Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen gewinnt gegen Kickers

Von
Der FC 08 Villingen hat das Spitzenspiel gewonnen. Foto: Marc Eich

FC 08 Villingen – SV Stuttgarter Kickers 4:2 (2:1). Der FC 08 Villingen hat mit einer auch kämpferischen starken Leistung den bisherigen Spitzenreiter Stuttgarter Kickers vor 1100 Zuschauern nach einer tollen Vorstellung mit 4:2 bezwungen.

Somit gelang nicht nur die Revanche für die 0:2-Niederlage im Hinspiel, sondern auch die südbadische Schützenhilfe für den Bahlinger SC, der neuer Tabellenführer ist. Die Nullachter bleiben Siebter.

Diese präsentierten sich in der Abwehr kompromisslos. Im Angriff wurde ein starkes Umschaltspiel demonstriert, dazu wurden die Chancen gut verwertet.

Aufregung gab es bereits kurz vor dem Anpfiff. Bei beginnendem Schneefall schmiss die Polizei ihr Sicherheitskonzept um.

Alles zum Spiel gibt es auch in unserem Liveticker zum Nachlesen

Die etwa 150 Kickers-Anhänger, die jederzeit friedlich blieben, durften – flankiert von Ordnern und Uniformierten – unter das Dach der Stehtribüne.

Für das Topspiel schickte 08-Coach Jago Maric für Gianluca Serpa, Volkan Bak und Umut Sönmez (Verhärtung in der Leiste) zunächst Mauro Chiurazzi, Benedikt Haibt und Tobias Weißhaar aufs Feld.

Bereits in der dritten Minute wehrte Villingens Keeper Christian Mendes reaktionsschnell gegen Mijo Tunjic ab. Zwei Minuten später bediente auf der anderen Seite nach einem mustergültigen Konter der starke Tobias Weißhaar präzise Benedikt Haibt. Dessen Querpass beförderte Kamran Yahyaijan mit seinem zweiten Treffer im zweiten Spiel hintereinander zum 1:0 über die Linie. Fünf Minuten danach verhinderte Kickers-Schlussmann Ramon Castellucci per Fußabwehr einen weiteren Yahyaijan-Treffer. Im zunehmenden Schneetreiben – und bei immer schwierigeren Platzverhältnissen – blieb die 08-Defensive aufmerksam. Dann jedoch zeigte der zu Beginn schwach leitende Schiedsrichter Lukas Heim aus Waghäusel – nachdem Haibt nach einem Eckball seinen früheren Mannschaftskollegen Daniel Niedermann am Trikot festgehalten haben soll – in der 29. Minute auf den Punkt. Den von Mijo Tunjic getretenen Strafstoß parierte Mendes jedoch bravourös.

Hier gibt es unser Video:

Dann ging es wieder ganz schnell bei den Villingern. Yahyaijan passte auf Weißhaar. Dessen Flanke jagte Damian Kaminski per Traumtor volley zum 2:0 ins Netz. Kurz vor der Pause nutzte allerdings Miftari eine kurze Unaufmerksamkeit der 08-Deckung zum Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gastgeber erneut einen Start nach Maß.

Volkan Bak macht am Ende alles klar

Von Stjepan Geng bedient, markierte der toll aufgelegte Haibt – am etwas überhastet aus seinem Gehäuse eilenden Castellucci vorbei – abgezockt das 3:1 (49.). Aber kaum hatten die Villinger richtig ausgejubelt, verkürzte der Ex-Nullachter Leander Vochatzer zum 3:2.

Als die Gäste dann ihre Offensivbemühungen verstärkten, kassierte in der 62. Minute Niedermann, der Haibt am Trikot festgehalten hatte, an alter Wirkungsstätte die Ampelkarte. Gegen die dezimierten Stuttgarter ließen die Nullachter einsatzmäßig nicht nach. Während der ehemalige Erstligist zu keiner Chance mehr kam, erzielte der kurz zuvor eingewechselte Volkan Bak nach starker Vorarbeit des ebenfalls nach der Pause neu gekommenen Gianluca Serpa in der 88. Minute das entscheidende 4:2.

Jetzt folgt am Mittwoch das Nachholspiel gegen den SSV Reutlingen. Der SSV-Fußball-Vorsitzende Michael Schuster hat übrigens angekündigt, seine Vorstandstätigkeit Ende Juni zu beenden. Giuseppe Ricciardi, der Sportliche Leiter, wird sein Amt nur noch bis zum Saisonende ausüben. Von Cheftrainer Teodor Rus hatte sich der SSV bereits in der vergangenen Woche getrennt. Co-Trainer Volker Grimminger coacht das Team bis zum letzten Rundenspieltag. Für die neue Saison werden die Reutlinger einen neuen Cheftrainer verpflichten.

FC 08 Villingen: Mendes – Chiurazzi, Vochatzer, Ovuka, Ceylan – Weißhaar, Wehrle, Geng (54. Serpa), Yahyaijan – Kaminski (90. Stark), Haibt (79. Bak).

SV Stuttgarter Kickers: Castellucci – Ludmann (86. Stepcic), Jäger, Niedermann, Klauß – Blank, Kling (80. Amachaibou), Vochatzer, Badiane – Miftari, Tunjic.

Tore: 1:0 Yahyaijan (5.), 2:0 Kaminski (43.), 2:1 Miftari (45.), 3:1 Haibt (49.), 3:2 Vochatzer (52.), 4:2 Bak (88.).

Schiedsrichter: Lukas Heim (Waghäusel).

Gelb/Rot: – / Niedermann (62.) wiederholtes Foulspiel.

Zuschauer: 1100.

Fotostrecke
Artikel bewerten
11
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.