Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen: Spiel in Ravensburg gedreht

Von
Der FC 08 durfte sich auswärts über drei Punkte freuen. Foto: Marc Eich

FV Ravensburg – FC 08 Villingen 1:2 (1:0). Der FC Villingen hat durch einen 2:1-Erfolg beim bisherigen Tabellenführer FV Ravensburg ein wichtiges Ausrufezeichen gesetzt. Am Ende hätte der erste Saisonsieg sogar noch höher ausfallen können.

Im Vergleich mit dem 0:3 gegen Freiberg saßen Valentin Vochatzer und Gianluca Serpa auf der Bank. Manuel Stark (wegen einer Hochzeit) und Tevfik Ceylan (siehe auch "Tevfik Ceylan nicht mehr im 08-Kader") fehlten. Dafür spielten die wieder einsatzfähigen Tobias Weißhaar und Damian Kaminski von Beginn an. Nach dem Ablauf seiner Sperre feierte zudem Yanick Haag sein Punktspiel-Debüt.

Die Nullachter begannen vor 40 mitgereisten Fans druckvoll und mit Chancen. In der siebten Minute kam Benedikt Haibt nach einer scharfen Kaminski-Hereingabe einen Schritt zu spät. FVR-Keeper Haris Mesic wehrte anschließend einen Freistoß von Stjepan Geng (10.) ab. Auf der anderen Seite hatte zuvor Jona Boneberger in guter Position seinen Mitspieler Rahman Soyudogru (9.) angeschossen. Dann parierte 08-Keeper Christian Mendes (13.) per Fußabwehr gegen Max Chrobok.

In der 22. Minute bekam die Villinger Abwehr nach einer Zimmermann-Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Soyudogru erzielte aus fünf Metern das überraschende Ravensburger 1:0. Die Nullachter drängten ihren Gegner aber weiter in die Defensive. Forderungen nach Elfmetern, als Yanick Haag (23.) im Strafraum zu Fall gekommen war sowie nach einem Handspiel in Anschluss eines Geng-Freistoßes (35.), blieben ohne Erfolg. In der 38. Minute fälschte nach einem Wehrle-Schuss Yanick Haag den Ball ins Netz ab. Schiedsrichterin Karoline Wacker entschied aber auf Abseits. In der 43. Minute lenkte bei einer der wenigen Ravensburger Chancen 08-Keeper Mendes einen Schäch-Schuss über die Latte. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff fischte Mesic auf der Gegenseite per Glanzparade Haibt den Ball noch von den Füßen.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Villinger noch einmal den Druck. Sie wurden dafür endlich belohnt. Nach einem Geng-Freistoß köpfte Tobias Weißhaar in der 56. Minute zum verdienten 1:1 ein. Eine Zeigerumdrehung später ging nach einem Ravensburger Fehlpass der starke Kaminski über die linke Seite auf und davon. Er umkurvte zunächst Mesic. Den präzisen Rückpass beförderte dann Yanick Haag zum Villinger 2:1 ins Netz.

Fast hätten die toll kämpfenden Villinger noch einmal nachgelegt. In der 65. Minute ließ Tobias Weißhaar bei einem sehenswerten Solo gleich drei Ravensburger hinter sich. In der Mitte traf Kaminski dann aus vier Metern aber nur die Latte. Im Nachsetzen brachte auch Haibt den Ball nicht über die Linie. Sonst wäre eine Vorentscheidung zugunsten der im zweiten Durchgang phasenweise sehr stark aufspielenden Nullachter perfekt gewesen. Bezeichnend war es auch, dass nach einem Konter Benedikt Haibt von Philipp Altmann in der 78. Minute nur per Notbremse gestoppt werden konnte. Er sah dafür den roten Karton.

Ravensburg versuchte in Unterzahl noch einmal alles. Vor allem die starke Villinger Viererkette ließ aber nichts mehr anbrennen. Zudem sah in der 90. Minute Jona Boneberger wegen Meckerns noch die Ampelkarte. Gegen die neun Ravensburger setzte in der 91. Minute Kamran Yahyaijan nach Zuspiel des ebenfalls eingewechselten Volkan Bak den Ball hauchdünn daneben. Es blieb also beim verdienten 2:1-Sieg.

FV Ravensburg: Mesic – Zimmermann, Hörger, Altmann, Strauß – Chrobok (62. B. Soyudogru), Hörtkorn, J. Boneberger, Schäch – R. Soyudogru (62. Gbadamassi), Schachtschneider.

FC 08 Villingen: Mendes – Tadic (96. Serpa), Ovuka, Leberer, P. Haag – Weißhaar (93. Bruno), Wehrle, Geng, Kaminski (81. Bak) – Haibt, Y. Haag (83. K. Yahyaijan). 

Tore: 1:0 R. Soyudogru (22.), 1:1 Weißhaar (56.), 1:2 Y. Haag (57.). 

Schiedsrichterin: Karoline Wacker (Marbach a. N.).

Gelbe Karten: Chrobok, R. Soyudogru, Boneberger/ Wehrle, Tadic, Y. Haag. Gelb/Rot: Boneberger (90.) wegen Meckerns. Rot: Altmann (78.) Notbremse.

Zuschauer: 500.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.