Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball FC 07 Albstadt macht das Rennen

Von
Verbandsligist FC 07 Albstadt gewann nicht nur das Halbfinale gegen Ofterdingen, sondern holte sich auch den Turniersieg beim Sport-Mabitz-Cup des TSV Burladingen. Foto: Kara

Der FC 07 Albstadt hat sich beim 9. Hallenturnier des 1. FC Burladingen den Sport-Mabitz-Cup gesichert. In einem spannenden Finale bezwang der Verbandsligist den Landesligisten TSG Balingen U23 mit 4:3 nach Zehn-Meter-Schießen.

Rang drei ging an den FC 07 Albstadt U23, der im Spiel um Platz drei den TSV Ofteringen mit 3:1 besiegte.Elias Wolf hatte die TSG im Endspiel mit 1:0 in Front gebracht und Hakan Aktepe für Albstadt zum 1:1 ausgeglichen. Dabei blieb es nach regulärer Spielzeit und Verlängerung; so musste das Zehn-Meter-Schießen entscheiden. Dort hatten die Nullsiebener mit 3:2 die Nase vorn und siegten so mit 4:3. Das Spiel um Platz drei entschied die Albstädter Zweite gegen den Landesligisten TSV Ofterdingen mit 3:1 für sich.

Im Halbfinale hatte Turniersieger Albstadt gegen Ofterdingen mit 5:1 nichts anbrennen lassen. Im zweiten Semifinale setzte sich Balingen gegen die U23 der Nullsiebener mit 2:0 durch. Im Viertelfinale hatte sich das Team von FC-Trainer Alexander Eberhart sich gegen den Überraschungsteam des Turniers, den B-Ligisten SG Stein/Boll, mit 4:2 durchgesetzt, und die U23 der TSG Balingen gab dem Bezirksligisten FC Hechingen mit 3:2 das Nachsehen. Vom Punkt entschieden wurden die beiden anderen Viertelfinals: Ofterdingen hatte gegen Bezirksligist FV Rot-Weiß Ebingen nach dem Zehn-Meterschießen mit 5:4 die Nase vorn; und Gastgeber FC Burladingen musste sich im Bezirksligaduell dem FC 07 Albstadt II mit 3:4 beugen.

In den Vorrundenspielen des Hauptturniers hatten sich zumeist die Favoriten durchgesetzt. Nur in Gruppe B sorgte B-Ligist Stein/Boll mit Rang zwei hinter Landesligist Balingen für eine Überraschung.

Die Jungs von SG-Trainer Armin Roth hatten schon beim Kleinen Turnier am Freitagabend und am Samstag für Furore gesorgt. 17 Mannschaften waren beim Kleinen Turnier angetreten, um nicht nur den Siegerpokal, sondern auch die Tickets für das Hauptturnier zu lösen. Stein/Boll schaffte dies ebenso wie der FV Bisingen, der TSV Steinhilben, der TSV Trochtelfingen, der TV Melchingen, der SV Dettingen/Rottenburg und der FC Stetten-Salmendingen. Die SpVgg Truchtelfingen sprang für den SV Heiligenzimmern ein, der am Sonntag wegen Spielermangels nicht mehr antrat.

Den Sieg beim Kleinen Turnier holte sich Dettingen/Rottenburg mit einem 4:0-Finalerfolg gegen Bisingen, Rang drei ging an Steinhilben, das sich gegen Melchingen mit 4:4 durchsetzte.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading