Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball "Der Punkt ist der Lohn für die gute Moral"

Von
Der Donaueschinger Alieu Sarr (links) und der Pfullendorfer Samuel Peter kämpfen um den Ball. Foto: Sigwart

Gelungener Verbandsliga-Auftakt für die DJK Donaueschingen: Mit dem hart erkämpften 1:1 gegen den SC Pfullendorf startete der Aufsteiger aus Allmendshofen erfolgreich in die neue Saison.

Dabei fehlten mit Florian Kleinhans, Christian Limberger, Heiko Reich, Sebastian Sauter, Max Schneider, Raphael Schorpp und Marcel Wetzig gleich sieben Stammspieler – vor allem urlaubsbedingt.

Vor stattlicher Zuschauerkulisse spielten die technisch versierten Pfullendorfer erwartungsgemäß vom Anpfiff weg zielstrebig nach vorne. Die DJK-Abwehr musste also Schwerstarbeit verrichten, um einen frühen Gegentreffer zu vermeiden. Allmählich konnten sich die Donaueschinger jedoch befreien. Kurz vor der Pause schloss Stephan Ohnmacht nach guter Vorarbeit von Hendrik Hölzenbein einen der wenigen Konter mit dem umjubelten ersten Verbandsliga-Treffer ab.

Im zweiten Durchgang verstärkten die Linzgauer den Druck, während die Platzherren nicht mehr für Entlastung sorgen konnten und nur noch in der Defensive beschäftigt waren, wobei sich DJK-Keeper Sebastian Neininger mehrfach auszeichnen konnte. Nach dem Pfullendorfer Ausgleich – 20 Minuten vor dem Spielende – schien die Partie endgültig zu kippen, doch der Aufsteiger brachte den ersten Verbandsliga-Punkt in einer reinen Abwehrschlacht mit letzter Kraft und einer tollen Energieleistung über die Zeit.

So sprach DJK-Trainer Tim Heine bei der anschließenden Pressekonferenz von einem insgesamt glücklichen Punktgewinn. "Bei sieben fehlenden Spielern mussten wir zwangsläufig mit einer defensiven Einstellung in das Spiel gehen. Unser Ziel war es, die Räume eng zu machen und kämpferisch alles einzubringen. Letztlich ist der Punkt der Lohn für die gute Moral", bilanzierte der zufriedene DJK-Coach.

Enttäuscht zeigte sich dagegen der Pfullendorfer Trainer Adnan Sijaric: "Die DJK hat es unserer jungen Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit sehr schwer gemacht. Nach der Pause wurden wir stärker. Wir vergaben jedoch reihenweise klare Torchancen", bemängelte Sijaric die fehlende Effektivität bei seinem Team.

Hier gibt es unser Video:

Ergebnisse vom 6. Spieltag

SV Bühlertal - SV 08 Kuppenheim0:1

Tabelle

SToreTDPkt.
1. FV Lörrach-Brombach5  16:5 11  11
2. Kehler FV5  19:9 10  11
3. FC Auggen5  9:2 7  11
4. SV 08 Kuppenheim6  7:4 3  11
5. SV Weil 19105  15:6 9  10
6. Denzlingen5  11:8 3  8
7. SC Pfullendorf5  9:7 2  8
8. FC Radolfzell5  10:9 1  8
9. Offenburger FV5  7:8 -1  5
10. FC Waldkirch5  14:18 -4  5
11. SV Endingen5  6:5 1  4
12. FC Teningen5  9:14 -5  4
13. SC Lahr5  8:14 -6  4
14. DJK Donaueschingen5  4:12 -8  3
15. 1. SV Mörsch5  1:16 -15  3
16. SV Bühlertal6  6:14 -8  2
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.