Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen: "Dürfen uns nicht verstecken"

Von
Torwart Christian Mendes gratuliert "Ersatzkeeper" Mauro Chiurazzi (rechts). Nach der Ampelkarte für Mendes war der Abwehrspieler zwischen die Pfosten gegangen – und rettete mit einer Glanzparade den 2:1-Sieg gegen den SV Linx. Foto: Marc Eich

Bahlinger SC – FC 08 Villingen (Samstag, 15.30 Uhr/Hinspiel 0:0). Dem FC Villingen steht nach dem Halbfinal-Krimi gegen Linx das mit Spannung erwartete südbadische Oberliga-Derby beim Tabellenzweiten Bahlinger SC bevor.

"Das ist ein schönes Derby. Wir werden alles versuchen, um zu gewinnen. Ich erwarte ein sehr spannendes Spiel", meint 08-Coach Jago Maric.

Die Brisanz des Duells der langjährigen Rivalen hat noch einmal zugenommen. "Schuld" daran sind die Ergebnisse der vorgezogenen Partien am Donnerstag. Diese haben gezeigt, dass in der Oberliga auch in Sachen Meisterschaft noch Überraschungen möglich sind. Da Spitzenreiter Stuttgarter Kickers daheim völlig unerwartet gegen Backnang verlor, Freiberg sich in Neckarsulm mit einem Remis begnügen musste und Bissingen in Nöttingen unterlag, hat sich das Vorderfeld wieder dichter zusammengeschoben. Jetzt könnten die Bahlinger mit einem Sieg gegen Villingen sogar die Tabellenführung übernehmen. Allerdings haben sie nach der Begegnung am Samstag gegen den FC 08 im Vergleich zu den Kickers dann zwei Partien mehr ausgetragen.

Auch die Villinger, die bisher am wenigsten Spiele aller Teams im Vorderfeld absolviert haben, sind noch nicht aus dem Rennen um Platz zwei. Doch um sich weiter eine Minimalchance zu erhalten, ist ein Sieg in Bahlingen notwendig.

"Meine Mannschaft muss jetzt die 120 Pokalminuten vom Mittwoch ausblenden. Sie muss konzentriert auftreten", fordert Maric. Kräftemäßig dürften die Kaiserstühler natürlich im Vorteil sein. "Die Bahlinger sind von der Qualität her eine überragende Mannschaft – und vor allem sehr spielstark. Das BSC-Mittelfeld ist wohl das stärkste der Oberliga", so der 08-Coach über das von Dennis Bührer und Axel Siefert trainierte Team. Man dürfe sich aber auf keinen Fall verstecken, sondern müsse auch selbst agieren, macht Maric deutlich.

Bahlingen kam zuletzt beim FV Ravensburg zu einem 1:1. BSC-Trainer Dennis Bührer war damit zufrieden: "Der FV besitzt eine sehr starke Mannschaft. Für uns war dies ein gewonnener Punkt."

Fehlen wird ihm auf jeden Fall Manuel Stark. "Seine Verletzung ist aber nicht so schlimm. Er wird nächste Woche wieder dabei sein", gibt der 08-Coach Entwarnung. Tevfik Ceylan, der am Mittwoch leicht angeschlagen vom Feld musste, kann spielen. Anstelle des wegen der Ampelkarte gegen Linx gesperrten Christian Mendes steht Ersatzkeeper Marcel Bender zwischen den Pfosten. "Wegen ihm mache ich mir gar keine Sorgen. Er ist ein sehr guter Torwart – und von der Mentalität her ein starker Typ. Wir planen auch längerfristig mit ihm", betont Maric.

Mit auf der Bank sind – wie am Mittwoch gegen Linx – wieder Kamran Yahyaijan und Stjepan Geng. Bei Geng verlief am Donnerstag in Hilzingen (3:2) ein weiterer 35-minütiger Einsatz in der Landesliga-Elf erfolgreich.

Artikel bewerten
3
loading
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.