Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Erneut ein echtes Spektakel

Von
Der Donaueschinger Benedikt Ganter (links) schirmt den Ball geschickt gegen den Kuppenheimer Denis Smuda ab. Foto: Roland Sigwart Foto: Schwarzwälder Bote

DJK Donaueschingen – SV 08 Kuppenheim 3:3 (1:1). Die DJK war am Sonntag auch nach einem 1:3-Rückstand im TITEC-Sportpark nicht zu schlagen. Mit dem SV 08 Kuppenheim hatte sich der Tabellensechste vorgestellt.

(tw). Der Aufsteiger zeigte auf dem sehr schwer bespielbaren Rasenplatz keinerlei Respekt und hatte bereits in der zweiten Minute durch Bene Ganter eine Riesenchance. Die gut aufgelegte DJK setzte gleich nach und spielte in der vierten Minute den nächsten aussichtsreichen Angriff, aber der letzte Pass kam nicht an. In der zehnten Minute folgte dann nach einem Einwurf für die DJK Donaueschingen völlig überraschend das 1:0 der Kuppenheimer. Der freigespielte Andreas Weisgerber hatte alleine vor Torhüter Neininger souverän verwandelt. Bereits in der zwölften Minute hätte der SV08K auf 2:0 davonziehen können, aber der Abschluss aus zehn Metern landete am Pfosten.

Die DJK blieb unbeeindruckt und hatte durch Andi Albicker per Kopf in der 14. Minute bereits die nächste Riesenchance. In der 18. Minute setzte sich Raphael Künstler mit einer schönen Einzelaktion im Strafraum durch. Seinen Schuss konnte vom Schlussmann des SV08K nur abgewehrt werden, der mitgelaufene Tobias Wild staubte zum verdienten 1:1 ab. Die DJK blieb am Drücker. Bene Ganter (32.) und Tobias Wild (33.) hatten das 2:1 auf dem Fuß.

Nach der Pause erzielte der SV 08K gleich in der 46. Minuten nach einer Standardsituation durch Michael-Patrick Engel die erneute Führung für Kuppenheim. Auch vom erneuten Rückstand ließ sich die DJK nicht beirren. Mit viel Kampf und großer Laufbereitschaft hielten die Donaueschinger gegen die jetzt cleveren Gäste dagegen. Raphael Schorpp (59.) und Tobias Wild (67.) hätten den Ausgleich erzielen können. Es war jetzt ein offener Schlagabtausch. In der 72. Minute erhielt der SV08K an der Strafraumgrenze einen Freistoß zugesprochen. Diesen zirkelte Faruk Karadogan zur 3:1-Führung ins DJK-Gehäuse. Wenig später vergaben die Gäste die Chance zum 4:1.

Donaueschingen bewies aber eine unglaubliche Moral. Der eingewechselte Heiko Reich (78.) stellte nach scharfer Ecke von Andi Albicker mit einem herrlichen Kopfball den 2:3-Anschlusstreffer her. Vor begeisterten 200 Zuschauern war es in der 81. Minute Alieu Sarr, der eine erneute Ecke von Andi Albicker per Kopf zum umjubelten Ausgleich nutzte.

Die DJK Donaueschingen wollte noch mehr. Mit dem eingewechselten Andrej Szabo kam noch einmal Unruhe in den Abwehrbereich von Kuppenheim. Dieser wurde in der 86. Minute gerade noch abgedrängt.

Am Ende stand für beide Teams nach diesem erneuten Heimspielspektakel ein verdientes Unentschieden.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.