Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen gibt Sieg aus der Hand

Von
Zwei Punkte verschenkt, hat der FC 08 Villingen. Foto: Marc Eich

FC 08 Villingen – 1. Göppinger SV 2:2 (2:0). Der FC Villingen gab beim 2:2 gegen den Tabellennachbarn 1. Göppinger SV in der vorletzten Minute nach einer 2:0-Pausenführung noch zwei sicher geglaubte Punkte aus der Hand. Wie bereits eine Woche zuvor in Oberachern (1:3 nach 1:0-Führung) zeigten die Nullachter eine Halbzeit lang eine gute Vorstellung. Im zweiten Durchgang kamen sie dann zunehmend unter Druck. Jetzt wird es auch im Kampf um den zweiten Tabellenplatz ganz schwer, in Sachen Aufstiegsrelegation brauchen die Nullachter nun schon ein kleines Fußball-Wunder.

Die Nullachter versuchten von Beginn an, ihren Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Deshalb wurde im Mittelfeld zäh um jeden Ball gekämpft. Das frühe Stören behagte den Göppingern überhaupt nicht. Den Villingern kam zudem entgegen, dass bereits die erste Torchance gleich genutzt wurde. In der 19. Minute prallte ein fulminanter Weißhaar-Schuss aus 22 Metern gegen den Pfosten. Damian Kaminski beförderte den Ball im Nachsetzen zum 1:0 ins Netz.

Hier gibt es unseren Liveticker zum Nachlesen

Mit der Führung im Rücken wurden die Nullachter gefährlicher. Doch im gegnerischen Strafraum fehlte die letzte Entschlossenheit sowie die Präzision. Einmal säbelte Umut Sönmez über den Ball (37.). Dann traf Kaminski das Spielgerät nicht richtig (38.). Weiter geriet ein Serpa-Querpass bei einem aussichtsreichen Konter zu ungenau (39.). In der 40. Minute schoss Volkan Bak in guter Position GSV-Keeper Kevin Rombach in die Arme. Dieser hatte in der 44. Minute einen Blackout. Sein verunglückter Befreiungsschlag landete am Schienbein von Sönmez. Der 08-Angreifer vollendete ohne Mühe zum 2:0.

Hier gibt es unser Video:

Gleich nach der Pause traf in der 55. Minute Chris Loser mit einem Göppinger Freistoß die Latte. Dies schien die Gäste richtig zu beflügeln. Kurz danach schickte GSV-Torjäger Kevin Dicklhuber auf der linken Seite Maximilan Ziesche. Dessen Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. Zehn Minuten später prüfte Dicklhuber aus 24 Metern 08-Keeper Christian Mendes. Dieser wehrte ab. Valentin Vochatzer rettete danach in höchster Not vor Ziesche. 08-Coach Jago Maric, der auch aufgrund der Pokalpartie am Mittwoch bis zur 68. Minute dreimal ausgewechselt hatte, musste dann mit ansehen, wie seine Elf zunehmend die Spielkontrolle verlor. Dem eingewechselten Saheed Mustapha, der übernervös wirkte, unterlief in der 76. Minute im Strafraum ein Foul an Michael Renner. Den fälligen Strafstoß hämmerte Dicklhuber zum Anschlusstreffer ins Netz. Dieser setzte bei den Göppingern noch einmal Kräfte frei.

Mit der Einwechslung von Sanoussy Baldé wollte 08-Coach Maric in der Folge die Defensive verstärken. Doch die Nullachter hatten Glück, dass in der 80. Minute Ziesche den Ball am leeren Tor vorbeischaufelte. Nach einer Renner-Flanke schoss jedoch der junge Felix Frenz in der 89. Minute den Ball zum aus Villinger Sicht ernüchternden 2:2 ein.

Nun liegt der Fokus der Nullachter jedoch auf den kommenden Mittwoch, wenn der SV Linx zum Pokalhalbfinale nach Villingen anreist. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

FC 08 Villingen: Mendes – Stark, Ovuka, M. Chiurazzi (58. Haag), Ceylan – Weißhaar (68. Haibt), Serpa, Vochatzer (68. Mustapha), Bak (78. Baldé) – Sönmez, Kaminski.

Tore: 1:0 Kaminski (19.), 2:0 Sönmez (44.), 2:1 Dicklhuber (76., Foulelfmeter), 2:2 Frenz (89.).

Schiedsrichter: Marcel Göpferich (Bad Schönborn).

Zuschauer: 500.

Fotostrecke
Artikel bewerten
8
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.