Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fußball Corona-Fall beim VfL Nagold II

Von
Corona-Tests sind auch im Amateurfußball unerlässlich (Symbolbild). Foto: dpa

Am Wochenende wurden die Spiele der beiden Mannschaften des VfL Nagold wegen Corona-Fällen bei den beteiligten Teams abgesagt.

Die erste Mannschaft hätte in der Landesliga beim VfL Mühlheim antreten müssen. Bei den Gastgebern war kurzfristig ein Corona-Verdachtsfall aufgetreten. Ein Spieler der Mühlheimer hatte im Vorfeld unbewusst Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person. Die Partie wurde deshalb vorsichtshalber bereits am Freitag abgesagt. "Wir hätten uns zwar gewünscht, dass mit der Absage noch ein Tag abgewartet wird bis das Testergebnis vorliegt. Aber die Sicherheit und Gesundheit der Spieler und aller Beteiligten geht natürlich vor", sagt Dominik Veitinger, Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit der VfL-Fußballabteilung.

Noch kein Nachholtermin

Ein Nachholtermin für das Landesligaspiel ist noch nicht bekannt. Für die Nagolder geht es deshalb normal mit ihrem Spielplan weiter. Am kommenden Samstag, 12. September, steht zu Hause die Partie gegen den SV Wittendorf an.

Komplizierter ist der Fall bei der Bezirksligamannschaft des VfL. "Das Spiel gegen den TSV Haiterbach wurde wegen einem bestätigten Corona-Fall bei uns abgesagt", sagt Veitinger.

Spieler in Quarantäne

Die Spieler, die direkten Kontakt zum mit dem Virus infizierten Teamkameraden hatten, sind nun in Quarantäne und wurden bereits getestet. "Die Ergebnisse erwarten wir am Dienstag", sagt Sprecher Veitinger. Die Spieler müssen wohl trotzdem – egal wie die Tests ausfallen – bis zum 15. September in Quarantäne bleiben – aufgrund der 14-Tage-Regel seit dem Erstkontakt. Das sei die Auflage des Gesundheitsamts.

Einen Ersatztermin für das Spiel gegen die Haiterbacher gibt es auch hier noch nicht. Zudem sei auch noch nicht klar, wann der VfL II überhaupt wieder ins Bezirksligageschehen eingreifen kann. Wenn die Quarantäne der Spieler am 15. September abläuft, dann sollte der VfL II direkt am Tag danach, am Mittwoch, 16. September, laut bisherigem Spielplan, gegen den SV Breitenberg-Martinsmoos antreten. "Ob wir da dann schon spielen können, werden wir erst noch sehen", sagt Veitinger.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.