Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball Donaueschingen dreht nach Rückstand auf

Von
Wollen mit der DJK Donaueschingen einen weiteren Testspielsieg bejubeln: Stephan Ohnmacht (links) und Max Schneider. Foto: Sigwart Foto: Schwarzwälder Bote

Mit dem 4:2-Erfolg beim WFV-Landesliga-Aufsteiger aus Tuttlingen landete die DJK Donaueschingen am Mittwochabend den ersten Sieg in der Vorbereitung auf die neue Saison in der Verbandsliga.

Nach dem frühen Rückstand drehten die Gäste nach Toren von Raphael Schorpp (23.) und Benedikt Ganter (28.) die Partie. Jeweils nach gelungenen Kombinationen erhöhten Stephan Ohnmacht (32.) und Sebastian Sauter (37.) noch vor der Pause auf 4:1. Sie sorgten so für die Vorentscheidung.

"Nach der schwachen Vorstellung beim Wehrle-Cup in Furtwangen wollten wir in Tuttlingen eine positive Reaktion zeigen und boten in den ersten 45 Minuten eine gute Gesamtleistung. Nach dem Seitenwechsel ging die spielerische Linie allerdings verloren. Wir ließen immer mehr nach", konnte DJK-Trainer Tim Heine nur mit der ersten Halbzeit zufrieden sein.

Bereits am Samstag (11 Uhr) folgt im Allmendshofer Sportpark der nächste Test. Die Heine-Elf will sich dabei gegen WFV-Landesliga-Aufsteiger SV Seedorf, der von den ehemaligen Nullachtern Tobias Bea und Tobias Heizmann trainiert wird, für die 1:2-Niederlage zu Beginn der Vorbereitung auf die diesjährige Frühjahrsrunde revanchieren.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.