Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Erleichterung in Wellendingen

Von

In der Bezirksliga hat sich Tabellenführer SpVgg Trossingen auch vom Aufsteiger FV Kickers Lauterbach nicht stoppen lassen. Mit 6:0 gewann die Spvgg deutlich, schaffte dadurch im zehnten Spiel den zehnten Sieg. Aber auch Verfolger SV Villingendorf gewann bei der SG 08 Schramberg/Sulgen mit 5:3.

Auch der Tabellendritte SV Gosheim (5:2 im Derby beim SV Renquishausen) kam zu drei Punkten. Der SV Zimmern II (1:3 beim Aufsteiger FSV Schwenningen) sowie die SG Bösingen II/Beffendorf (0:2 bei der SG Deßlingen/Lauffen) mussten überraschende Niederlagen hinnehmen. Das bisherige Schlusslicht SC Wellendingen gewann gegen den weiterhin enttäuschenden FV 08 Rottweil mit 4:1, gab dadurch die "Rote Laterne" an den Aufsteiger SV Renquishausen weiter. Auch der SV Bubsheim (0:4 bei der SpVgg Bochingen) tritt weiterhin auf der Stelle. FV Kickers Lauterbach – SpVgg Trossingen 0:6 (0:3). Trossingen übernahm vom Anpfiff weg die Spielkontrolle, landete einen auch in dieser Höhe verdienten Erfolg. Nach der schnellen Führung durch die Treffer von Felix Raith und Christian Balde, ließ der Tabellenführer auch danach Ball und Gegner laufen. Nachdem die Gäste danach weitere gute Torchancen ungenutzt gelassen hatten, traf Emanuel Alexi (39.) zum 3:0-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Kickers in der Defensive gefordert, konnten aber die weiteren Treffer durch Alexi (zwei), sowie dem eingewechselten Mohammed Eid, nicht verhindern. Kurz vor Spielende traf Eugen Walter nur den Pfosten.

Tore: 0:1 (12.) Felix Raith, 0:2 (16.) Christian Balde, 0:3 (39.), 0:4 (52.) beide Emanuel Alexi, 0:5 (70.) Mohammed Eid, 0:6 (86.) Emanuel Alexi. - Zuschauer: 130. - Schiedsrichter: Asim Huremovic (Villingen). SG 08 Schramberg/SV Sulgen – SV Villingendorf 3:5 (2:1). Die Gastgeber erwischten einen guten Start, erzielten durch Torjäger Krasniqi (8.) das 1:0. Auch danach hatte die SG Vorteile und Adlin Dervishi (27.), erzielte das 2:0. Erst danach kamen die Gäste besser ins Spiel, erzielten fast mit dem Pausenpfiff durch Denis Kimmich den Anschlusstreffer. Mit einem Doppelschlag gleich nach dem Seitenwechsel, machte der SVV aus dem Rückstand eine 3:2-Führung. Mit einem Treffer Marke "Traumtor" markierte Christian Höllerich nach 58 Minuten das 4:2. Die Gäste hatten das Geschehen nun im Griff, erhöhten durch Sebastian Kopp auf 5:2, bevor Massimo Tosto in den Schlussminuten für Ergebniskosmetik sorgte.

Tore: 1:0 (8.) Arber Krasniqi 2:0 (27.) Adlin Dervishi, 2:1 (45.) Denis kimmich, 2:2 (46.) Vincent Krüger, 2:3 (47.) Adlin Dervishi (Eigentor), 2:4 (58.) Christian Höllerich, 2:5 (86.) Sebastian Kopp, 3:5 (90.) Massimo Tosto. - Zuschauer: 120.- Schiedsrichter: Ruben Zeitler (Betzingen). FSV Schwenningen – SV Zimmern II 3:1 (2:0). Die Gastgeber waren gleich gut im Spiel und kombinierten gefällig. Obwohl sich die Gäste gut verkauften, konnten sie den Führungstreffer von Cuma Püskülli (21.) nicht verhindern. Zehn Minuten später erzielte Selim Mekic das 2:0. Auch danach hatten die Gastgeber die besseren Torchancen. So war das 3:0 nach 56 Minuten, als der Aufsteiger nach Ballgewinn schnell umschaltete und dadurch Armido Stoppiello seine ersten Saisontreffer erzielen konnte, überfällig. Auch nach dem der SVZ durch einen 20-Meter Schuss von Michael Moser (62.) zum 3:1 getroffen hatte, gaben die Mooskicker das Heft nicht aus der Hand. Sie hatte danach noch gute Konterchancen, doch SVZ-Torhüter Marcel Kammerer verhinderte mit mehreren guten Paraden einen höheren Erfolg für Hausherren

Tore: 1:0 (21.) Cuma Püskülli, 2:0 (31.) Selim Mekic, 3:0 (56.) Armido Stoppiello, 3:1 (62.) Michael Moser. - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Patrik Luhasz (Frommern). SpVgg Bochingen – SV Bubsheim 4:0 (4:0). Zunächst sah es nicht nach einer Niederlage für die Gäste aus. Denn diese hatten zunächst Vorteile, ließen aber bis zur 20. Minute drei gute Torchancen ungenutzt. Effektiver dagegen war Bochingen, dass innerhalb von nur 11 Minuten durch Stefan Egeler (zwei) und Ugur Akbaba (zwei) viermal traf. So führte die Mannschaft von Trainer Holger Banholzer nach 42 Minuten mit 4:0. Im zweiten Durchgang verflachte das Geschehen, weil die Gastgeber das Ergebnis verwalteten und die Gäste zwar bemüht waren, dem Spiel keine Wende mehr geben konnten.

Tore: 1:0 (31) Stefan Egeler, 2:0 (38.), 3:0 (39.) beide Ugur Akbaba, 4:0 (42.) Stefan Egeler. - Zuschauer: 80. - Schiedsrichter: Dimitrios Merkenidis (SRG Reutlingen). SC Wellendingen – FV 08 Rottweil 4:1 (2:1). Der SC Wellendingen zeigte von Beginn an ansteigende Form, mussten aber durch Simon Kläger (8.) den Führungstreffer der Gäste hinnehmen. Der SCW zeigte sich davon unbeeindruckt, führte durch einen Doppelschlag von Vanja Velemirov und Marius Otte nach 29 Minuten mit 2:1. Auch danach waren die Platzherren galliger, zeigten jenen Biss, den die pomadig auftretenden Nullachter vermissen ließen. Auch nach der Pause ließen die Gastgeber wenig zu, erhöhten stattdessen in der Schlussphase durch den Doppelpack des eingewechselten Timo Kohler auf 4:1.

Tore: 0:1 (8.) Simon Kläger, 1:1 (28.) Vanja Velemirov, 2:1 (29.) Marius Otte, 3:1 (83.), 4:1 (90+2) beide Timo Kohler. - Zuschauer: 140. - Schiedsrichter: Joannis Hollyoak (Bodelshausen). SV Renquishausen – SV Gosheim 2:5 (1:0). Die Gastgeber hatten zunächst Vorteile, erzielten durch Marco Aicher verdientermaßen die Führung. Dass sie den zweiten Treffer, trotz einer guten Möglichkeit nicht nachlegten, sollte sich nach der Halbzeit rächen. Der SV Gosheim legte los wie die Feuerwehr, erzielten drei Treffer innerhalb von nur fünf Minuten zur 3:1-Führtung. Der Aufsteiger konnte noch einem verkürzen, doch Gosheim ließ nicht mehr nach und erhöhte mit zwei Treffern durch Spielertrainer Sari auf 5:2.

Tore: 1:0 (18.) Marco Aicher, 1:1 (52.) Sebastian Nann, 1:2 (54.) Jan Seemann, 1:3 (57.) Dominik Klemm, 2:3 (68.) Yannick Weber, 2:4 (70.), 2:5 (78./Elfmeter) beide Adem Sari. - Zuschauer: 180. - Schiedsrichter: Schiedsrichter: Bernhard Dorn (Aichstetten).

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.