Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Bad Dürrheim gewinnt Spitzenspiel

Von
Die DJK Donaueschingen musste in Bad Dürrheim klein bei geben. Foto: Morat

FC Bad Dürrheim – DJK Donaueschingen 4:1 (4:1). Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 4:1-Sieg holte der FC Bad Dürrheim die DJK Donaueschingen wieder auf den Boden zurück.

Die Gäste waren noch gedanklich beim Pokal-Halbfinale (0:3 gegen Rielasingen am Donnerstag), als in der ersten Minute ein Schuss von Alexander German nur knapp das Donaueschinger Gehäuse verfehlte. Auch in der Folge wirkten die Kurstädter besser auf das Spiel vorbereitet und konzentrierter. In der neunten Minute ging Sime Fantov auf der rechten Seite durch. Seine Flanke nutzte der freistehende Gianvito Romeo zum 1:0 für den Gastgeber.

Drei Minuten später machte nach gleichem Muster Romeo seinen Doppelpack perfekt, Alexander German hatte vorbereitet. Ein kurzes Lebenszeichen gab die DJK eine Minute danach. Stephan Ohnmacht legte per Kopf auf Raphael Schorpp vor, der aus etwa 18 Metern mit einem satten Schuss FC-Torwart Moritz Karcher überwand. In der nächsten Szene war Karcher aber zur Stelle, als eine DJK-Flanke gefährlich abgefälscht wurde. In der 27. Minute bereitete erneut Sime Fantov vor, Vollstrecker zum 3:1 war Alexander German. Die Salinenstädter waren das überlegene Team, während sich die Gästeabwehr zu sehr auf den ballführenden Spieler der Bad Dürrheimer konzentrierte. Kaiser, German und Fantov vergaben weitere gute Gelegenheiten. In der 40. Minute machte aber German nach einem weiteren schönen Angriff der Kurstädter schon alles klar.

Nach der Pause ersetzte DJK-Trainer Tim Heine den schwachen Kapitän Stefan Heitzmann durch Mike Tritschler. Für Tobias Wild kam zudem Daniel Köpfler. Die Auswechslungen zeigten Wirkung. Nun war die Donaueschinger Abwehr etwas geordneter. Trotzdem hatten die Gastgeber in der 46. Minute die große Möglichkeit zum 5:1. Nach einem Freistoß traf Sime Fantov per Kopf aber nur den Pfosten.

Danach schalteten die Bad Dürrheimer auf den Verwaltungsmodus um, während die Gäste auf Torsicherung aus waren.

Für den einzigen Schussversuch der Donaueschinger in der zweiten Hälfte war in der 77. Minute Stephan Ohnmacht verantwortlich. Obwohl die Kurstädter noch weitere Möglichkeiten hatten, blieb es beim verdienten 4:1 Sieg der Heimmannschaft.

FC Bad Dürrheim: Karcher – Schwer, Altinsoy, Fischerkeller, Romeo (84. Becker), German, Lenti, Colak, Kaiser, Schaplewski, Fantov.

DJK Donaueschingen: Burger – Raab (62. Limberger), Ohnmacht, Schorpp, Wild (46. Köpfler), Albicker, Ganter, Künstler, Sauter, Heitzmann (46. Tritschler), Beha (71. Erndle).

Tore: 1:0 Romeo (9.), 2:0 Romeo (12.), 2:1 Schorpp (13.), 3:1 German (27.), 4:1 German (40.).

Schiedsrichter: Philipp Porep (Endingen).

Zuschauer: 300.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.