Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen will wieder aufstehen

Von
Vielleicht ist 08-Angreifer Damian Kaminski (Mitte) wieder eine Option für die Villinger Startelf am Samstag. Zuletzt füllte er die Jokerrolle aus und erzielte in Nöttingen in der Schlussphase das 1:3. Foto: Marc Eich

FC 08 Villingen – SV Oberachern (Samstag, 15.30 Uhr). Der FC 08 kassierte erstmals nach zwölf ungeschlagenen Punktspielen in Nöttingen (1:3) wieder eine Niederlage. Jetzt wollen die Nullachter im südbadischen Derby gegen den SV Oberachern aber ihre positive Heimserie fortsetzen.

"Wir müssen das Spiel in Nöttingen aufarbeiten und schauen, was wir nicht gut gemacht haben", beschreibt 08-Coach Jago Maric die Aufgabe für den Tabellendritten bis zum Samstag.

Sein Team habe die Partie beim ehemaligen Regionalligisten bereits in den ersten zehn Minuten verloren. "Da waren wir einfach nicht so agil und aggressiv wie in den vergangenen Spielen", bemängelte er. Der FCN sei einfach aggressiver und gefährlicher aufgetreten. Über 90 Minuten sei der Sieg dann auch verdient gewesen. "Wenn man nicht alles einbringt, wird es einfach schwer", betonte Maric.

Das Heimspiel gegen den SV Oberachern gibt es bei uns im Liveticker

Er hofft jetzt, dass sich seine Schützlinge nach dem kräftezehrenden Auftritt gut erholen, denn auch den SV Oberachern sieht der 08-Coach als spielerisch starken und sehr guten Gegner an. „"Sie haben mit Nico Huber ebenso einen überragenden Torjäger. Da müssen wir höllisch aufpassen." Momentan belegt die Elf von Coach Mark Lerandy den sechsten Platz und hat mit 24 Punkten absolute Tuchfühlung zu den Spitzenpositionen. Von den letzten neun Punktspielen verloren die Villinger Gäste lediglich eine Partie – zuhause gegen den SGV Freiberg mit 0:1.

Im Pokal sorgte der SVO ebenfalls für Furore. So wurde im Achtelfinale beim Regionalligisten Bahlinger SC mit 3:2 gewonnen. Ein Wiedersehen gibt es für die Nullachter mit Nicola Leberer. Er spielte eine halbe Saison im Friedengrund und wechselte in der Winterpause der vergangenen Saison zurück zu seinem Heimatverein. Den umgekehrten Weg ging Keven Feger.

Der Defensivakteur kam im Sommer von Oberachern nach Villingen. In Nöttingen fehlte er aus beruflichen Gründen. Am Samstag steht Feger gegen seinen früheren Verein wieder zur Verfügung. Ebenso wird Torhüter Andrea Hoxha von der albanischen U21-Nationalmannschaft am Freitag zurückerwartet. Wer am Samstag im Tor stehen wird, wird Jago Maric wohl erst kurzfristig entscheiden.

Beruflich bedingt im Ausland ist Tevfik Ceylan. Auf ihn muss der 08-Coach somit verzichten. Auch Daniel Wehrle ist weiterhin krank. Angreifer Damian Kaminski kam am Mittwoch im zweiten Durchgang zum Einsatz und traf noch in der Schlussphase zum 1:3. Vielleicht steht er in der Startelf.

Stjepan Geng verzeichnete in den letzten Minuten in Nöttingen einen Kurzeinsatz. "Ihm fehlt aber noch etwas die Spielpraxis. Körperlich ist er auch noch nicht in einem so guten Zustand", erklärt Jago Maric. "Wichtig ist, dass wir am Samstag gegen Oberachern wieder aufstehen und bis zur Winterpause nicht den Anschluss verlieren", macht der 08-Coach im Hinblick auf die noch vier vorgesehenen Spiele in diesem Jahr deutlich.

Ergebnisse vom 18. Spieltag

Neckarsulmer SU - SGV Freiberg0:0
FC Rielasingen-Arlen - FC 08 Villingen1:1
FV Ravensburg - SF Dorfmerkingen3:1
SSV Reutlingen - TSV Ilshofen2:0
Göppinger SV - SV Sandhausen II2:1
FSV 08 Bissingen - 1. CfR Pforzheim1:0
VfB Stuttgart II - SV Oberachern3:1
Freib. FC - Stuttgarter Kickers1:1
SV Linx - FC Nöttingen 19573:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. VfB Stuttgart II18  51:23 28  34
2. Stuttgarter Kickers18  38:21 17  32
3. Göppinger SV18  32:19 13  32
4. FV Ravensburg18  35:27 8  31
5. FC 08 Villingen18  25:21 4  30
6. SV Oberachern18  34:28 6  28
7. FC Nöttingen 195718  32:30 2  27
8. Freib. FC18  24:22 2  27
9. FSV 08 Bissingen18  36:36 0  27
10. SSV Reutlingen18  29:27 2  25
11. SF Dorfmerkingen18  28:32 -4  23
12. 1. CfR Pforzheim18  20:15 5  22
13. SGV Freiberg18  28:49 -21  22
14. FC Rielasingen-Arlen18  28:39 -11  21
15. SV Linx18  30:42 -12  20
16. Neckarsulmer SU18  16:25 -9  19
17. TSV Ilshofen18  27:37 -10  16
18. SV Sandhausen II18  17:37 -20  9
Artikel bewerten
5
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.