Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen erobert Tabellenspitze

Von
Und wieder unterstrich Kapitän Benedikt Haibt seine Torgefährlichkeit. Foto: Kienzler

FC 08 Villingen - Neckarsulmer Sportunion 4.2 (3:0). Und täglich grüßt das Murmeltier: der FC 08 Villingen steht an der Tabellenspitze der Oberliga Baden-Württemberg. Die Mansnchaft von Trainer Jago Maric siegte gegen die Gäste von der Neckarsulmer Sportunion mit 4:2.

Die Kickers waren eine Stunde zuvor mit 1:2 gegen Ravensburg ausgerutscht. Der FC 08 blieb wenig später in seinem elften Spiel gegen Neckarsulm ungeschlagen und rückt damit in der Tabelle nach vorne. "Darüber freuen wir uns sehr, denn vor einigen Wochen konnte man davon wirklich nicht ausgehen", so 08-Kapitän Benedikt Haibt.

Dieser verdiente Sieg gegen Neckarsulm war der optimale Auftakt für eine englische Woche, die es in sich hat. Die Mannschaft von Trainer Jago Maric möchte am Donnerstag beim spielstarken Landesligisten SV Weil ins Pokal-Halbfinale einziehen. Nur 48 Stunden später steigt das Top-Duell in der Oberliga bei den Stuttgarter Kickers.

Gegen Neckarsulm veränderte Jago Maric die Startaufstellung – im Vergleich zum 2:1-Sieg bei Normannia Gmünd – auf zwei Positionen. Offensiv-Akteur Yanick Haag wurde zunächst geschont – für ihn zeigte der erstmals von Beginn an auflaufende Kamran Yahyaijan eine feine Leistung. Außerdem rutschte Valentin Vochatzer für Daniel Wehrle in die Startelf. Erfreulich war, dass Tobias Weihaar nach auskuriertem Bänderriss wieder zum Villinger Kader zählte, auch wenn er noch nicht eingesetzt wurde.

Die erste Halbzeit war geprägt von einer offensivstarken Leistung der Gastgeber. Nach elf Minuten scheiterte der gute Nico Tadic mit der ersten großen Chance am Gästetorhüter Marce Susser.

In der 26. Minute jubelten die Nullachter erstmals. Nach einer tollen Kombination aus dem Mittelfeld heraus – über Kamran Yahyaijan und Benedikt Haibt – schob Tadic den Ball zur 1:0-Führung ein.

Die Schwarzwälder wiederholten in der Folgezeit ihr Rezept, mit präzisen Pässen in die Tiefe die Neckarsulmer Defensive vor einige Probleme zu stellen. Auf der anderen Seite verzeichneten die Gäste erst nach 35 Minuten durch Daniel Schmelzle ihre erste Chance des Tages. Die Villinger Abwehr war in der ersten Halbzeit sehr stabil.

In der 41. Minute hieß es 2:0 für die Villinger. Damian Kaminski hatte vorzüglich auf Haibt gepasst, der das 2:0 erzielte. Und kurz vor dem Pausenpfiff war es wieder der 08-Spielführer, der für den dritten Treffer verantwortlich war. Dieses Mal war Gianluca Serpa der Passgeber. Mit einer komfortablen 3:0-Führung gingen die Gastgeber zur Pausenerfrischung.

Nach dem Seitenwechsel fand der FC 08 aber schlecht wieder ins Spiel hinein. Nun verbesserte Neckarsulmer verkürzten schnell durch Alexander Albert (48.) zum 1:3. Offenbar fehlte bei den Villingern angesichts ihres Vorsprung nun auch etwas die Körperspannung. Einige Bälle wurden nicht präzise genug gespielt, doch die Gäste konnten daraus kein Kapital schlagen.

Die Entscheidung fiel in der 76. Minute, als sich Damian Kaminski im Neckarsulmer Strafraum clever durchsetzte und Gästeakteur Daniel Schmelzle ein Eigentor zum 4:1 unterlief.

Der zweite Treffer der Nordwürttemberger zum 4:2-Endstand in der 89. Minute durch Serhat Ayvaz bedeutete nur noch Ergebniskosmetik. Einen Wermutstropfen hatte der neue Spitzenreiter allerdings in der Schlussphase noch zu verkraften, denn Verteidiger Mauro Chiurazzi musste nach einem Zusammenprall mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung einige Minuten früher raus.

Am kommenden Wochenende kommt es zum direkten Aufeinadertreffen der Kickers mit den Nullachtern im Stuttgarter Gazi-Stadion. 

FC 08 Villingen: Mendes – Patrick Haag, Ovuka, Leberer, Chiurazzi – Tadic (59. Stark), Serpa (83. Wehrle, Vochatzer, Kaminski (79. Bak), – Haibt (71. Yanick Haag), Yahyaijan.

Neckarsulmer Sport-Union: Susser – Klotz, Islamaj (83. Yazji), Müller (71. Kappes), Gotovac – Albert, Seybold (71. Hatzis), Romano, Schneckenberger – Schmelzle, Ayvaz.

Tore: 1:0 Tadic (26.), 2:0 und 3:0 Haibt (41./45.), 3:1 Albert (48.), 4:1 Eigentor (76.), 4:2 Ayvaz (89.).

Schiedsrichter: Andreas Iby (Neuhausen auf den Fildern).

Zuschauer: 500.

Ergebnisse vom 19. Spieltag

FC Nöttingen 1957 - VfB Stuttgart IIabges.
SF Dorfmerkingen - Neckarsulmer SU1:1
SGV Freiberg - SV Linx1:2
SV Sandhausen II - FSV 08 Bissingen0:4
TSV Ilshofen - FC Rielasingen-Arlen2:0
SV Oberachern - SSV Reutlingen2:1
FC 08 Villingen - Göppinger SV0:2
1. CfR Pforzheim - Freib. FC2:1
Stuttgarter Kickers - FV Ravensburg3:0

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Stuttgarter Kickers19  41:21 20  35
2. Göppinger SV19  34:19 15  35
3. VfB Stuttgart II18  51:23 28  34
4. SV Oberachern19  36:29 7  31
5. FV Ravensburg19  35:30 5  31
6. FSV 08 Bissingen19  40:36 4  30
7. FC 08 Villingen19  25:23 2  30
8. FC Nöttingen 195718  32:30 2  27
9. Freib. FC19  25:24 1  27
10. 1. CfR Pforzheim19  22:16 6  25
11. SSV Reutlingen19  30:29 1  25
12. SF Dorfmerkingen19  29:33 -4  24
13. SV Linx19  32:43 -11  23
14. SGV Freiberg19  29:51 -22  22
15. FC Rielasingen-Arlen19  28:41 -13  21
16. Neckarsulmer SU19  17:26 -9  20
17. TSV Ilshofen19  29:37 -8  19
18. SV Sandhausen II19  17:41 -24  9

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.