Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen holt Sieg gegen Linx

Von
Der FC 08 Villingen hat gegen Linx gewonnen. Foto: Marc Eich

FC 08 Villingen – SV Linx 3:1 (1:0). Der FC Villingen beendete seine Niederlagenserie am letzten Spieltag der Oberliga-Vorrunde mit einem hart erkämpften 3:1-Erfolg im südbadischen Derby gegen den SV Linx.

Wie wertvoll diese drei Punkte waren, wurde nach dem Abpfiff deutlich. Da die Topduelle zwischen den Stuttgarter Kickers und Bissingen sowie zwischen Reutlingen und Pforzheim jeweils 1:1 ausgingen, rücken die Nullachter den Spitzenteams in der Tabelle wieder auf die Pelle.

Beim Duell gegen den Aufsteiger bekamen Daniel Wehrle und Kamran Yahyaijan eine Chance von Beginn an. Dafür saßen Valentin Vochatzer und Volkan Bak zunächst auf der Bank. Nicola Leberer (Fieber) fiel ganz aus.

Hier geht's zum Liveticker vom Spiel

Die Nullachter gingen nach einer Schweigeminute für den verstorbenen Klaus Bockisch überaus engagiert in das Duell mit dem SBFV-Pokalsieger, der Villingen im Endspiel geärgert hatte. In der Defensive bemühte sich der FC 08 vor allem, das starke SV-Sturmduo – Adrian Vollmer und Marc Rubio – erfolgreich zu bekämpfen. Nach vorne dauerte es bis zur 18. Minute, ehe es einmal richtig gefährlich wurde. Da köpfte Tobias Weißhaar nach einer Flanke von Patrick Haag an den Innenpfosten. Beim Nachschuss wurde Damian Kaminski gerade noch abgeblockt.

Sieben Minuten später konterten die Villinger ganz schnell. Benedikt Haibt hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt. Dessen präzisen Rückpass konnte Yahyaijan nicht verwerten. Den von SVL-Keeper Norman Riedinger nur abgewehrten Ball jagte Kaminski dann zum 1:0 ins Netz.

Hier gibt es die Stimmen nach dem Spiel:

Zehn Minuten später schickte Kaminski Yahyaijan über die linke Seite auf die Reise. Dieser entwischte Dennis Kopf, setzte den Ball aber etwas überhastet am Pfosten vorbei.

Diese vergebene Chance rächte sich zwei Minuten nach Wiederbeginn. Da hatte die 08-Abwehr einen Doppelpass zwischen Vollmer und Rubio nicht unterbinden können. Rubio traf aus 16 Metern zum aus Villinger Sicht ernüchternden 1:1. Jetzt wollte der Aufsteiger sogar noch mehr. Die Gastgeber wehrten sich mit viel Einsatz und setzten auf Konter. In der 60. Minute scheiterte Haibt nach einem weiten Mendes-Abschlag am glänzend reagierenden Riedinger.

Zehn Minuten danach tankte sich Patrick Haag über die linke Seite durch. In der Mitte stand der ebenfalls aufgerückte Innenverteidiger Mauro Chiurazzi goldrichtig, um eiskalt zum umjubelten 2:1 einzuschießen. Anschließend wurde es auf dem Spielfeld zunehmend hektischer. Schiedsrichter Hafes Gerspacher hatte alle Hände voll zu tun. Er annullierte in der 77. Minute einen weiteren Chiurazzi-Treffer aufgrund eines angeblichen Foulspiels im Linxer Strafraum. Dann ging Haibt gegen Jean-Gabriel Dussot zu Boden, der ihn wohl im Gesicht getroffen hatte. Kurz darauf lag auch Wehrle auf dem Rasen.

Die Nullachter ließen in der verbissen geführten Partie nicht nach. Riedinger parierte in der 81. Minute aus nächster Distanz gerade noch gegen Haibt. Auf der anderen Seite ging ein Gülsoy-Schuss aus 18 Metern über die Latte (88.). Kurz darauf luchste der eingewechselte Bak einem Linxer Defensivakteur den Ball ab – und vollendete abgezockt vor Riedinger zum alles entscheidenden 3:1.

In der nächsten Woche steht ein weiteres Heimspiel gegen die TSG Backnang auf dem Programm.

FC 08 Villingen: Mendes – Tadic, Ovuka, M. Chiurazzi, P. Haag – Weißhaar, Wehrle, Serpa, Kaminski (90. Vochatzer) – Yahyaijan (61. Bak), Haibt.

SV Linx: Riedinger – D. Kopf D. Kopf (91. Kaiser), Schmider, Feist (67. Joseph) – Henkel (74. Tine), Gülsoy, Merkel (83. Recht), Dussot – Rubio, Vollmer.

Tore: 1:0 Kaminski (25.), 1:1 Rubio (47.), 2:1 M. Chiurazzi (70.), 3:1 Bak (89.).

Schiedsrichter: Hafes Gerspacher (Heitersheim).

Gelbe Karten: Haibt, Bak/D. Kopf, Dussot, Schmider.

Zuschauer: 600.

Ergebnisse vom 19. Spieltag

FC Nöttingen 1957 - VfB Stuttgart IIabges.
SF Dorfmerkingen - Neckarsulmer SU1:1
SGV Freiberg - SV Linx1:2
SV Sandhausen II - FSV 08 Bissingen0:4
TSV Ilshofen - FC Rielasingen-Arlen2:0
SV Oberachern - SSV Reutlingen2:1
FC 08 Villingen - Göppinger SV0:2
1. CfR Pforzheim - Freib. FC2:1
Stuttgarter Kickers - FV Ravensburg3:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Stuttgarter Kickers19  41:21 20  35
2. Göppinger SV19  34:19 15  35
3. VfB Stuttgart II18  51:23 28  34
4. SV Oberachern19  36:29 7  31
5. FV Ravensburg19  35:30 5  31
6. FSV 08 Bissingen19  40:36 4  30
7. FC 08 Villingen19  25:23 2  30
8. FC Nöttingen 195718  32:30 2  27
9. Freib. FC19  25:24 1  27
10. 1. CfR Pforzheim19  22:16 6  25
11. SSV Reutlingen19  30:29 1  25
12. SF Dorfmerkingen19  29:33 -4  24
13. SV Linx19  32:43 -11  23
14. SGV Freiberg19  29:51 -22  22
15. FC Rielasingen-Arlen19  28:41 -13  21
16. Neckarsulmer SU19  17:26 -9  20
17. TSV Ilshofen19  29:37 -8  19
18. SV Sandhausen II19  17:41 -24  9

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.