Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen stürmt auf Platz zwei

Von
Mit seinem Team auf dem Weg an die Spitze: Jago Maric. Foto: Schwarzwälder Bote

1. FC Normannia Gmünd - FC 08 Villingen 1:2 (0:2). Der FC 08 Villingen erkämpfte sich beim 2:1-Erfolg bei Aufsteiger 1. FC Normannia Gmünd drei wertvolle Zähler. Lohn ist der Sprung auf Platz zwei.

Die punktgleichen Stuttgarter Kickers bleiben – nur aufgrund des besseren Torverhältnisses – Tabellenführer. Der Regionalliga-Absteiger verlor überraschend gegen Freiberg mit 2:4. Ebenso unterlag Titelanwärter FSV Bissingen in Oberachern deutlich mit 0:3.

Den Sieg in Gmünd verdienten sich die Villinger mit einem starken Auftritt in der ersten Halbzeit.

Patrick Haag steht in der Startelf

Coach Jago Maric hatte im Vergleich mit dem 0:0 gegen Bahlingen nur eine Änderung vorgenommen. Für Mauro Chiurazzi spielte der wiedergenesene Patrick Haag.

Den besseren Start erwischten die tief stehenden Gastgeber. Nach etwa zehn Minuten bekamen die Villinger die Partie aber in den Griff. Sie hätten in Führung gehen können. Allerdings scheiterte Benedikt Haibt in der zwölften Minute allein vor dem glänzenden reagierenden FCN-Keeper Yannick Ellermann. Doch die Nullachter ließen Ball und Gegner immer besser laufen. Dies führte bald zum Erfolg, denn in der 20. Minute machte es Haibt besser. Der 08-Kapitän hatte aus 22 Metern präzise und wuchtig zum Villinger 1:0 ins Toreck getroffen. Zwei Minuten später legte der agile Damian Kaminski auf Vorlage von Gianluca Serpa noch sehenswerter zum 2:0 nach.

Die Gmünder wirkten nach diesem Doppelschlag zunächst geschockt. Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte jedoch der glänzend reagierende 08-Keeper Christian Mendes gegen Felix Bauer den möglichen Anschlusstreffer der Platzherren. Die Nullachter wähnten Bauer allerdings im Abseits.

Nach der Pause riskierten die Gastgeber etwas mehr, ohne jedoch zunächst gefährlich zu werden. Die Villinger versuchten, ihren Vorsprung zu verwalten. Sie wirkten in den Zweikämpfen aber einen Tick zu lässig. Auch die Abwehr agierte jetzt im Gefühl des vermeintlich sicheren Sieges etwas sorgloser, was sich prompt rächte. In der 73. Minute wurde Francis Ubabuike nicht energisch genug gestört. Dessen Schuss aus 18 Metern lenkte Mendes noch gegen den Pfosten. Doch der kurz zuvor eingewechselte Daniel Queiroz staubte zum überraschenden 1:2 aus Sicht des Gastgebers ab.

Die Gmünder witterten jetzt noch einmal Morgenluft. Derweil wollte Maric mit den Einwechslungen von Valentin Vochatzer und Mauro Chiurazzi seine Defensive festigen. Gelungene Entlastungsangriffe waren selten. Lediglich in der 83. Minute setzte Nico Tadic auf Zuspiel von Daniel Wehrle den Ball am Pfosten vorbei.

Umso näher es in Richtung Schlusspfiff ging, umso stärker kamen die Villinger unter Druck. Da spielte es den bei Standards gefährlichen Normannen in die Karten, dass die Nullachter immer wieder Freistöße und Eckbälle verursachten. In der 92. Minute griff der bedrängte Mendes bei einem hohen Ball daneben. Doch Andreas Mayer wurde beim Schussversuch auf das leere Tor erfolgreich abgeblockt.

Christian Mendes wehrt Fröhlich-Kopfball ab

Eine Minute später lenkte nach einem Mayer-Freistoß der Villinger Schlussmann einen Fröhlich-Kopfball gerade noch über die Latte. Unmittelbar danach hatten die Nullachter die drei Zähler endgültig auf dem Konto.

FC Normannia Gmünd: Ellermann – Frölich, Lämmle, Stölzel, Glück (88. Seltenreich) – Kolb (62. Queiroz), Gnaase, Kianpour, Ubabuike – Mayer, Bauer.

FC 08 Villingen: Mendes – Tadic, Ovuka, Leberer, P. Haag – Bak (46. K. Yahyaijan), Wehrle, Serpa (74. Vochatzer), Kaminski – Haibt, Y. Haag (79. M Chiurazzi).

Tore: 0:1 Haibt (20.), 0:2 Kaminski (22.), 1:2 Queiroz (73.).

Schiedsrichter: Dennis Bauer (Erdmannhausen).

Gelbe Karten: – / Tadic, Serpa, Vochatzer, K. Yahyaijan.

Zuschauer: 280.

Ergebnisse vom 19. Spieltag

FC Nöttingen 1957 - VfB Stuttgart IIabges.
SF Dorfmerkingen - Neckarsulmer SU1:1
SGV Freiberg - SV Linx1:2
SV Sandhausen II - FSV 08 Bissingen0:4
TSV Ilshofen - FC Rielasingen-Arlen2:0
SV Oberachern - SSV Reutlingen2:1
FC 08 Villingen - Göppinger SV0:2
1. CfR Pforzheim - Freib. FC2:1
Stuttgarter Kickers - FV Ravensburg3:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Stuttgarter Kickers19  41:21 20  35
2. Göppinger SV19  34:19 15  35
3. VfB Stuttgart II18  51:23 28  34
4. SV Oberachern19  36:29 7  31
5. FV Ravensburg19  35:30 5  31
6. FSV 08 Bissingen19  40:36 4  30
7. FC 08 Villingen19  25:23 2  30
8. FC Nöttingen 195718  32:30 2  27
9. Freib. FC19  25:24 1  27
10. 1. CfR Pforzheim19  22:16 6  25
11. SSV Reutlingen19  30:29 1  25
12. SF Dorfmerkingen19  29:33 -4  24
13. SV Linx19  32:43 -11  23
14. SGV Freiberg19  29:51 -22  22
15. FC Rielasingen-Arlen19  28:41 -13  21
16. Neckarsulmer SU19  17:26 -9  20
17. TSV Ilshofen19  29:37 -8  19
18. SV Sandhausen II19  17:41 -24  9

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.