Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC Bad Dürrheim: Eine Woche zum Vergessen

Von
Abdullah Cil (FC Bad Dürrheim) kann es nicht fassen. Foto: Morat

Rückschlag für den FC Bad Dürrheim im Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Gegen den direkten Konkurrenten aus Stadelhofen unterlagen die Salinenstädter am Dienstag mit 1:3 (0:1).

Am Samstag die Spielabsage wegen Spielermangels in Linx, am Dienstag eine 1:3-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Stadelhofen. Es ist für den FC Bad Dürrheim einfach eine Woche zum Vergessen.

Die gute Nachricht: Der FC Bad Dürrheim konnte am Dienstag auf einen kompletten Kader zurückgreifen­, ohne Spieler aus der zweiten Mannschaft oder der A-Jugend einsetzen zu müssen. Doch der Aderlass der vergangenen Wochen war der Elf von Reiner Scheu deutlich anzumerken. Vielen Spielern fehlte nach Verletzung oder Krankheit einfach die Fitness.

Dies machte sich vor allem in den zweiten 45 Minuten bemerkbar. Die Bad Dürrheimer machten vor immerhin 150 Zuschauern nämlich ein durchaus ansehnliches Spiel. Das einzige, was fehlte, war der finale Pass in die Spitze.

Die Mannschaft aus Stadelhofen agierte nach dem Trainerwechsel am Wochenende vor allem mit langen Bällen in die Schnittstellen. Diese kamen zwar nicht immer an, wenn dann wurde es aber gefährlich. So wie in der 40. Minute. Nach einer Flanke von der rechten Seite konnte Bad Dürrheims Abwehr den Ball nicht richtig klären. Dieser landete bei Valon Salihu an der Sechzehner-Grenze. Der zog sehenswert per Volley zum 1:0 ab. Konstantin Leichtle, der überraschend den Kasten der Kurstädter hütete, war machtlos. Über diesen Gegentreffer ärgerte sich Bad Dürrheims Coach Reiner Scheu wahnsinnig.

Im zweiten Durchgang hatte seine Mannschaft jedoch die Chancen, den unnötigen Gegentreffer wieder gutzumachen. Zunächst verpasste Abdullah Cil in der 55. Minute noch den Ausgleich. In der 63. jagte er dann nach einer Flanke von Sime Fantov, der seinen Vertrag beim FC Bad Dürrheim am Montag um eine weitere Saison verlängert hatte, in die Maschen. Kurz darauf hatte Nico Tadic nach einer Flanke von Ali Sari die große Möglichkeit das 2:1 zu erzielen. Doch er rutschte am Ball vorbei.

So kam es, wie es kommen musste. In der 87. Minute erzielte Jonas Frammelsberger nach einer Ecke per Kopf das 2:1 für die Gäste. Nun machten der FC Bad Dürrheim hinten auf – und wurde in der 91. Minute noch einmal ausgekontert. Volker Springmann setzte mit seinem Treffer den Schlusspunkt.

FC Bad Dürrheim: Leichtle, Bah, Schwer, Bartmann (75. Altinsoy), Cil, Sari, Tadic, Fantov, Woelke, Schaplewski, Detta.

SV Stadelhofen: Lissek, Dörflinger, Caspar, Frammelsberger, Sprigmann, Lamm, (75. Schwab), Savane (70. Knosp), Schindler, Ringwald, Kopf (46. Felka), Salihu.

Tore: 0:1 Salihu (40.), 1:1 Cil (63.), 1:2 Frammelsberger (88.), 1:3 Springmann (90. +1).

Schiedsrichter: Thomas Renner (Meßkirch).

Zuschauer: 150.

Ergebnisse vom 14. Spieltag

SC Lahr - SV Bühlertal1:0
Offenburger FV - 1. SV Mörsch3:1
FC Teningen - SV Endingen2:2
SV Weil 1910 - FC Auggen2:0
FC Waldkirch - SV 08 Kuppenheim0:4
DJK Donaueschingen - FC Radolfzell0:5
Denzlingen - SC Pfullendorf0:0
FV Lörrach-Brombach - Kehler FV2:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Offenburger FV14  31:15 16  29
2. FV Lörrach-Brombach14  27:14 13  27
3. Kehler FV14  35:24 11  25
4. SC Pfullendorf14  29:22 7  23
5. SV 08 Kuppenheim14  24:18 6  23
6. SV Weil 191014  30:24 6  22
7. SC Lahr14  27:24 3  22
8. FC Radolfzell14  30:24 6  21
9. Denzlingen14  29:23 6  20
10. SV Bühlertal14  22:22 0  18
11. FC Waldkirch14  30:30 0  17
12. FC Auggen14  21:20 1  16
13. SV Endingen14  20:24 -4  13
14. FC Teningen14  24:41 -17  13
15. DJK Donaueschingen14  22:38 -16  12
16. 1. SV Mörsch14  9:47 -38  5

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.