Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Bad Dürrheim: Erster Punktverlust

Von
Für den FC Bad Dürrheim reichte es nicht ganz zum Sieg. Foto: Morat

FC Bad Dürrheim – FV Walbertsweiler 2:2 (1:1). Nun ist es also passiert. Nach den ersten drei Siegen mussten die Bad Dürrheimer am Samstag daheim erstmals in dieser Saison Federn lassen – und die Tabellenführung erst einmal an den FC Überlingen abgeben.

Unter dem Strich war der Punktgewinn für die kämpferisch starken Walbertsweiler nicht unverdient. Allerdings versäumten es die Bad Dürrheim, gute Chancen zu einem möglichen Sieg zu nutzen.

Bei den Bad Dürrheimern "tobt" weiterhin ein interner, belebender Konkurrenzkampf. Im vierten Saisonspiel präsentierte Trainer Enrique Blanco erneut – im Vergleich zum Spiel gegen Geisingen – die vierte neue Startaufstellung. Gegen Walbertsweiler lief Kapitän Felix Schaplewski wieder auf, doch seine muskulären Probleme sind immer noch nicht ausgeheilt, weshalb Schaplewski in der Halbzeitpause für Martin Wieczorek ausgewechselt werden musste.

Walbertsweiler ging in der 19. Minute durch Steffen Erbe mit 1:0 in Führung. In dieser Phase war die Bad Dürrheimer Defensive konzentrationsmäßig nicht ganz bei der Sache. Dann verzeichneten die Gastgeber jeweils zwei Pfosten- und zwei Lattenschüsse. Die großen Offensiv-bemühungen der Kurstädter wurden wenige Augenblicke vor dem Halbzeitpfiff durch den Kopfballtreffer von Alex German – nach Flanke von Julian Kaiser – zum 1:1 belohnt.

Die Bad Dürrheimer führten auch in den zweiten 45 Minuten Regie, erspielten sich gute Möglichkeiten und jubelten nach einer sehenwerten Angriffsaktion über das 2:1. Julian Kaiser (71.) hatte erfolgreich abgeschlossen. Zwölf Minuten später hatten die Gastgeber beim Spielaufbau einen unnötigen Ballverlust, den Patrick Arndt mit einem verdeckten Schuss zum 2:2 nutzte.

In der Schlussphase war im Walbertsweiler Strafraum so viel los, wie zur Hauptverkehrzeit täglich am Bad Dürrheimer Kreuz.

Im Mittelpunkt stand nun der stark haltende Gästeschlussmann Nico Specker, der einen platzierten Abschluss von Bad Dürrheims Martin Wieczorek noch aus dem unteren Toreck herauskratzte und auch eine dicke Chance von Alex German parierte. Am Ende hatte sich Walbertsweiler den Punktgewinn auch verdient.

Trainer Enrique Blanco will mit seiner Mannschaft dieses Remis genau analysieren und wichtige Erkenntnisse daraus ziehen. Am Samstag gastiert der Verbandsliga-Absteiger im schweren Derby beim FC Furtwangen.

FC Bad Dürrheim: Karcher, Becker, Schwer, Romeo, Kaiser, German, Lenti, Fantov (75. Natschke), Hoch, Schaplewski (46. Wieczorek), Wetzig.

Tore: 0:1 Erbe (19.) 1:1 German (45.), 2:1 Kaiser (71.), 2:2 Arndt (83.).

Schiedsrichter: Marvin Holdermann (Nordweil).

Zuschauer: 120.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.