Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen-Neuzugang Lars Czerwonka kämpft sich voran

Von
Viel Freude bei der täglichen Arbeit mit dem Ball: Villingens Neuzugang Lars Czerwonka genießt es, dass die monatelange Reha-Zeit nun endlich zu Ende ist. Im Moment verzeichnet er bereits wieder Kurzeinsätze bei der U23. Foto: Marc Eich

08-Neuzugang Lars Czerwonka kämpft sich nach zehn Monaten Verletzungszeit wieder Schritt für Schritt an das Villinger Oberliga-Team heran. Sein Vater Marek ist sicherlich einigen Villinger Anhängern noch in bester Erinnerung.

Marek Czerwonka war in den 1990er-Jahren beim FC 08 Villingen ein echter Leader, ein lautstarker Abwehrchef, der das Nullacht-Spiel erfolgreich mitprägte.

Nun schließt sich der Kreis. Seit Beginn dieser Saison trägt nun auch sein 20-jähriger Sohn Lars das schwarz-weiße Trikot. "Es war eine der besten Entscheidungen in meinen vergangenen Jahren, nach Villingen zu wechseln", zeigt sich der Offensivspieler bereits begeistert von seinem neuen Team und dem Umfeld. "Wir Neuen sind hervorragend aufgenommen worden. Das Klima im Team könnte nicht besser sein", freut er sich.

Dabei liegt hinter Lars Czerwonka keine einfache Zeit. Im vergangenen Oktober riss er sich – damals noch als Spieler des SV Zimmern – im Punktspiel gegen den FC Holzhausen das Kreuzband. "Es war die erste schwere Verletzung in meiner Laufbahn, und es war am Anfang nicht leicht für mich, das mental zu verarbeiten."

Erste wichtige Einsätze bereits hinter sich

Doch der Nudel-Liebhaber kämpfte sich monatelang durch die Reha-Arbeit durch. Mit Beginn der Vorbereitung beim FC 08 – Anfang Juli– konnte der technisch starke Spieler schrittweise am Mannschaftstraining wieder teilnehmen. In den vergangenen Tagen bedeuteten seine Einsätze bei der U23 schon die nächste Stufe. "Mein Ziel ist es, mittelfristig mich ins Oberliga-Team hineinzukämpfen. Ich fühle mich im Moment richtig gut und es gab hinsichtlich des Knies auch keine Rückschläge."

Fußballerisch begonnen hat es für das Talent, das in Immendingen wohnt, beim FV Möhringen. Sein Vater war dort auch einer seiner ersten Nachwuchstrainer. "Das Schöne ist, dass wir beide in Sachen Fußball ein sehr entspanntes Verhältnis haben. Wenn ich Rat benötige, dann frage ich ihn. Aber er kann sich auch einmal angenehm v zurückhalten", lacht Lars Czerwonka.

Über den SV Immendingen ging es dann zum höherklassigen B-Junioren-Nachwuchs des FC Radolfzell. Auf der A-Junioren-Stufe folgte sein Wechsel zum SV Zimmern. "Es war eine sehr wertvolle Zeit für mich dort, zumal wir auch eine richtig gute Mannschaft hatten." Sein Wechsel zum FC 08 bedeutet für den großen Barcelona-Fan, der auch gerne reist, der nächste logische Schritt.

Marcel Yahyaijan, sein neuer Coach, ist froh, dass der flexibel einsetzbare Offensivspieler beim FC 08 einen Vertrag über zwei Jahre unterschrieben hat. "Das ist ein total cooler Typ mit großem Potenzial, der extremen Spielwitz mitbringt. Er hat zuletzt wieder voll mittrainiert. Lars hat auch in Testspielen schon sein Können aufblitzen lassen. Wir werden ihn aber nicht verheizen", weiß der 08-Trainer, dass der Aufbau des Offensiv-Könners nach seiner langwierigen Verletzung nun wirklich Schritt für Schritt weiter erfolgen muss. Aber diese Zeit will Lars Czerwonka erfolgreich nutzen.

Artikel bewerten
12
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.