Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 08 Villingen: Andrea Hoxha spielt für Albanien

Von
Marcel Yahyaijan und sein Team haben im September einige Spiele vor der Brust. Foto: Marc Eich

 Der FC 08 Villingen hat mit dem verdienten 2:1-Erfolg in Ilshofen seinen ersten Saisondreier zu einem wichtigen Zeitpunkt eingefahren. Am Mittwoch (19 Uhr) kommt mit Freiberg ein Top-Team der Oberliga.

Für den treuen Helfer

Den Sieg in Ilshofen widmete die Mannschaft auch ihrem langjährigen Helfer Karlfrieder Bächle, der in der zweiten Augusthälfte verstarb. »Die Spieler erfuhren von seinem Tod erst vor dem Spiel am Samstag. Sie reagierten schon teilweise geschockt«, wie 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan berichtete. »Karlfrieder Bächle hat in vielen Jahren für uns sehr viel getan.«

Coach Marcel Yahyaijan sah den ersten Saisonsieg seiner Mannschaft als »verdient« an. »Aufgrund unserer vielen Chancen in der zweiten Halbzeit hätten wir die Entscheidung auch noch früher herbeiführen können. Aber meine Mannschaft wollte unbedingt diesen Sieg und hat dies dementsprechend auch auf dem Platz gezeigt.«

Defensive eine Stärke

Für den 08-Coach sind momentan drei Dinge besonders positiv: »Eine unserer Stärken wird in dieser Runde sicherlich in der Defensive liegen. Wir haben gegen Ilshofen wenig zugelassen. Außerdem sind die Jungs vor allem auch im athletischen Bereich wieder einen Schritt weitergekommen. Und unser Team wächst auch immer mehr zu einer tollen Einheit zusammen.« Im Rückblick auf die vergangenen Wochen mit dem großen Handicap der Corona-Zwangspause hat der Trainer auch festgestellt: »Wir sehen eine kontinuierliche Steigerung. Aber klar ist, dass wir mit unserer jungen Mannschaft eine schwere Saison haben werden. Es wartet insgesamt noch viel Arbeit auf uns. Wir freuen uns über diesen Sieg, aber wir ordnen diesen richtig ein.«

Die richtige Dosis

In Ruhe unter der Woche arbeiten, ist aber im Moment für die 08-Mannschaft nicht drin. Der Terminplan sieht im September drei englische Wochen vor. »Wir müssen die richtige Mischung zwischen Belastung und aktiver Regeneration in den Trainingseinheiten finden.« Klar ist auch, dass Marcel Yahyaijan nun auch die personelle Rotation anwerfen wird. So ist zum Beispiel Neuzugang Harry Föll auf dem Sprung in die erste Elf. Der Mittelfeldakteur überzeugte am Sonntag bei seinem Einsatz in der U23 gegen Radolfzell.

Fast geklappt

Die Villinger hatten bereits einen höherklassig erfahrenen Stürmer an der Angel, doch aus finanziellen Gründen zerschlug sich dann doch am Wochenende die geplante Verpflichtung. »Es hätte gepasst, nur konnten wir keine finanzielle Einigung erzielen«, berichtet 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan. Und weiter: »Wir werden das Gehaltsgefüge und das gute Gemeinschaftsgefühl in der Mannschaft mit einem neuen teuren Spieler nicht durcheinanderbringen. Dies wäre kontraproduktiv.«

Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.