Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Erster Heimsieg für den FC 08 Villingen

Von
Das Trikot des verletzten Mitspielers in die Luft gereckt: die Spiel des FC 08 Villingen. Foto: Marc Eich

FC 08 Villingen – Neckarsulmer Sport-Union 2:0 (1:0). Der FC Villingen hat durch einen 2:0-Erfolg gegen die Neckarsulmer Sport-Union den zweiten Sieg in Folge erkämpft. Mit dem ersten Dreier in der MS Technologie-Arena wurde der Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle hergestellt.

Drei Veränderungen gab es bei den Nullachtern im Vergleich mit dem 3:1-Sieg in Linx. Anstelle des für die albanische U21-Auswahl nominierten Andrea Hoxha stand Marcel Bender zwischen den Pfosten. Für den schwer am Knie verletzten Valentin Vochatzer spielte Neuzugang Patrick Peters von Beginn an. Kamran Yahyaijan wurde durch Gianluca Serpa ersetzt.

Hier gibt es unseren Liveticker zum Nachlesen

Bevor die Villinger richtig auf dem Platz standen, hätten sie bereits zurückliegen können. Jedoch zog Steven Neupert in der 4. Minute freistehend aus zwölf Metern. Doch es sollte eine der ganz wenigen Möglichkeiten der Gäste bleiben. Allerdings wurde es auch für die Nullachter nicht einfach, eine Lücke im dichten Abwehrriegel der unbequemen Neckarsulmer zu finden. Dennoch wäre der Führungstreffer möglich gewesen. In der 13. Minute scheiterte Damian Kaminski allerdings am reaktionsschnellen NSU-Keeper Marcel Susser. Drei Minuten später wurde Flamur Berisha im letzten Moment gestoppt.

In der Folgezeit störten die Gäste den Villinger Spielaufbau zumeist im Mittelfeld immer wieder empfindlich. Deshalb kamen die Pässe in die Spitze selten einmal an. Aus dem Spiel heraus ergaben sich vor der Pause wenige Chancen für die Einheimischen. Dafür klappte es bei einem Standard, denn in der 31. Minute köpfte Weißhaar eine Ukoh- Ecke zum Villinger 1:0 ein. Wem er diesen Treffer widmete, wurde schnell klar. Weißhaar rannte sofort zur Trainerbank und streckte dem auf der Tribüne sitzenden Valentin Vochatzer sein Trikot mit der Nummer 3 entgegen. Vor der Pause zeichnete sich 08-Keeper Bender auch noch aus. Er wehrte einen scharfen Gebert-Schuss ab (41.).

Nach dem Seitenwechsel wollten die Villinger gleich nachlegen. Der quirlige Berisha setzte den Ball nach einem Solo aber über die Latte (52.). Eine kleine Unsicherheit von Bender, als er NSU-Akteur Islamaj anschoss, blieb in der 53. Minute ohne Folgen, da der Ball weit neben das Tor ging.

Hier gibt es unser Video:

 

Dann bewies 08-Coach Jago Maric ein glückliches Händchen. Er wechselte anstelle von Serpa mit Volkan Bak einen frischen Offensivspieler ein. Mit seinem ersten Ballkontakt vollendete der Joker auf Zuspiel von Weißhaar in der 59. Minute überlegt zum 2:0. Damit war der Widerstand der Neckarsulmer gebrochen. Die sichere Villinger Abwehr mit dem starken Innenverteidiger-Duo Dragan Ovuka und Patrick Peters ließ auch nichts mehr anbrennen.

Dagegen hätte der Vorsprung noch weiter ausgebaut werden können. In der 65. Minute ging nach einem Weißhaar-Pass ein Schuss des unermüdlich rackernden Kaminski hauchdünn vorbei. Dann köpfte im Anschluss an eine Ceylan-Ecke der eingewechselte Mauro Chiurauzzi (81.) knapp daneben. In der 87. Minute hob Bersiha den Ball vor das Gästetor. Danach wurde ein sehenswerter Fallrückzieher von Keven Feger gerade noch auf der Linie abgeblockt.

Für die Villinger geht es jetzt am Samstag beim FV Ravensburg weiter.

FC 08 Villingen: Bender – Feger, Peters, Ovuka, Serpa (58. Bak) – Berisha (90. Yahyaijan), Wehrle, Ukoh, Weißhaar (76. M. Chiurazzi), Ceylan – Kaminski (88. Wagner).

Neckarsulmer SU: Susser – Gotovac, Romano, Fausel, Klotz (63. Ayvaz) – Islamaj (85. Hatzis), Neupert, Schneckenberger, Gebert – Albert (56. Stadler), Pander (69. Öztürk).

Tore: 1:0 Weißhaar (31.), 2:0 Bak (59.).

Schiedsrichter: Vincent Becker (Höfen an der Enz).

Gelbe Karten: Am Samstag gab es keine gelbe Karten.

Zuschauer: 800. 

Und hier der Livestream von der Pressekonferenz:

Ergebnisse vom 8. Spieltag

FC Nöttingen 1957 - 1. CfR Pforzheim0:3

Tabelle

SToreTDPkt.
1. Göppinger SV7  14:4 10  16
2. 1. CfR Pforzheim8  9:4 5  15
3. Stuttgarter Kickers7  13:5 8  13
4. FV Ravensburg7  14:11 3  11
5. SGV Freiberg7  18:16 2  11
6. FC Nöttingen 19578  11:13 -2  11
7. VfB Stuttgart II6  18:9 9  10
8. TSV Ilshofen7  15:13 2  10
9. Neckarsulmer SU7  8:7 1  10
10. FSV 08 Bissingen7  15:15 0  9
11. SV Oberachern7  12:12 0  9
12. FC 08 Villingen7  9:10 -1  9
13. SF Dorfmerkingen7  8:9 -1  9
14. SV Linx7  13:16 -3  8
15. FC Rielasingen-Arlen7  9:18 -9  7
16. Freib. FC7  5:11 -6  6
17. SSV Reutlingen6  5:11 -6  5
18. SV Sandhausen II7  4:16 -12  2
Fotostrecke
Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.