Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen gewinnt Spitzenspiel

Von
Freude pur bei den Nullachtern. Foto: Marc Eich

FC 08 Villingen – FSV Bissingen 3:1 (1:1). Der FC 08 Villingen hat am Samstag ein hochklassiges und packendes Oberliga-Spitzenspiel gegen den FSV Bissingen nach einer über die 90 Minuten ganz starken Vorstellung mit 3:1 gewonnen.

Die Nullachter bleiben damit Tabellenvierter. Sie verkürzten allerdings den Rückstand auf die ersten beiden Plätze.

Im Vergleich zum 1:1 in Reutlingen fehlte in der Startelf der verletzte Frederick Bruno. Zudem nahm Nicola Leberer zunächst auf der Bank Platz. Dafür stand Tobias Weißhaar wieder zur Verfügung. Weiter spielte Valentin Vochatzer von Beginn an.

Die Bissinger machten vor 850 Zuschauern vom Anpfiff weg deutlich, wieso sie zu den Titelanwärtern gehören. Mit schnellem und technisch gekonntem Umschaltspiel setzten sie die Nullachter sofort unter Druck. Bereits in der 12. Minute passte Alexander Götz ungestört von der rechten Seite in die Mitte. Dort nutzte Yannick Toth den Rückpass zum 0:1.

Doch die Platzherren zeigten sich vom frühen Rückstand nicht geschockt. In der 16. Minute schickte Dragan Ovuka mit einem genauen Zuspiel Yanick Haag auf die Reise. Dieser überwand den herauseilenden FSV-Keeper Sven Burkhardt. Der heranstürmende Benedikt Haibt beförderte dann den Ball zum 1:1 über die Linie. Die Gäste hatten auf den Ausgleich gleich eine Antwort parat, doch 08-Keeper Christian Mendes (17.) rettete per Fußabwehr gegen Simon Linder.

Anschließend avancierte das intensive Oberliga-Spitzenspiel zu einem umkämpften Duell. Villingen bekam jetzt besseren Zugriff in Sachen Zweikämpfe. Dies behagte den Bissingern überhaupt nicht. Sie hatten vor der Pause nur noch eine Chance. Nach einer Ecke köpfte Toth genau in die Arme von Mendes (28.).

Auf der anderen Seite touchierte – unmittelbar vor dem Pausenpfiff – nach einer Geng-Ecke ein Weißhaar-Kopfball die Latte.

Für den zweiten Durchgang wechselte 08-Coach Jago Maric den gelb-rot-gefährdeten Daniel Wehrle aus. Für diesen kam Nicola Leberer. Dieser ging in die Viererkette, während Vochatzer für Wehrle die "Sechser-Position" übernahm.

Die Begegnung nahm jetzt weiter an Dynamik zu. Die Nullachter gingen noch verbissener zur Sache. Dadurch ergaben sich auch Möglichkeiten. Ein Vochatzer-Schuss (50.) aus dem Hinterhalt ging knapp vorbei. In der 61. Minute spielte Yanick Haag präzise in den Lauf von Benedikt Haibt. Völlig frei scheiterte der Kapitän aber am glänzend reagierenden Burkhardt.

Dies hätte sich acht Minuten später fast gerächt. Als es im 08-Strafraum lichterloh gebrannt hatte, lenkte Mendes den Ball gegen den Pfosten. Zudem parierte der Routinier mit einem unglaublichen Reflex auch noch den Nachschuss von Marius Kunde aus fünf Metern.

Im Gegenzug konnte Burkhardt in der 69. Minute einen Kaminski-Schuss nur abwehren. Haibt reagierte am schnellsten und jagte den Ball – unter dem Jubel der begeisterten Zuschauer – zum 2:1 in die Maschen. Die Gäste probierten jetzt noch einmal alles. Doch als Stjepan Geng (81.) aus fast 35 Metern per wunderschönem Heber mit einem Kunstschuss Burkhardt zum 3:1 überwunden hatte, war nicht nur die Vorentscheidung gefallen, sondern auch das ganze Stadion aus dem Häuschen.

In der 91. Minute verhinderte Burkhardt per Fußabwehr gegen den eingewechselten Volkan Bak noch eine höhere Niederlage seiner Elf, die diese Saison erstmals verlor.

FC 08 Villingen: Mendes – Tadic, Ovuka, Vochatzer, P. Haag – Weißhaar, Wehrle (46. Leberer), Geng, Kaminski (84. Serpa) – Y. Haag, Haibt (90. Bak).

FSV Bissingen: Burkhardt – Buck, Macorig, Sarak, Ngo – Götz (75. Milchraum), Schmiedel, Gleißner, Lindner (86. Rienhardt) – Toth (75. Hemmerich), Kunde.

Tore: 0:1 Toth (12.), 1:1 Haibt (16.), 2:1 Haibt (69.), 3:1 Geng (81.).

Schiedsrichter: Daniel Leyhr (Reutlingen),

Gelbe Karten: Wehrle, Y. Haag/ Macorig, Götz.

Zuschauer: 850.

Ergebnisse vom 15. Spieltag

FC Nöttingen 1957 - FC 08 Villingen3:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FV Ravensburg15  31:22 9  27
2. Göppinger SV15  26:14 12  26
3. FC 08 Villingen15  23:19 4  26
4. VfB Stuttgart II15  37:20 17  25
5. Stuttgarter Kickers15  30:19 11  25
6. SV Oberachern15  31:24 7  24
7. FC Nöttingen 195715  25:24 1  21
8. FSV 08 Bissingen15  31:33 -2  21
9. SGV Freiberg15  26:36 -10  21
10. 1. CfR Pforzheim15  19:13 6  20
11. SF Dorfmerkingen15  24:24 0  20
12. Freib. FC15  19:20 -1  20
13. SSV Reutlingen15  19:24 -5  19
14. FC Rielasingen-Arlen15  24:34 -10  19
15. Neckarsulmer SU15  15:21 -6  17
16. SV Linx15  26:34 -8  17
17. TSV Ilshofen15  26:30 -4  16
18. SV Sandhausen II15  12:33 -21  6

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.