Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Echter Gradmesser zum Saisonstart

Von
Im Elfmeterschießen hatten die Oberiflinger im Bezirkspokal gegen den TuS Ergenzingen das Nachsehen. Das soll in der bevorstehenden Kreisliga-A-Saison anders aussehn. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

Am zweiten Spieltag der noch sehr jungen Saison greifen mit dem SV Oberiflingen und dem SV Dietersweiler zwei Titelaspiranten ins Spielgeschehen ein. Dabei treffen die beiden Titelaspiranten mit dem SV Betzweiler-Wälde und der SG Hallwangen auf zwei stark einzuschätzenden Teams.

Die SG Hopfau/Leinstetten bestreitet ihr erstes Pflichtspiel erst am kommenden Donnerstag. Der SV Oberiflingen geht nach seinem nicht eingeplanten Abstieg aus der Bezirksliga hoch motiviert in die Saison und hat eine fast schon zu gute Vorbereitung hinter sich. Dabei wurden alle Testspiele auch gegen höherklassige Gegner gewonnen und im Bezirkspokal hatte die Mannschaft vom Wasserturm den TuS Ergenzingen am Rande einer Niederlage. Im Elfmeterschießen kam das etwas unglückliche Aus.

In die Vorbereitung war ein viertägiges Trainingslager im Salzburger Land in Österreich eingebettet, das aus Sicht von Trainer Sebastian Schmid sehr gut verlaufen ist. "Da hat alles gepasst. Vom Hotel bis zu den Trainingsplätzen und den Freizeitaktivitäten drum herum – wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und waren mit 19 Spielern vor Ort, die super mitgezogen haben."

Die Vorbereitungsergebnisse möchte Schmid, der die Mannschaft sei zweieinhalb Jahren zusammen mit Sertan Dagler betreut, aber nicht überbewertet wissen. "Im Vorjahr haben wir ähnliche Ergebnisse in der Vorbereitung gehabt und sind dennoch nicht so gut in die Saison gestartet. Ich habe aber heuer den Eindruck, dass meine Mannschaft richtig Bock auf die neue Liga hat und sich auf die Derbys wie gegen den SV Glatten richtig freut."

Der Kader ist im Großen und Ganzen gleichgeblieben. Einzig Oberiflingens Offensivspieler Marcel Hagenlocher hat es zu seinem Vater nach Felldorf/Bierlingen gezogen. Schmids Sohn Luca spielt seit seiner Jugend für die SpVgg Freudenstadt und ist der Spielvereinigung als Spieler weiter erhalten geblieben. Dafür kehrte Roman Rieger zu seinem Heimatverein zurück. Die Brüder Nico und Florian Kübler sowie Tobias Pfau aus der eigenen Jugend werden behutsam aufgebaut und sind ein Versprechen für die Zukunft. Außerdem stehen die Langzeitverletzten Alexander Plicht und Fabian Ziemehl ab sofort sowie Sebastian Klönter und Moritz Lange nach der Winterpause wieder in den Trainingsbetrieb ein.

Oberiflingens Trainer hat in der Vorbereitung auch auf taktische Aspekte großen Wert gelegt. Er geht davon aus, dass sein Team mehr Ballbesitz haben und mehr gefordert sein wird, das Spiel zu machen.

 Sebastian Schmid tippt den zweiten Spieltag in der Kreisliga A1:

SpVgg Freudenstadt II – SV Huzenbach (Sonntag, 13 Uhr). "Für mich sind die Spiele in der Kreisliga A1 nicht einfach zu tippen. Ich traue den Huzenbachern aber eine Punkteteilung in Freudenstadt zu – auch dank der Treffsicherheit von Sören Fleig. Tipp: 1:1."

SV Glatten – Spvgg Grömbach (dieses und alle weiteren Spiele Sonntag, 15 Uhr). Glatten hat bei seinem ersten Saisonspiel in Huzenbach trotz eines zwei Tore Rückstandes zur Pause noch einen Punkt geholt. Das spricht für deren gute Moral. Tipp: 2:1.

SG Hallwangen – SV Dietersweiler. "Dietersweiler erwarte ich in dieser Saison ganz weit vorne und die Weilemer sind in der Lage, in Hallwangen zu gewinnen." Tipp: 2:3.

SV Oberiflingen – SV Betzweiler-Wälde. "Die Alle-Truppe hat mit ihrem Spielertrainer oder auch mit Philipp Schaible sehr gute Einzelspieler in ihren Reihen. Wir wollen unser Auftaktspiel zu Hause aber natürlich für uns entscheiden. Tipp: 2:0."

Phönix Pfalzgrafenweiler – Spfr Aach. "Die Aacher haben ihre Auftaktbegegnung knapp gewonnen und der Phönix in Betzweiler verloren. Da tippe ich auf ein Unentschieden. Tipp: 2:2."

VfR Klosterreichenbach – SV Marschalkenzimmern. "Klosterreichenbach hat eine schlagkräftige Truppe beisammen und wird die Auftaktniederlage in Kaltbrunn mit einem Sieg schnell vergessen machen wollen. Tipp: 3:0."  Spielfrei: SV Wittendorf II.

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.