Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Eindrucksvoller Fingerzeig an die Konkurrenz

Von
Einen schweren Stand hatten die Sulzer gegen den SV Wachendorf. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem überzeugenden Sieg hält die SG Ahldorf-Mühlen weiter die Tabellenführung fest. Auch der Verfolger aus Dornstetten gibt sich keine Blöße –­ und belässt durch seinen Sieg gegen den FC Göttelfingen das Gäu-Team weiter in akuter Abstiegsgefahr.

SG Herzogsweiler-Durrweiler – SV Gündringen 2:1 (1:0). Beide Teams begegneten sich in einer kampfbetonten Begegnung über weite Strecken auf Augenhöhe. Klare Chancen waren in den ersten 45 Minuten jedoch zunächst Mangelware. Dies änderte sich nach 35 Minuten, als Patrick Stoll im Nachsetzen erfolgreich war und das 1:0 erzielte. Zuvor war sein Schuss von der Latte zurück ins Spielfeld geprallt. Da beide Mannschaften keine weiteren Möglichkeiten mehr nutzen konnten, blieb es bis zur Halbzeit bei der knappen Heimführung.

In der zweiten Hälfte erhöhten beide Kontrahenten den Offensivdruck und kamen zu mehreren gefährlichen Torannäherungen. Nach einer Stunde erzielte Thorsten Fetkenhauer mit einem Schuss aus rund 20 Metern den Ausgleich und egalisierte damit den Vorsprung der Hausherren. In einer spannenden Schlussphase hatte die Spielgemeinschaft schließlich das bessere Ende für sich, als der eingewechselte Maximilian Leib fünf Minuten vor dem Abpfiff Dario Schmidt mustergültig in Szene setzte und dieser den 2:1-Siegtreffer für die Heimmannschaft erzielte. Die Gastgeber verbessern sich in der Tabelle damit auf den vierten Rang, während der SV Gündringen auf Platz sieben abrutscht. Tore: 1:0 Patrick Stoll (35.), 1:1 Thorsten Fetkenhauer (60.), 2:1 Dario Schmidt (85.). TSF

Dornhan – SG Ahldorf/Mühlen 3:6 (2:4). Der Tabellenführer erwischte auf der Dornhaner Platte einen Traumstart und erzielte nach nur 120 Sekunden den ersten Treffer durch Tobias Schmollinger. Der treffsichere Top-Torjäger stand auch neun Minuten später goldrichtig und sorgte mit seinem Treffer zum 0:2 bereits früh für eine komfortable Führung. Die Gastgeber bewiesen in der Folge jedoch Moral und bekamen nach 24 und 29 Minuten zwei Foulelfmeter zugesprochen, welche von Michael Haas souverän zum Ausgleich verwandelt wurden. Die Gäste ließen sich davon jedoch nicht aus dem Konzept bringen und erzielten nach 35 Minuten das 2:3 durch Sven Saile. Kurz vor der Pause mussten die Gastgeber dann einen Schock verarbeiten, als Spielertrainer Timo Rath mit Verdacht auf eine Halswirbel-Verstauchung ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Unmittelbar nach der verletzungsbedingten Unterbrechung erzielte Tobias Schmollinger das 2:4 und stellte damit den Pausenstand her. Nach einer Stunde kamen die Gastgeber durch Julian Haas nochmals auf 3:4 heran, mussten in der Folge jedoch zwei weitere Gegentreffer durch Marcel Schmollinger und Sven Saile hinnehmen und sich schlussendlich geschlagen geben. Tore: 0:1 Tobias Schmollinger (2.), 0:2 Tobias Schmollinger (11.), 1:2 Michael Haas (24./FE), 2:2 Michael Haas (29./FE), 2:3 Sven Saile (35.), 2:4 Tobias Schmollinger (44.), 3:4 Julian Haas (60.), 3:5 Marcel Schmollinger (64.), 3:6 Sven Saile (66.).

VfR Sulz – SV Wachendorf 1:5 (0:0). Eine weitere bittere Niederlage hat die Elf aus der Neckarstadt kassiert, die ab der 14. Spielminute in Unterzahl agieren musste, nachdem Torhüter Adrian Redel nach einem unglücklichen Handspiel außerhalb des Strafraumes des Feldes verwiesen worden war. Von der Unterzahl des Gastgebers war im ersten Durchgang jedoch nur wenig zu spüren, denn der VfR agierte weiterhin konzentriert und ließ kaum Chancen für den Gegner zu.

Dies änderte sich jedoch nach dem Seitenwechsel. In der 47. Minute erzielte Benedikt Drössel das 0:1 und brachte die Gäste damit auf die Siegerstraße. Nur sechs Minuten später ließ Tobias Kauffeld das 0:2 folgen und sorgte damit bereits für eine Vorentscheidung. Nach 70 Minuten keimte beim heimischen Anhang nochmals etwas Hoffnung auf, als Mika Lörcher den Anschlusstreffer erzielte. Diese war jedoch nur fünf Minuten später wieder verflogen, als Florian Fehlhauer den alten Abstand wieder herstellte. Thomas Schmidt und Marvin Petzschner setzten letztlich den Schlusspunkt auf eine im zweiten Durchgang einseitigere Begegnung und führten den SV Wachendorf zu einem wichtigen Sieg. Tore: 0:1 Benedikt Drössel (47.), 0:2 Tobias Kauffeld (53.), 1:2 Mika Lörcher (70.), 1:3 Florian Fehlhauer (75.), 1:4 Thomas Schmidt (84.), 1:5 Marvin Petzschner (85.).

SG Dornstetten – FC Göttelfingen 3:1 (1:0). In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer in Dornstetten eine Bezirksliga-Begegnung auf überschaubarem Niveau, in der sich die Hausherren mit zunehmender Spieldauer jedoch leichte Feldvorteile erarbeiteten. Diese Spielweise wurde nach 35 Minuten erstmals belohnt, als der zuletzt treffsichere Karl Kling das Heimteam mit 1:0 in Führung schoss.

Nach der Halbzeit wurde die Überlegenheit der SGD dann immer spürbarer und zeigte sich nach einer Stunde auch im Zwischenstand, als Martin Schmid das 2:0 erzielte und seiner Mannschaft damit einen komfortablen Vorsprung gegenüber dem Tabellenschlusslicht sicherte. Der FC Göttelfingen versuchte in der Folge zwar aktiver zu agieren, musste nach 70 Minuten jedoch den dritten Gegentreffer hinnehmen, als sich Ercan Yaman seine Chance nicht nehmen ließ und erfolgreich war. Nur drei Minuten später erzielte Benjamin Walz zwar das 3:1, mehr war den zuletzt siegreichen Gästen aus dem Gäu jedoch nicht mehr vergönnt. Während Göttelfingen weiterhin am Tabellenende steht, schiebt sich die SG Dornstetten auf den zweiten Zwischenrang. Tore: 1:0 Karl Kling (35.), 2:0 Martin Schmid (60.), 3:0 Ercan Yaman (70.), 3:1 Benjamin Walz (75.).

SV Vollmaringen – SV Eutingen 1:0 (1:0). Beide Mannschaften waren in der ersten Halbzeit vor allem darauf bedacht, Fehler zu vermeiden und Chancen des Gegners bereits in der Entstehungsphase zu unterbinden. Nach einer Viertelstunde präsentierten sich die Gastgeber dann äußerst effizient und erzielten mit eine der ersten nennenswerten Torchance das 1:0 durch Simon Miller. In der Folge entwickelte sich ein umkämpftes aber zu keiner Zeit unfaires Lokalderby, in dem vor dem Seitenwechsel keine weiteren Treffer mehr fielen.

Nach dem Seitenwechsel wurden beide Mannschaften offensiver und versuchten dies auch in einen Torerfolg umzumünzen. Da jedoch auch beste Gelegenheiten nicht genutzt wurden und ein zweiter Treffer der Gastgeber wegen einer Abseitsstellung des Torschützen aberkannt wurde, blieb es schlussendlich beim knappen Heimsieg des SV Vollmaringen. In der Tabelle verteidigt der SVV damit den elften Rang und legt drei weitere Punkte zwischen sich und die Konkurrenz aus Eutingen, die weiterhin auf dem Relegationsrang zu finden ist. Tor: 1:0 Simon Miller (15.).

SF Salzstetten – TuS Ergenzingen 2:2 (1:1). Die Sportfreunde starteten engagiert ins Spiel und kamen bereits in der ersten halben Stunde zu mehreren vielversprechenden Torannäherungen. Nach 18 Minuten wurde Salzstettens Pascal Ade dann im gegnerischen Strafraum regelwidrig gestoppt, was einen Strafstoß zur Folge hatte. Der Gefoulte übernahm selbst die Verantwortung und verwandelte trocken zum 1:0 für die Hausherren. Trotz weiterer Großchancen blieb es zunächst bei der knappen Führung für die Platzelf, die nach 37 Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen musste, als Rafael Garcia aus dem Getümmel zum Ausgleich traf, welcher gleichzeitig auch den Pausenstand markierte.

Nach dem Seitenwechsel waren es zunächst die Gäste, die sich Feldvorteile erarbeiten konnten und nach 72 Minuten durch Daniel Widmann das 1:2 erzielten. Dies schien den Gastgebern jedoch als Weckruf zu dienen: die Sportfreunde starteten in der Folge eine Schlussoffensive und kamen zu mehreren guten Chancen, von denen eine genutzt werden konnte. Nach 82 Minuten stand Mario Kreidler nach einer Hereingabe vom Flügel genau richtig und köpfte den Ball zum 2:2-Endstand ins gegnerische Tor. Tore: 1:0 Pascal Ade (18./FE), 1:1 Rafael Garcia (37.), 1:2 Daniel Widmann (72.), 2:2 Mario Kreidler (82.).

SG Empfingen – SGM Felldorf/Bierlingen 3:2 (1:1). Die Hausherren erwischten gegen den Aufsteiger den besseren Start und erzielten nach nur neun Minuten den Führungstreffer durch Nico Rebmann. Die Gäste versuchten in der Folge dagegenzuhalten und wurden für ihre Bemühungen nach 26 Minuten belohnt, als Thomas Baur den Ausgleich erzielte und damit den Pausenstand markierte.

Nach dem Seitenwechsel waren es dann erneut die Gastgeber, die einen Start nach Maß erwischten und vier Minuten nach Wiederbeginn das 2:1 durch Nico Hellstern erzielten. Nur vier Zeigerumdrehungen später behielt auch Sven Wannenmacher vor dem gegnerischen Tor einen kühlen Kopf und sorgte mit seinem Tor zum 3:1 bereits für eine Vorentscheidung. Die Gäste, welche das Hinspiel mit 6:1 gewinnen konnten, kamen in der Folge zwar noch zum 3:2 durch Lukas Baur, mussten sich letztlich jedoch trotzdem geschlagen geben. Tore: 1:0 Nico Rebmann (9.), 1:1 Thomas Baur (26.), 2:1 Nico Hellstern (49.), 3:1 Sven Wannenmacher (53.), 3:2 Lukas Baur (87.).

Ergebnisse vom 14. Spieltag

TSF Dornhan - TuS Ergenzingen2:1
SF Salzstetten - SG Vöhringen0:2
SG Empfingen - SV Gündringen2:1
SV Baiersbronn - SV Wachendorf1:2
SV Mitteltal-Obertal - SG Herzogsweiler-Durrweiler1:3
SGM Felldorf/Bierlingen - SV Vollmaringen1:0
SG Ahldorf-Mühlen - SpVgg Freudenstadt3:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. SG Empfingen14  45:18 27  31
2. SG Herzogsweiler-Durrweiler14  35:23 12  27
3. SV Wachendorf14  34:31 3  27
4. SG Vöhringen14  33:20 13  26
5. SV Baiersbronn14  39:26 13  25
6. SG Ahldorf-Mühlen14  33:25 8  23
7. SV Gündringen14  25:20 5  23
8. TuS Ergenzingen14  33:25 8  20
9. SV Vollmaringen14  22:26 -4  20
10. SGM Felldorf/Bierlingen14  19:29 -10  18
11. SpVgg Freudenstadt14  26:25 1  17
12. VfR Sulz14  29:32 -3  16
13. TSF Dornhan14  34:41 -7  16
14. SF Salzstetten14  14:30 -16  11
15. SG Dornstetten14  18:37 -19  11
16. SV Mitteltal-Obertal14  11:42 -31  7
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.