Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen gewinnt Südbaden-Derby

Von
Die Nullachter haben wichtige drei Punkte geholt. Foto: Marc Eich

FC 08 Villingen – Freiburger FC 1:0 (1:0). Der FC Villingen setzte seine Erfolgsserie fort. Nach dem 1:0-Derbysieg über den Freiburger FC sind die Nullachter jetzt bereits seit sechs Punktspielen ungeschlagen.

Die Villinger schafften somit den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle.

Hier gibt es unseren Liveticker zum Nachlesen

Bei der ersten Samstagabend-Partie unter Flutlicht musste bei den Villingern im Vergleich mit dem SBFV-Cup gegen Pfullendorf in der MS Technologie-Arena der verletzte Damian Kaminski (Oberschenkelzerrung) pausieren. Dafür stand der im Pokal gesperrte Tobias Weißhaar wieder auf dem Platz.

Die Gastgeber versuchten, schnell zu einem Treffer zu kommen. Doch die zuletzt wenig erfolgreichen Freiburger erwiesen sich als äußerst unbequemer Gegner. Dass die etwa 600 Zuschauer dennoch in der 19. Minute jubeln durften, war Volkan Bak zu verdanken. Der 08-Angreifer hatte ein hohes Ceylan-Zuspiel gekonnt mit der Brust gestoppt und den Ball dann per absolutem Traumtor volley zum 1:0 ins Netz gesetzt. Es sollte einer der wenigen Höhepunkte in einer teilweise zerfahrenen und sehr umkämpften Partie bleiben.

Die Nullachter bemühten sich gegen die zunächst sehr defensiv orientierten Breisgauer, weiter zu Chancen zu kommen. In der 32. Minute sauste ein Feger-Schuss knapp am Pfosten vorbei. Nach einem Pass von Steven Ukoh traf kurz darauf Tevfik Ceylan bei seiner Direktabnahme den Ball nicht richtig. In der 43. Minute setzte Flamur Berisha einen Schuss daneben. Kurz davor hatte 08-Keeper Andrea Hoxha, der den Vorzug vor Marcel Bender erhielt, bei der einzigen Freiburger Möglichkeit vor der Pause gegen Konstantin Fries reaktionsschnell pariert.

Nach dem Seitenwechsel prüfte gleich Ukoh (48.) aus der Drehung heraus den abwehrenden FFC-Keeper Niklas Schindler. Dessen Vorderleute riskierten in der Folgezeit wesentlich mehr als im ersten Durchgang. Prompt begann der knappe 08-Vorsprung zu wackeln. Zunächst hatte Daniel Wehrle Glück, dass er in der 52. Minute nach einem Foulspiel gegen einen Freiburger an der Strafraumgrenze nur den gelben Karton sah, der gute Schiri Felix Prigan die Aktion nicht als Notbremse wertete. Den daraus resultierenden Freistoß setzte Mike Enderle knapp drüber. Fast hätte in der 61. Minute der starke Ivan Novakovic die jetzt etwas unkonzentriert wirkende Villinger Deckung bestraft. Doch Hoxha klärte gegen den allein vor ihm auftauchenden Angreifer mit einem tollen Reflex.

Noch größeres Glück besaßen die Nullachter, bei denen der Substanzverlust durch die "englische Woche" spürbar wurde, in der 78. Minute. Da hatte Novakovic den Ball aus zehn Metern an die Querlatte geschossen. Eine Zeigerumdrehung später reklamierten die Freiburger nach einem Zweikampf zwischen dem eingewechselten Adriano Spoth und Dragan Ovuka einen Elfmeter. Schiri Prigan entschied allerdings auf Freistoß für die Gastgeber. Diese hätten in der Nachspielzeit bei mehreren Kontern alles klar machen können, ja müssen. Erst schoss Tevfik Ceylan über die Latte (90.). Dann traf der eingewechselte Luca Crudo nur den Innenpfosten (90. + 1). Schließlich drosch Steven Ukoh nach einem Crudo-Pass den Ball freistehend über das Lattenkreuz.

Hier gibt es unser Video:

FC 08 Villingen: Hoxha – Feger, Peters, Ovuka, Ceylan (90.+2 Wagner) – Berisha (79. Serpa), Wehrle, Weißhaar, Ukoh, Yahyaijan (64. Crudo) – Bak (85. Chiurazzi).

Freiburger FC: Schindler – Dreher, Garcia Stein, Moser, Amrhein (89. Moser-Fendel) – Fries (65. Reinhardt), Enderle, Gehring (89. Mbem-Som), Eggert (73. Spoth), Martinelli – Novakovic.

Tor: 1:0 Bak (19.).

Schiedsrichter: Felix Prigan (Deizisau).

Gelbe Karten: Wehrle, Weißhaar/Gehring, Dreher, Reinhardt.

Zuschauer: 600

Ergebnisse vom 11. Spieltag

FSV 08 Bissingen - SSV Reutlingen0:3
Göppinger SV - Neckarsulmer SU1:2
1. CfR Pforzheim - FC 08 Villingen0:1
Stuttgarter Kickers - TSV Ilshofen2:2
SF Dorfmerkingen - SV Oberachern0:4
FV Ravensburg - SV Linx3:2
SV Sandhausen II - FC Rielasingen-Arlen0:2
SGV Freiberg - FC Nöttingen 19571:0
Freib. FC - VfB Stuttgart II1:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Göppinger SV11  24:10 14  22
2. FC 08 Villingen11  16:14 2  19
3. VfB Stuttgart II11  30:15 15  18
4. Stuttgarter Kickers11  23:15 8  18
5. SV Oberachern11  24:18 6  17
6. 1. CfR Pforzheim11  10:6 4  17
7. FV Ravensburg11  22:19 3  17
8. Neckarsulmer SU11  13:11 2  17
9. SGV Freiberg11  23:26 -3  17
10. FSV 08 Bissingen11  24:23 1  16
11. FC Rielasingen-Arlen11  19:24 -5  16
12. TSV Ilshofen11  21:19 2  15
13. FC Nöttingen 195711  17:18 -1  15
14. SSV Reutlingen11  11:17 -6  12
15. SV Linx11  18:26 -8  12
16. Freib. FC11  10:17 -7  10
17. SF Dorfmerkingen11  14:22 -8  10
18. SV Sandhausen II11  7:26 -19  2
Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.