Nicht zu halten war am Sonntag in der ersten Halbzeit die Musbacherin Rebecca Breitenreuter (Bild rechts) von den Abwehrspielerinnen des TSV Neuenstein. Foto: Thoms Fritsch

Frauen-Verbandsliga: Grundstein zum 4:0-Erfolg gegen TSV Neuenstein legte Rebecca Breitenreuter.

SV Musbach – TSV Neuenstein 4:0 (3:0). Der erste Saisonsieg des SV Musbach ist perfekt, und er ist gleich sehr deutlich ausgefallen. Den Grundstein zum 4:0-Erfolg gegen den TSV Neuenstein legte Rebecca Breitenreuter mit einem lupenreinen Hattrick in der ersten Halbzeit.

Auch der erfahrene Schiedsrichter Georg Haas hatte bei noch einmal bestem Fußballwetter Spaß am Spiel der Gastgeberinnen, die sich vom Anpfiff weg deutlich engagierter als der Tabellenvierte präsentierten und damit erst einmal den zweitletzten Tabellenplatz verlassen konnten.

Ein schweres Spiel gegen einen Gegner mit einem guten Lauf hatte im Vorfeld Trainer Horst Salzmann erwartet. Von Beginn an war Musbach dann hellwach und den Druck des Abstiegsplatzes schienen die Gastgeberinnen in Motivation umgewandelt zu haben. Bereits in der fünften Minute war es dann Rebecca Breitenreuter, die nach mustergültiger Flanke von Alissa Meier per sehenswertem Kopfball für die erhoffte frühe Führung sorgt.

Damit war der Grundstein gelegt, und es schien, als wäre dem gesamten Musbacher Team eine zentnerschwere Last von den Schultern gefallen. Von den Gästen aus Neuenstein war auch weiterhin nichts zu sehen, Musbach war einfach zu stark. Durch frühes Stören m Mittelfeld taten sich die Gäste zudem enorm sehr schwer. Genau dieses frühe Angreifen brachte Rebecca Breitenreuter in der 22. Minute erneut in Position. Ein Ballverlust im Mittelfeld und blitzschnelles Umschalten brachte Breitenreuter in sehr gute Position. Die ließ sich nicht zweimal bitten und nutzte die Chance sicher zum 2:0. Nur zwölf Minuten später war es dann eine ähnliche Situation und wieder war es Rebecca Breitenreuter, die alleine aufs gegnerische Tor marschierte und cool zum 3:0 verwandelte.

Nach dem Seitenwechsel bäumten sich die Gäste aus Neuenstein zwar nochmals auf, doch Musbach behielt die Oberhand. Das Aufbäumen fand dann auch schnell ein jähes Ende, als in der 53. Minute, Miriam Salzmann aus 25 Metern mit einem blitzsauberen Fernschuss den Ball zum 4:0 genau in den Winkel hämmerte. Mit diesem Traumtor krönte Miriam Salzmann ihre überragende Tagesleistung.

Mit dem 4:0 war auch die Entscheidung gefallen. Musbach spielte weiterhin dominant und hätte durchaus noch das ein oder andere Tor hinzufügen können, wobei die Gäste in der Schlussminute bei zwei Eckbällen und Chancen von Pia Stockburger großes Glück benötigten, um dem fünften Gegentreffer zu entgehen.

Mit dem dringend benötigten Sieg kämpfte sich die Salzmann-Elf damit aus den Abstiegsrängen auf Rang neun vor. Jetzt heißt es in den kommenden Spielen an die gestrige Leistung anzuknüpfen. Da bei geht es am kommenden Sonntag gegen den TSV Münchingen der dank Musbachs gestrigem Sieg den TSV Neuenstein von Tabellenrang vier verdrängte. SV Musbach: Tanja Feser, Sina Theurer, Theresa Graf, Ramona Schleeh, Kathrin Herbstreuth, Miriam Salzmann, Denise Jung (59. Alice Handschuh), Pia Stockburger, Stephanie Lutz, Rebecca Breitenreuter (78. Teresa Kilgus), Alissa Meier (70. Vanessa Weber).