Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fussball "Die Vorfreude ist riesengroß"

Von
Manuel Pflumm setzt auf die TSG-Tugenden. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

(ths). Das lange Warten hat ein Ende; am Samstag bestreitet die TSG Balingen ihr erstes Pflichtspiel in der Regionalliga Südwest. Auftaktgegner in der Balinger Bizerba-Arena ist die U23 des FSV Mainz 05. Für TSG-Kapitän Manuel Pflumm und seine Mitstreiter beginnt nun nach der Feier der Oberliga-Meisterschaft und einer fünfwöchigen Vorbereitung nun wieder der "Ernst des Lebens". Vor der Partie äußert sich der 33-Jährige zur Saisonvorbereitung und dem ersten Spiel.

Jetzt geht es los. Wie groß ist die Vorfreude auf das erste Spiel in der 4. Liga?

Die Vorfreude ist groß. Nach einer langen Vorbereitung endlich mal wieder ein Spiel, in dem es um Punkte geht – und das noch in einer neuen Liga. Nicht nur die Mannschaft, auch der ganze Verein und die Zuschauer brennen auf das erste Spiel in der Regionalliga.

Welche Erkenntnisse nehmen Sie und Ihre Mannschaft mit aus den Vorbereitungsspielen?

Wir haben in den Spielen gegen die Regionalligisten und den Drittligisten Großaspach gesehen, dass wir uns nicht viele Fehler erlauben dürfen. Denn auf diesem Niveau wird jeder kleine Fehler bestraft. Wir müssen in jedem Spiel an unsere Grenzen gehen. Denn dass in der Regionalliga anderer Fußball gespielt wird als in der Oberliga ist uns nun klar. Ohne 100 Prozent Leistung werden wir nichts holen, deshalb müssen wir in jeder Partie über uns hinauswachsen.

Das erste Spiel bestreiten Sie und Ihre Mannschaft gegen den FSV Mainz II. Wie wollen Sie die Partie angehen, um mit einem positiven Ergebnis zu starten?

Wir brauchen gegen Mainz vor allem eine starke Defensive um zu bestehen. Wir kennen den Gegner nicht; aber es ist eine U23-Mannschaft eines Bundesligisten, die sicherlich sehr gut ausgebildet ist. Ich erwarte, dass sie spielstärker sein werden als wir. Darum müssen wir mit unseren Tugenden Kampf und Leidenschaft, die uns seit Jahren auszeichnen, dagegenhalten. Dann können wir mit etwas Glück das Spiel positiv für uns gestalten.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.