Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen: Partie wird "kein Selbstläufer"

Von
Hart am Mann: Villingens Daniel Wehrle (rechts). Foto: Eich

FC 08 Villingen – 1. CfR Pforzheim (Samstag, 14.30 Uhr). Der FC 08 Villingen will nach der 0:2-Niederlage bei den Stuttgarters Kickers gegen den 1. CfR Pforzheim schnell wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Für 08-Coach Jago Maric ist das Spitzenspiel bei den Kickers abgehakt. "Das 0:2 war für uns kein Beinbruch. Ein Unentschieden wäre schön gewesen. Jetzt wollen wir versuchen, am Samstag gegen Pforzheim drei Punkte zu holen", macht er deutlich.

Ihren bisherigen Saisonhöhepunkt erlebten die Pforzheimer mit dem DfB-Pokalspiel gegen Bayer Leverkusen (0:1) im August. Da zeigten die Goldstädter eine starke Vorstellung. Doch im Kampf um Punkte gab es Licht und Schatten. Im Angriff fehlt die Effektivität. Trainer Gökhan Gökce betont, dass man nie schlechter als der Gegner gespielt habe. "Nur machen wir unsere Chancen nicht rein", ärgert er sich. Mit erst 16 Treffern zählt der Tabellenzehnte zu den sturmschwächsten Teams der Liga. Zuletzt gab es gegen den FV Ravensburg allerdings einen 1:0-Heimerfolg.

Fehlen wird bei den Villingern am Samstag auf jeden Fall Dragan Ovuka. Der Innenverteidiger kassierte bei den Kickers eine Ampelkarte und ist für ein Spiel gesperrt. Wer Ovuka ersetzen soll, will sich der 08-Coach noch durch den Kopf gehen lassen. "Es ist schade, dass er fehlt. Wir sind aber in der guten Position, da personell etwas probieren zu können", erklärt Maric. Groß sind die Chancen, dass Tobias Weißhaar nach seiner überstandenen Knöchelverletzung erstmals wieder von Beginn an dabei sein wird. "Es sieht gut aus", so Maric. Bereits beim Pokalsieg in Weil und am vergangenen Samstag in Stuttgart wurde der Mittelfeldakteur im zweiten Durchgang eingewechselt.

"Für uns ist alles in Ordnung", meint 08-Trainer Jago Maric auch mit Blick auf die Tabelle. Als Dritter sind die Nullachter punktgleich mit dem neuen Spitzenreiter, den Stuttgarter Kickers.

Ergebnisse vom 06.12.2018 - 09.12.2018

18:00Stuttgarter Kick. - SSV Reutlingen1 : 0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. SGV Freiberg18  42:25 17  37
2. Stuttgarter Kickers18  32:14 18  36
3. Göppinger SV18  31:16 15  35
4. SSV Reutlingen18  31:19 12  35
5. FC Nöttingen18  34:19 15  33
6. FC 08 Villingen18  28:22 6  32
7. FSV Bissingen18  33:22 11  31
8. CfR Pforzheim18  23:20 3  30
9. Bahlinger SC18  35:20 15  29
10. TSV Ilshofen18  19:16 3  28
11. FV Ravensburg18  25:20 5  24
12. SV Oberachern18  35:41 -6  23
13. Neckarsulmer SU18  24:31 -7  22
14. SV Linx18  30:43 -13  20
15. Normannia Gmünd18  15:28 -13  11
16. TSG Backnang18  12:29 -17  10
17. SV Spielberg18  19:39 -20  7
18. FC Germ. Friedrichstal18  16:60 -44  6
Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading