Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball DJK Donaueschingen verteidigt Tabellenführung

Von
Offensivspektakel bei der DJK Donaueschingen. Foto: Roger Müller

DJK Donaueschingen – FC Neustadt 5:2 (2:0). Zum ersten Mal in diesem Jahr trug die Mannschaft von Trainer Tim Heine ihr Heimspiel auf dem Naturrasen aus. Am Ende stand ein verdienter Derbysieg.

Der Spitzenreiter aus Donaueschingen startete mit vielen Chancen in den ersten sieben Minuten von Daniel Köpfler, des starken Eric Raab, von Raphael Schorpp und von Stephan Ohnmacht.

Die Donaueschinger übernahmen immer mehr die Spielkontrolle. In der 19. Minute unterlief einem Neustädter Spieler ein Handspiel im Strafraum der Gäste. Den fälligen Elfmeter verwandelte Raphael Schorpp zur verdienten 1:0-Führung der Gastgeber. Diese blieben am Drücker und erzielten nach herrlicher Kombination über Raphael Künstler durch Erik Raab das 2:0 (28.). Dies war auch der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Donaueschinger weiter erfrischenden Offensiv-Fußball und brachten den FC Neustadt immer wieder in Verlegenheit.

In der 57. Minute vertändelten die Gäste im eigenen Strafraum an der Grundlinie den Ball. Der nachsetzende Stephan Ohnmacht bediente Raphael Künstler, der eiskalt auf 3:0 erhöhte. In der 63. Minute besaßen die Allmendshofener ihre nächste gute Möglichkeit durch Andreas Albicker, doch der sehr gute FCN-Torhüter Manuel Werner verhinderte vorerst den vierten Treffer der DJK. Neun Minuten später wehrte Werner einen Schuss von Stephan Ohnmacht ab.

Nach einem Fehlpass der DJK im Mittelfeld trafen die Neustädter zunächst die Latte – den Abpraller schloss der eingewechselte Gäste-Torjäger Sam Samma (73.) zum 1:3 ab. In der 80. Minute zeigten die Donaueschinger einen sehenswerten Angriff über die linke Seite. Raphael Schorpp bediente den mitgelaufenen Benedikt Ganter, der überlegt zum 4:1 einschoss. Die Gastgeber hatten in Sachen Torhunger aber noch nicht genug. In der 84. Minute rettete die Latte für den FC Neustadt nach einem schönen Schlenzer von Benedikt Ganter. In der 89. Minute fiel dann überraschend der 2:4-Anschlusstreffer der Hochschwarzwälder. Die Baaremer hatten zuvor im Mittelfeld zu sorglos agiert. Markus Tritschler ließ sich die Chance nicht entgehen.

Den Schlusspunkt eines vom Tabellenführer überzeugenden Auftritts setzte der agile und immer gefährliche Stephan Ohnmacht (90+1). Er schloss den tollen Pass des eingewechselten Max Schneider zum 5:2-Endstand ab.

Am Donnerstag (17.30 Uhr) steigt für die DJK Donaueschingen daheim das mit Spannung erwartete Pokal-Halbfinale gegen den FC Rielasingen-Arlen.

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.