Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen: "November-Fluch" Teil zwei?

Von
Drei Punkte in Ilshofen sind das Ziel. Foto: Marc Eich

Der FC 08 Villingen bleibt in der weiterhin verrückt spielenden Oberliga auch nach zwei Niederlagen hintereinander an den Spitzenpositionen dran.

Deshalb sieht Coach Jago Maric sein Team – ungeachtet dem jüngsten 0:1 gegen Oberachern – noch im Soll. Mit drei Zählern Rückstand liegt der Göppinger SV, der die Tabellenführung zurückeroberte, weiter in Reichweite.

Im südbadischen Duell mit Oberachern – dies räumte Jago Maric ein – sei aber die erste Halbzeit klar an die Gäste aus der Ortenau gegangen. Nur mit der Schlussphase zeigte er sich einigermaßen zufrieden. "Wir sind in den letzten 20 Minuten gut ins Spiel gekommen und haben auch Tempo nach vorne gemacht." Im Strafraum sei sein Team gegen die kompakten Gäste allerdings zu harmlos geblieben.

Im Vergleich mit dem Nöttingen-Spiel hatte Maric auf vier Positionen umgestellt. Vor allem dem jungen Flamur Berisha wollte er eine Pause gönnen. Stjepan Geng spielte erstmals nach seiner langen Verletzungspause überraschend wieder von Beginn an. "Wir haben noch drei schwere Spiele. Irgendwann müssen wir ihn wieder bringen", erklärte der 08-Coach. Dabei musste Geng aufgrund der Verletzungen von Patrick Peters und Tobias Weißhaar gleich über die vollen 90 Minuten ran. Er zeigte bereits wieder gute Ansätze. Zum Glück handelt es sich bei Peters wohl nur um eine Muskelverhärtung. Weißhaar klagte über Wadenprobleme. "Da haben wir ihn vorsichtshalber rausgenommen", so Maric. Beide dürften am kommenden Samstag wieder zur Verfügung stehen.

Auf der Ersatzbank saß erstmals nach längerer Zeit wieder der angeschlagene Kapitän Benedikt Haibt. "Er sollte bei der Mannschaft dabei sein. Es besteht aber keine Chance, dass er in den nächsten ein, zwei Wochen wieder spielt", dämpfte Maric eventuelle Hoffnungen auf eine Rückkehr des torgefährlichen Offensivakteurs.

Zweimal in Folge verloren hatten die Nullachter diese Runde nur zu Saisonbeginn. Danach folgte die imponierende Serie von zwölf Partien ohne Pleite. Die letzten beiden Niederlagen hintereinander riefen aber Erinnerungen an die vergangene Saison wach. Damals waren die Nullachter im November gleich dreimal in Serie bei den Stuttgarter Kickers (0:2), gegen Pforzheim (1:2) und in Ilshofen (0:2) ohne Punkte geblieben.

Jetzt wollen die Villinger den "November-Fluch" am Samstag in Ilshofen durchbrechen. Dann würden die Chancen, sich bis zur Winterpause im Verfolgerfeld halten zu können, wieder steigen.

Ergebnisse vom 19. Spieltag

FC Nöttingen 1957 - VfB Stuttgart IIabges.
SF Dorfmerkingen - Neckarsulmer SU1:1
SGV Freiberg - SV Linx1:2
SV Sandhausen II - FSV 08 Bissingen0:4
TSV Ilshofen - FC Rielasingen-Arlen2:0
SV Oberachern - SSV Reutlingen2:1
FC 08 Villingen - Göppinger SV0:2
1. CfR Pforzheim - Freib. FC2:1
Stuttgarter Kickers - FV Ravensburg3:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Stuttgarter Kickers19  41:21 20  35
2. Göppinger SV19  34:19 15  35
3. VfB Stuttgart II18  51:23 28  34
4. SV Oberachern19  36:29 7  31
5. FV Ravensburg19  35:30 5  31
6. FSV 08 Bissingen19  40:36 4  30
7. FC 08 Villingen19  25:23 2  30
8. FC Nöttingen 195718  32:30 2  27
9. Freib. FC19  25:24 1  27
10. 1. CfR Pforzheim19  22:16 6  25
11. SSV Reutlingen19  30:29 1  25
12. SF Dorfmerkingen19  29:33 -4  24
13. SV Linx19  32:43 -11  23
14. SGV Freiberg19  29:51 -22  22
15. FC Rielasingen-Arlen19  28:41 -13  21
16. Neckarsulmer SU19  17:26 -9  20
17. TSV Ilshofen19  29:37 -8  19
18. SV Sandhausen II19  17:41 -24  9
Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.