Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen mit schmeichelhaftem Punktgewinn

Von
Der FC 08 hat sich jetzt erstmal eine Pause verdient. Foto: Marc Eich

CfR Pforzheim – FC 08 Villingen 1:0 (0:0). Der FC Villingen holte in der Oberliga nach einer schwachen ersten Halbzeit und einem 0:1-Rückstand mit toller Moral beim 1. CfR Pforzheim noch ein 1:1. Die Partie litt insgesamt unter den schwierigen Platzverhältnissen.

Peters kehrt zurück

Auf Seiten der Nullachter war Abwehrchef Patrick Peters wieder dabei und Keven Feger spielte von Beginn an. Dafür saß Damian Kaminski zunächst auf der Bank. Stjepan Geng pausierte.

Die Villinger wurden vom Anpfiff weg von den zunächst aggressiven und offensiv starken Pforzheimern arg in die Defensive gedrängt. Sie sahen sich gleich einem Dauerbeschuss ausgesetzt. Bereits in der 4. Minute schlug Peters nach einen Ratifo-Flachschuss den Ball in höchster Not weg. Anschließend parierte 08-Keeper Andrea Hoxha einen Varese-Schuss (6.) im Nachfassen.

Pforzheimer zunächst stark

Ein weiterer Schussversuch für die auch im Mittelfeld klar dominierenden Gastgeber von Stanley Ratifo ging vorbei. Es dauerte immerhin bis zur 28. Minute, ehe Nico Tadic den ersten, allerdings harmlosen Schuss auf das Pforzheimer Tor abgab. Ansonsten hatten die Villinger große Probleme, überhaupt ins Spiel zu finden. In der Offensive gingen die Bälle immer wieder schnell verloren. Einzig bei Keeper Hoxha konnten sich die Nullachter bedanken, dass sie nicht vor dem Pausenpfiff in Rückstand gerieten. Kurz hintereinander wehrte er gefährliche Schüsse von Robin Münst (34.) und Enes Türköz (35.) jeweils per Glanzparade ab.

Ovuka muss verletzt raus

In der 43. Minute kam Verletzungspech dazu. 08-Kapitän Dragan Ovuka musste mit Oberschenkelproblemen raus. Er wurde durch Jannik Beha ersetzt. Bei der besten Villinger Chance im ersten Durchgang, ging ein Tadic-Schuss (44.) knapp am Pfosten vorbei.

Ehe die Nullachter im zweiten Durchgang richtig auf dem Platz standen, lagen sie 0:1 zurück. In der 47. Minute ließ nach einer Münst-Vorlage Marco Rienhardt aus kurzer Distanz Hoxha keine Chance. Dies sah schon nach einer Vorentscheidung aus.

Entschlossene Villinger

Doch der Gegentreffer wirkte wie ein Weckruf für die Nullachter. Diese gingen plötzlich wesentlich entschlossener in die Zweikämpfe, versuchten nach vorne mehr Druck zu machen. Dagegen wurden die Pforzheimer zunehmend nachlässiger und nach hinten in ihrem Spiel auch anfälliger. In der 73. Minute schaltete Leo Benz nach einem Ballgewinn blitzschnell um. Er bediente mit einem präzisen Pass den eingewechselten Kaminski. Der vollendete allein vor CfR-Keeper Kevin Rombach mit seinem ersten Saisontreffer nervenstark zum 1:1.

Der bereits verwarnte CfR-Trainer Fatih Ceylan reklamierte lautstark eine Abseitsstellung. Er wurde von Schiedsrichter Maurice Kern aus Stuttgart per Ampelkarte aus dem Innenraum verwiesen.

Mauro Chiurazzi spielt

Von dort aus bekam er mit, wie sein Team noch zwei Mal an Hoxkha scheiterte. Erst wehrte er einen gefährlichen Türköz-Freistoß (79.) reaktionsschnell zur Ecke ab. Dann parierte er ebenso einen Münst-Schuss (87.). In der Schlussphase wurde bei den Villingern noch der überraschend früher von seinem Auslandsaufenthalt zurückgekehrte Mauro Chiurazzi eingewechselt. Auch ein 08-Treffer lag noch regelrecht in der Luft. Nedzad Plavci brachte jedoch dicht vor dem CfR-Gehäuse ein hohes Zuspiel nicht unter Kontrolle, so dass es beim aus Villinger Sicht insgesamt eher glücklichen 1:1 blieb.

In der Tabelle steht der FC 08 Villingen nach zwölf Spielen auf dem neunten Tabellenplatz. Die im September so termingestressten Villinger können sich nun auf eine Pause freuen – am kommenden Wochenende sind die Nullachter spielfrei.

    Ergebnisse vom 6. Spieltag

    SV Oberachern - 1. CfR Pforzheim2:1

    Tabelle

    SToreTDPkt.
    1. SGV Freiberg12  35:6 29  32
    2. Stuttgarter Kickers12  38:12 26  27
    3. Göppinger SV12  23:13 10  23
    4. FC Nöttingen 195711  25:16 9  23
    5. FSV 08 Bissingen11  21:15 6  22
    6. FC Rielasingen-Arlen11  17:11 6  21
    7. Neckarsulmer SU12  17:13 4  21
    8. FV Ravensburg11  21:11 10  18
    9. FC 08 Villingen12  10:9 1  17
    10. 1. CfR Pforzheim11  20:14 6  15
    11. SF Dorfmerkingen11  13:10 3  14
    12. SSV Reutlingen11  18:26 -8  14
    13. 1. FC Bruchsal11  16:23 -7  12
    14. TSG Backnang10  12:17 -5  11
    15. TSV Ilshofen11  15:21 -6  11
    16. SV Linx10  15:28 -13  11
    17. FV Lörrach-Brombach12  14:26 -12  8
    18. Freiburger FC12  12:28 -16  8
    19. SV Oberachern10  7:20 -13  7
    20. FC Astoria Walldorf II12  16:32 -16  7
    21. SV Sandhausen II11  14:28 -14  4
    Fotostrecke
    Artikel bewerten
    7
    loading
    0

    Kommentare

    Artikel kommentieren

    Kommentarregeln

    Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

    Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

    Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

    Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

    1. Passwort vergessen?
    Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
    1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

    loading