiert. Aber Gästekeeper Matthias Gißler parierte den Ball. Marbach blieb spielbestimmend. Erneut war es Florian Ehmann, der vor dem Gutmadinger Tor Nerven zeigte Marco Effinger und Raphael Bartmann vergaben für den FVM die nächsten Möglichkeiten. Mitten in dieser Drangperiode kombinierte sich der FC Gutmadingen über Claudius Hirt drei Minuten vor der Pause an der Marbacher Strafgrenze durch. Sein kluges Anspiel verwandelte Mittelfeldspieler Stefan Schmid zum 1:0 für die Gastgeber.

Hier gibt es unser Video:

Nach diesem unglücklichen Gegentor fand der FV Marbach in der zweiten Halbzeit – überraschenderweise – kaum noch ins Spiel. Die Mannschaft von Coach Michael Henseleit verlor ihre spielerische Linie und agierte zu oft mit halbhohen und auch ungenauen Bällen ins Sturmzentrum. Die Gutmadinger Defensive um den starken Abwehrchef Dominik Maus stand nun sicher und ließ kaum noch etwas zu. Mit klugem Konterspiel waren die Gastgeber jetzt die gefährlichere Mannschaft. Von der großen Kulisse angetrieben, fand man zu gewohnter Sicherheit.

Als nach knapp einer Stunde Benjamin Huber mit einem herrlichen Schlenzer seine gute Leistung zum 2:0 krönte, war die Partie gelaufen. Trotz einiger Auswechslungen fanden die Marbacher kein Gegenmittel mehr. Als für die Hausherren der eingewechselte Nicolai Haves einen Eckball von Kienzler fünf Minuten vor dem Ende zum 3:0 einköpfte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Nach dem Abpfiff brachen bei den Gutmadingern alle Dämme. Auf dem Platz spielten sich unbeschreibliche Szenen ab. Mittendrin Trainer Steffen Breinlinger, der sich als echtes "Feierbiest" entpuppte. Die Marbacher müssen sich nun auf ihre beiden Aufstiegsspiele gegen das offensivstarke Team des Hegauer FV konzentrieren.

FC Gutmadingen: Jaensch – Marcel Huber (90.Wehrle), Benjamin Huber, Maus, Manuel Huber, Hirt, Stein (79. Keysan), Moser (78.Riedmüller), Schmid ( 84. Haves), Kienzler, Steiner.

FV Marbach: Gißler – Epple, Körber, Mauch, Fischer, Michael Effinger (46. Turan,), Tränkle, Ehmann (63. Henseleit), Egger (81. Hirt) Bartmann (70. Jaschke), Marco Effinger.

Tore: 1:0 Schmid (43.Minute), 2:0 Benjamin Huber (59.) 3:0 Haves (87.).

Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot (88./FV Marbach).

Schiedsrichter: Frank Faller (Bräunlingen).

Zuschauer: 900.

Fotostrecke
Artikel bewerten
6
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.