Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Das Trainerkarussell der Bundesliga

Von
13. Oktober 2010 - der 1. Trainerwechsel der Saison 2010/2011: Christian Gross wird beim VfB Stuttgart entlassen, sein ...

Foto: dapd

Stuttgart - Nun also auch Frank Schaefer: Der Coach des 1. FC Köln trat von seinem Amt zurück  - und ist damit bereits der zwölfte Trainer, der in der Saison 2010/11 seinen Job verloren hat beziehungsweise aufgab.

Des einen Leid ist des anderen Freud: Michael Oenning (beim HSV) oder etwa auch Lucien Favre (neu in Gladbach) durften auf den frei gewordenen Trainerbänken Platz nehmen. Und besonders beim VfB hatte sich das Trainerkarussel in dieser Saison mächtig gedreht: Christian Gross folgte Jens Keller, dem dann Bruno Labbadia folgte.

Eintracht Frankfurt sorgte zudem mit dem überraschenden Wechsel von Michael Skibbe zu Christoph Daum für Aufsehen.

Und auch nach dem 34. Spieltag wird sich das Trainerkarussell weiter drehen - denn gleich mehrere Klubs wechseln nach dem Saisonende ihre Trainer: Jupp Heynckes geht von Leverkusen zu Bayern München und löst dort den Niederländer Andries Jonker ab, Robin Dutt vom SC Freiburg wird Heynckes-Nachfolger bei Bayer und Marcus Sorg rückt in Freiburg von der zweiten Mannschaft zum Cheftrainer der Bundesligamannschaft auf. Bei Hoffenheim wird Holger Stanislawski (vorher St.  Pauli) Nachfolger von Marco Pezzaouli.

In einer Bildergalerie haben wir alle Trainerentlassungen der aktuellen Bundesligasaison aufgeführt - klicken Sie sich durch.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.